Bereichsbild
Frühere Meldungen
Information


SUCHE

Meldungen

Hohe Nachfrage nach Mediationsausbildung

Die Universität Heidelberg bietet vom 18. bis 21. April 2012 wieder ein Grundlagenseminar im Weiterbildungsprogramm Mediation an.

29.02.2012

Nicht immer muss ein Streit vor Gericht ausgetragen werden. Statt dessen bieten alternative Konfliktlösungsverfahren wie die Mediation sogar deutliche Vorteile: Die finanzielle und psychische Belastung ist deutlich geringer, oftmals kann eine Eskalation des Konfliktes vermieden werden, und die streitenden Parteien werden schließlich Vertragspartner.

Die Universität Heidelberg und das Heidelberger Institut für Mediation bieten vom

18. bis 21. April 2012 mit dem Grundlagenseminar Mediation

einen Einstieg in die Mediationsausbildung an. Mit dem Seminar werden alle angesprochen, die sich beruflich mit zwischenmenschlichen Konflikten und der Klärung oder Regelung von Interessensgegensätzen befassen.

Das 24 Zeitstunden umfassende Seminar findet in Heidelberg statt und wird von einer Pionierin der Mediation in Deutschland geleitet. Lis Ripke wird einen Überblick über das Mediationsverfahren sowie dessen Indikation, Ablauf, Struktur und Anwendungsmöglichkeiten vorstellen.

Lis Ripke ist Mediatorin BAFM und Ausbilderin BM, Lehrbeauftragte der Universitäten Heidelberg und Barcelona. Sie gründete 1995 gemeinsam mit Prof. Reiner Bastine das Heidelberger Institut für Mediation und leitet es bis heute.

Das Teilnahmeentgelt für das Grundlagenseminar beträgt € 840,00 zuzüglich Tagungspauschale.

Download Flyer

Im Anschluss an das Grundlagenseminar (24 Stunden), das mit einer Teilnahmebescheinigung abschließt, können Vertiefungsseminare (66 Stunden) gebucht werden. Nach dem Besuch dieser 90 Zeitstunden stellt die Universität Heidelberg eine Bescheinigung über die theoretische Grundausbildung aus. Optional können im Anschluss daran methodische und thematische Spezialisierungsseminare gebucht werden, um in verschiedenen Berufsfeldern und Anwendungsbereichen qualifiziert als Mediatorin, als Mediator arbeiten zu können. Nach 200 Zeitstunden wird ein Zertifikat der Universität Heidelberg vergeben.

Informationen

Universität Heidelberg – Wissenschaftliche Weiterbildung
Petra Nellen
Bergheimer Str. 58 A
Gebäude 43 11
69115 Heidelberg
Telefon: ++49(0)6221/54-78 10
Telefax: ++49(0)6221/54-78 19
E-Mail: wisswb@uni-hd.de
www.wisswb.uni-hd.de

E-Mail: wisswb@uni-hd.de
Letzte Änderung: 23.07.2012
zum Seitenanfang/up