Fields of FocusResearch Councils

Die Research Councils der vier Fields of Focus koordinieren die Entwicklung in ihrem jeweiligen Forschungsschwerpunkt:

  • Sie stimulieren, unterstützen und begleiten den wissenschaftlichen Diskurs des Field of Focus;
  • sie stellen die Vernetzung der Fields of Focus innerhalb der Universität sowie ihre Zusammenarbeit mit außeruniversitären Partnern sicher;
  • sie verwalten ihr eigenes Budget, wobei Förderungen in der Regel auf die Anfangsphase eines Projekts beschränkt sind (start-up funding);
  • sie koordinieren und bewerten die Förderinstrumente in ihrem Field of Focus, gegebenenfalls mit externer Unterstützung.

Ein Research Council setzt sich aus maximal zwölf Mitgliedern zusammen. Dabei werden bis zu sechs Mitglieder aus den beteiligten Fakultäten entsandt, darunter Vertreter aus Exzellenzclustern und Graduiertenschulen sowie ein Nachwuchswissenschaftler. Ein Studiendekan gewährleistet zudem die Verknüpfung von Forschung und forschungsorientierter Lehre. Außeruniversitäre Partnerinstitutionen oder andere Universitäten mit engen Verbindungen zum entsprechenden Field of Focus sind ebenfalls mit bis zu sechs Mitgliedern im Research Council vertreten. Das Gremium arbeitet eng mit den Fakultäten zusammen, ersetzt jedoch nicht deren Aufgaben in der akademischen Selbstverwaltung.