Berufs- und organisationsbezogene Beratungswissenschaft

PdfDownload Modulhandbuch

Module

Pflichtmodule

G: Theorien und Ansätze für die Gestaltung von Beratung als Interaktionsprozess

Inhalte

  • Kognitive Verhaltensberatung
  • Personenzentrierte Beratung
  • Systemische Beratung
  • Lösungsorientierte Beratung
  • Synergetischer Beratungsansatz der Selbstorganisation
  • Professionalität und Ethik in der Beratung

Ziele

Die Studierenden

  • lernen unterschiedliche Ansätze zur personen- und organisationsbezogenen Beratung kennen, die für die Gestaltung des Beratungsprozesses als Interaktionsprozess wichtig sind,
  • vergleichen diese untereinander nach systematischen Kriterien,
  • setzen sich mit Eckpunkten eines integrierten Ansatzes zur Gestaltung des Beratungsprozesses auseinander.

Workload / Leistungspunkte: 360 Stunden / 12 Leistungspunkte

 

 

R: Rahmenbedingungen der Beratung

Organisationale Kontexte in der Beratung

Inhalte:
  • Konzeptionelle Zugänge zur Qualität in der Beratung
  • Strategien der Qualitätsentwicklung in organisationalen und politischen Kontexten
  • Typen von Beratungsorganisationen

Strukturelle Faktoren der Beratung

Inhalte:
  • Gesellschaftliche Relevanz und Entwicklung des Beratungsfeldes
  • Bildungs-/Ausbildungssystem
  • Qualifikations-/Beschäftigungsstruktur und Arbeitsmarktbezug

Rechtliche Grundlagen und Förderprogramme der Beratung

Ziele:

Die Studierenden erwerben im Modul die folgenden Kompetenzen:

  • vertieftes Wissen über gesellschaftlich wichtige Rahmenbedingungen der Beratung auf aktuelle Entwicklungen anwenden,
  • aktuelle Veränderungen gesellschaftlicher Rahmenbedingungen analysieren und deren Auswirkungen auf individuelle Berufs- und Lebensverläufe anwenden,
  • personen- und organisationsbezogener Beratungsfelder vor diesem Hintergrund reflektieren.

Workload / Leistungspunkte: 360 Stunden / 12 Leistungspunkte

 

B: Beratungspraxis, Portfolio und Lernbegleitung

Inhalte

  • Reflexion der Lernbiographie
  • Bilanzierung individuell erworbener Kompetenzen
  • Studiengangsspezifische Lerntechniken (Online-Lernen, Gruppenmethoden etc.)

Ziele

Die Studierenden

  • beschreiben und reflektieren ihre eigene Lernbiographie und ihre Professionalisierung hinsichtlich des eigenen beraterischen Handelns,
  • erstellen ihr persönliches Kompetenzprofil und gleichen dieses mit den Anforderungen des Studiums ab,
  • legen ihre individuellen Lernziele fest,
  • reflektieren ihre Beratungspraxis anhand ausgewählter Fälle,
  • dokumentieren ihre Beratungspraxis,
  • lernen die zeitlichen und fachlichen Anforderungen des Studiums realistisch einzuschätzen.

Workload / Leistungspunkte: 360 Stunden / 12 Leistungspunkte

 

 

MA: Masterarbeit und Masterprüfung

Inhalte

  • Anwendung wissenschaftlicher Theorien
  • empirische Zugänge zur Bearbeitung spezifischer Fragestellungen
  • Teilnahme am wissenschaftlichen Begleitseminar zur Bearbeitung der eigenen Masterarbeit

Ziele

Die Studierenden

  • bearbeiten eigenständig eine beratungsrelevante Fragestellung mit wissenschaftlichen Methoden unter Bezugnahme auf einschlägige Theorien und empirischen Forschungsergebnissen,
  • zeigen die Fähigkeit ihre Forschungsarbeit und Forschungsergebnisse im wissenschaftlichen Diskurs zu verteidigen.

Workload / Leistungspunkte: 900 Stunden / 30 Leistungspunkte

 

P: Personenbezogene Beratung

Inhalte

Individuumsbezogene Theorien und Konzepte

  • Lern- und Kompetenzentwicklungstheorien
  • Theorien und Modelle der (beruflichen) Entwicklung
  • Lebenslauf- und Biographieforschung
  • Entscheidungstheoretische Grundlagen
  • Psychologische Grundlage zu Persönlichkeit, Motivation, Selbstwirksamkeit

Methoden und Aufgabenfelder der personenbezogenen Beratung

  • Ansätze zur Kompetenzbilanzierung
  • Diagnostische Grundlagen
  • Überblick über Aufgabenfelder der personenbezogenen Beratung (Berufs(wahl)beratung am Übergang von der Schule zur Berufsausbildung und in tertiäre Bildungswege, Karriere- und Laufbahnberatung, Coaching, Beratung im Kontext von Personalentwicklung, Weiterbildungsberatung, Fallmanagement etc.)
  • Überblick über verschiedene Beratungssettings
  • Fallreflexion personenbezogener Beratung

Ziele

Die Studierenden erwerben im Modul die folgenden Kompetenzen:

  • individuumsbezogene Theorien, Konzepte, Methoden und Aufgabenfelder der personenbezogenen Beratung kennen und auf aktuelle Anforderungen in der Beratung beziehen,
  • das eigene Methoden- und Handlungsrepertoire weiterentwickeln und Erfahrungen reflektieren.

Workload / Leistungspunkte: 360 Stunden / 12 Leistungspunkte

 

P-Projekt: Projekt zur personenbezogenen Beratung

Inhalte

  • Ideengenerierung und -konkretisierung für ein personenbezogenes Beratungsprojekt
  • Durchführen von Beratungsgesprächen
  • Einführung in die Kollegiale Beratung und deren Anwendung
  • Präsentation und Diskussion des Projektverlaufs
  • Individuelles Feedback

Ziele

Die Studierenden erwerben im Modul die folgenden Kompetenzen:

  • Durchführung von Projekten zur personenbezogenen Beratung, dabei
  • Konzipierung und Planung sowie Analyse und Reflexion von Beratungsprozessen anhand systematischer Fragestellungen,
  • Integration von Theoriewissen aus unterschiedlichen Bereichen in beraterisches Handeln,
  • Auswertung und Reflexion von Projekterfahrungen aufgrund systematischer Kriterien in einem Projektbericht,
  • Nutzung der Methode der Kollegialen Beratung für die Durchführung und Reflexion des Projekts.
  •  

Anmerkung: Die Absolvierung des P- Projektes ist für alle Studierenden vorgesehen. Studierende mit genügend beruflichen Vorerfahrungen können jedoch auswählen, ob sie nur das P- oder das O-Projekt absolvieren möchten (siehe dazu auch § 11 (2) der Prüfungsordnung).

Workload / Leistungspunkte: 360 Stunden / 12 Leistungspunkte

 

O: Organisationsbezogene Beratung

Inhalte

Organisationstheorien und Modelle der organisationalen Entwicklung (sowie spezielle Anwendungsfelder)

  • Grundlegende Organisationstheorien
  • Spezifika des Non-Profit-Bereichs
  • Faktoren für betrieblich-arbeitsorganisatorischen Wandel
  • Systemische Ansätze für organisationsbezogene Beratung
  • Konflikttheorien

Strategien der Organisationsberatung

  • Auftragsklärung und Prozessarchitektur
  • Großgruppenverfahren als Startszenarien
  • Strategien für die Veränderung von Organisationen (Teamentwicklung, Prozess-management, Wissensmanagement, Organisationsbezogenes Coaching)
  • Erfolgskriterien von OE-Prozessen und Rolle von OE-Beratern

Ziele

  • Analyse von Organisationen vor dem Hintergrund  verschiedener organisationstheoretischer Perspektiven,
  • Konzeption von längerfristigen Beratungsprozessen in Organisationen,
  • Verstehen von Veränderungsprozessen in Organisationen
  • Die Prinzipien der Organisationsentwicklung anwenden.

Workload / Leistungspunkte: 360 Stunden / 12 Leistungspunkte

 

O-Projekt: Projekt zur organisationsbezogenen Beratung

Inhalte

  • Ideengenerierung und -konkretisierung für ein organisationsbezogenes Beratungsprojekt
  • Durchführen von Beratung mit/in Organisationen
  • Kollegiale Beratung: Vertiefung
  • Präsentation und Diskussion des Projektes
  • Angebote zum individuellen Feedback, Wissensmanagement, Organisationsbezogenes Coaching
  • Erfolgskriterien von OE-Prozessen und Rolle von OE-Beratern

     

Ziele

Die Studierenden erwerben im Modul die folgenden Kompetenzen:

  • Beratungsprozesse unter Bezugnahme auf theoretische Konzepte in Organisationen planen, umzusetzen und evaluieren,
  • Reflexion des eigenen beraterischen Handelns in Organisationskontexten anhand von Projekterfahrungen,
  • Integration von Theoriewissen aus unterschiedlichen Bereichen in beraterisches Handeln,
  •  Auswertung und Reflexion von Projekterfahrungen aufgrund systematischer Kriterien in einem Projektbericht,
  • Nutzung der Methode der Kollegialen Beratung für die Durchführung und Reflexion des Projekts.

Anmerkung: Die Absolvierung des O-Projektes ist von allen Studierenden möglich. Studierende mit genügend beruflichen Vorerfahrungen können jedoch auswählen, ob sie nur das P- oder das O-Projekt absolvieren möchten (siehe dazu auch § 11 (2) der Prüfungsordnung).

Workload / Leistungspunkte: 360 Stunden / 12 Leistungspunkte

 

W: Techniken wissenschaftlichen Arbeitens

Inhalte

  • Literaturrecherche
  • Informationsbeschaffung
  • Wissenschaftliches Schreiben
  • Empirische Forschungsmethoden
  • IT gestützte Datenauswertung

Ziele

Die Studierenden aktualisieren ihre

  • Kenntnisse der Literaturrecherche und Informationsbeschaffung,
  • Fähigkeiten zum wissenschaftlichen Schreiben,
  • Kenntnisse in empirischen Forschungsmethoden.

Workload / Leistungspunkte: 180 Stunden / 6 Leistungspunkte

 

Wahlmodule

M: Management von Beratungsorganisationen und Selbstständigkeit als Berater/in

Inhalte

  • Managementtheorien
  • Führungstheorien und Leitungskonzepte
  • Konzepte der Geschäftsmodellentwicklung
  • Grundlagen der Existenzgründung

Ziele

Die Studierenden erwerben im Modul die folgenden Kompetenzen:    

  • Ansätze für das professionelle Management von Beratungseinrichtungen kennen,
  • Führungs- bzw. Leitungsrollen in Beratungseinrichtungen analysieren,
  • Voraussetzungen und Einflussfaktoren auf eine Selbstständigkeit im Beratungsfeld kennen.

Workload / Leistungspunkte: 180 Stunden / 6 Leistungspunkte

 

F: Empirische Beratungsforschung

Inhalte

  • Gestaltung eines Forschungsprozesses
  • Entwicklung von Forschungsfragestellungen
  • Analyse empirischer Erhebungen

Ziele

Die Studierenden

  • setzen sich differenziert mit forschungsmethodischen Konzepten für das Beratungsfeld auseinander,
  • lernen Phasen und Schritte eines Forschungsprozesses unter Rückbezug auf qualitative und/oder quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung kennen und bewerten.
  • lernen aktuelle Forschungsthemen für die Beratungswissenschaft aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven zu unterscheiden und zu formulieren.

Workload / Leistungspunkte: 180 Stunden / 6 Leistungspunkte

S: Spezialisierung in der Beratung

Inhalte

  • in Absprache und je nach vereinbarten (nachgefragten) Themenschwerpunkten
  • Möglichkeit zur Anerkennung von einschlägigen Studienleistungen oder Weiterbildungen zur Beratung

Ziele

  • Beratungswissen in unterschiedlichen Themenbereichen erweitern.

Workload / Leistungspunkte: 180 Stunden / 6 Leistungspunkte

 

E-Mail: wisswb@uni-hd.de
Letzte Änderung: 29.02.2016
zum Seitenanfang/up