icon-symbol-logout-darkest-grey

Forum Digital HumanitiesArbeitskreis

Der Arbeitskreis Digital Humanities gewährleistet, dass Entwicklungen aus Forschung und Lehre niederschwellig an den Vorstand zur Entscheidungsfindung (Budgetvergabe, Strategiebildung) sowie an das Servicecenter zur Weiterentwicklung des Serviceportfolios gegeben werden können. Zugleich dient der Arbeitskreis dem wissenschaftlichen Austausch und der kommunikativen Weitergabe der Angebote des Servicecenters an Einzelpersonen und neue Projekte im Bereich DH an der Universität Heidelberg.

Es ist erwünscht, dass sich innerhalb des Arbeitskreises auch kleinere Interessens- und Fachverbünde in Arbeitsgruppen zusammenfinden, deren Ergebnisse, Forschungsimpulse und Anfragen über die Koordinationsstelle weitervermittelt und sichtbar gemacht werden. Die Ergebnisse der so entstehenden Arbeitsgruppen und Informationen zur thematischen und methodologischen Vorgehensweise der jeweils daran beteiligten Projekte werden über den/die Sprecher*in des Arbeitskreises und die Koordination dem Vorstand mitgeteilt. Dies soll ausschließlich der transparenten Kommunikation mit dem Vorstand und dessen fortwährend aktueller Informationslage dienen, um anstehende Entscheidungen möglichst effizient und informiert treffen zu können.

Derzeit ist der Arbeitskreis nach Absprache mit den Mitgliedern in drei Einzelgruppen aufgeteilt:

  • Tool- und Forschungswerkstatt (Synergie der Projekte, Sichtbarkeit, Interdisziplinarität und Kooperation)
  • Lehre und Weiterbildung (Entwicklung von Weiterbildungsformaten)
  • Strategie und Planung (Bedarfsanzeige und -ermittlung im infrastrukturellen Bereich und thematische Schwerpunktsetzungen HFDH)

Die Ergebnisse der Einzelgruppen werden im Arbeitskreis gesammelt besprochen und anschließend in den Vorstand zur Beratung eingebracht.

Sprecher des Arbeitskreises ist Dr. Kilian Schultes.

Mitglied des Arbeitskreises DH können auf Antrag sämtliche DH-interessierten Mitglieder der Universität Heidelberg werden, die mindestens einen Master-Abschluss oder Vergleichbares vorweisen können. Der Antrag muss vom Vorstand bestätigt werden.

Folgende Fakultäten, Fachverbünde und Zentren sind bereits Teil des Arbeitskreises: