Bereichsbild
Frühere Meldungen
Information


SUCHE

Meldungen

Alte Strukturen überwinden im Seminar Hierarchie in der Mediation

08.10.2009

In der Verwaltung ein Ding der (Un-) Möglichkeit? Aus dem Weiterbildungsprogramm Mediation der Universität Heidelberg

In der Verwaltung werden Konflikte in der Regel hierarchisch geregelt, ganz getreu dem Motto „Der Vorgesetzte hat immer Recht“. Krankheit und Dienstunfähigkeit sind oftmals die einzigen Möglichkeiten, die dem Angestellten bleiben, mit dem Konflikt umzugehen. Gegenbeispiele sollen in diesem Seminar aufzeigen, dass auch oder gerade ausschließlich alternative Verfahren angewendet werden müssen, um den Konflikt nicht nur zu manifestieren, sondern auch zu entscheiden.

Die Universität Heidelberg und das Heidelberger Institut für Mediation bieten am

Sa, 21. November 2009 das Seminar Hierarchie in der Mediation an.

Es wendet sich an alle, die sich beruflich mit zwischenmenschlichen Konflikten und der Klärung oder Regelung von Interessensgegensätzen befassen.

Das sechs Zeitstunden umfassende Seminar findet in Heidelberg statt und wird von zwei erfahrenen MediatorInnen geleitet. Dr. Barbara Weigle und Peter-Paul Bartels werden die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten des Mediationsverfahrens sowie unter anderem durch Rollenspielsequenzen mögliche Strategien und Taktiken in diesem besonderen Anwendungsfeld der Mediation vorstellen. Frau Dr. Weigle ist Mediatorin BAFM, BM sowie Verwaltungsjuristin, arbeitet bei der Stadt Heidelberg und setzt seit 2004 in städtischen Ämtern bei Konflikten nach innen und außen die Grundsätze der Mediation mit großem Erfolg ein. Peter-Paul Bartels ist Lehrer an der Verwaltungsfachhochschule Hessen für die Fächer Berufsethik, Politik und Konfliktberatung. Er ist darüber hinaus regelmäßig als Coach und Mediator (BAFM, NCRC) in der öffentlichen Verwaltung und in der Wirtschaft tätig.

Downloads:

E-Mail: wisswb@uni-hd.de
Letzte Änderung: 15.12.2010
zum Seitenanfang/up