Field of Focus IIIForschungsaktivität

Das FoF 3 fördert im Jahr 2019 insbesondere Projekte aus dem Themenspektrum Kulturelles Erbe und Transkulturelle Studien. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Ansätzen der Digital bzw. Computational Humanities und deren Vernetzung an der Universität Heidelberg.

Die zumeist interdisziplinär ausgerichteten Projekte sind entweder für Workshops oder als Anschubfinanzierung für die Ausarbeitung größerer Drittmittelprojekte angelegt. Beide Förderlinien dienen der Profilbildung des Field of Focus 3 bzw. der Brückenbildung zum Field of Focus 4. 

Der Wissenstransfer der Forschungsaktivitäten am Field of Focus 3 geschieht vor allem durch die starke Verbindung von Forschung und Lehre in klassischen ebenso wie in neuen Studiengängen, die durch das besondere Profil der Geisteswissenschaften in Heidelberg geprägt wurden, wie z. B. der Master of Transcultural Studies (MATS) oder der Heidelberger Mittelaltermaster. Durch den Import der Forschung in die Lehre (research-based teaching) wird gewährleistet, dass gesellschaftliche Kernaufgaben der Geisteswissenschaften von künftigen Lehrern, Kulturarbeitern und Entscheidungsträgern wahrgenommen werden können. Darüber hinaus haben sich vor allem die beiden großen Forschungsverbünde – das Cluster „Asia and Europe in a Global Context“  sowie der SFB 933 „Materiale Textkulturen“ – um strategische Formen zielgerichteter Wissenschaftskommunikation verdient gemacht: In Vortragsreihen, Diskussionsrunden, Sammlungsführungen, Videos und Social Media präsentieren sie ihre Forschung verschiedenen Zielgruppen der Öffentlichkeit.

Geförderte Projekte 2018

Tabelle

Geförderte ProjekteProjektleitung
Geförderte ProjekteProjektleitung
Workshop "Work Attitudes and Values in Post-Crisis Europe" Prof. Dr. Jale Tosun (Institut für Politische Wissenschaft)
Realizing Values Prof. Dr. Jale Tosun (Institut für Politische Wissenschaft)
Heidelberger Forum EditionProf. Dr. Ludger Lieb (Germanistisches Seminar)
Cultural HeritageProf. Dr. Christian Witschel (Heidelberg Zentrum Kulturelles Erbe)

Kontakt