Spenden für das Amirana-Stipendium

Warum spenden?

Damit auch in Zukunft weiterhin hochmotivierte Studierende der Medizin und Zahnmedizin aus den Ländern des globalen Südens, die unverschuldet in eine finanzielle Notlage geraten sind, schnell und unbürokratisch Hilfe erhalten können, bitten wir Sie um Ihre Unterstützung.

Folgen Sie dem Beispiel der Initiator*innen des Amirana-Stipendiums und investieren auch Sie in die nächste Generation. Mit Ihrer Spende eröffnen Sie jungen Menschen eine Perspektive und ermöglichen ihnen eine erfolgreiche berufliche Zukunft.

Eine Investition in die Ausbildung medizinischen Personals für die Länder des globalen Südens - Länder die bspw. aktuell besonders schwer unter der Corona Pandemie wie auch den damit verbundenen Folgen wie Hunger, politische Unruhen oder Bildungsnot zu leiden haben - ist ein wertvoller Beitrag zur Linderung von Not, Reduzierung globaler Ungleichheit und eine Sicherung des Friedens.

Reduzieren Sie mit Ihrer Spende Existenzängste und schenken Sie Sicherheit und Freiraum zum erfolgreichen Studienabschluss. Lassen Sie Lebensträume wahr werden!

Jetzt spenden

Erfolgreich investiert

Foto der Amirana-Stipendiatin Nicole Delgado

Dank des Stipendiums kann ich weiterhin meinen Lebenstraum verwirklichen und eine bestmögliche Ärztin werden. Ich hoffe, dass auch ich eines Tages zukünftige Studierende in finanzieller Not unterstützen kann.

Nicole Delgado, Ecuador, 11/2018 - 12/2019

Foto der Amirana-Stipendiatin Lisette Chokonthe Monthe

Am Ende meines Studiums möchte ich nach Kamerun zurückkehren. Deutschland hat schon sehr gute Ärzte und Ärztinnen und die Chance hier studieren zu dürfen, würde ich nutzen um die medizinische Bildung meines Landes weiterzuentwickeln.

Lisette Chokonthe Monthe, Kamerun, 2/2017 - 01/2018 und 03/2019 - 12/2919

Foto des Amirana-Stipendiaten Nugzar Lekiashvili

Das Amirana-Stipendium garantiert mir finanzielle Sicherheit während einer der wichtigsten Etappen meines Lebens - des 1. Staatsexamens in Medizin.

Nugzar Lekiashvili, Georgien, 12/2017 - 09/2018