icon-symbol-logout-darkest-grey
Anatomische Sammlung

Restaurierung der anatomischen Sammlung

Umfassende Maßnahmen stellen den Erhalt der Sammlung sicher.

Die anatomische Sammlung des Instituts für Anatomie und Zellbiologie im Neuenheimer Feld gibt wertvolle Einblicke in die Medizinhistorie. Zur Sammlung, die bereits auf das 19. Jahrhundert zurückgeht, zählen 630 menschliche Präparate, 200 historische Modelle sowie zahlreiche Lithografien. Die Exponate der Sammlung müssen jedoch fachmännisch restauriert, dokumentiert und konserviert werden, um diese auch für zukünftige Generationen erlebbar zu machen. Mittelfristig ist geplant, die Sammlung, die sich bisher auf verschiedene Räume verteilt, an einem Standort zusammenzufassen.

Prof. Dr. Joachim Kirsch

Dank einer großen Spende konnten wir bereits mit der Restaurierung der Exponate beginnen, haben Vitrinen angeschafft, die Ausstellungsräume mit UV-Schutz versehen. Damit haben wir wichtige Schritte eingeleitet, um die anatomische Sammlung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, für künftige Generationen zu bewahren und für die Forschung zu erschließen.

Prof. Dr. Joachim Kirsch, Geschäftsführender Direktor, Institut für Anatomie und Zellbiologie