Bereichsbild
Frühere Meldungen
Information


SUCHE

Meldungen

Bundesfinanzhof fällt Urteil zur steuerlichen Behandlung von Berufsausbildungskosten

29.09.2009

Kosten für ein Studium künftig besser steuerlich absetzbar

Bundesfinanzhof legt Urteilsgründe vor

Ein neues Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) klärt die bislang strittige Frage, ob und wie Kosten für ein Studium steuerlich abzugsfähig sind. Wurde bereits eine berufliche Ausbildung absolviert, können die Kosten unter bestimmten Voraussetzungen vollständig als Werbungskosten abgesetzt werden.

Dies stellt eine deutliche Verbesserung gegenüber der bisherigen Praxis dar. Bislang konnten die zum Teil erheblichen Aufwendungen lediglich als Sondersausgaben bis zu einem maximalen Betrag in Höhe von € 4.000,00 abgesetzt werden. Durch die aktuelle Begründung eröffnet sich zudem die Möglichkeit zum Verlustvortrag.

Der Bund der Steuerzahler weist darauf hin, dass Betroffene, die für die Jahre 2005 bis 2008 noch keine Steuererklärung abgegeben haben, obwohl sie dies dürfen, diese anfertigen sollten, um die Kosten geltend zu machen. Eine rückwirkende Anwendung auf bereits eingereichte Steuererklärungen hängt vom jeweiligen Einzelfall ab.

Quellen:

E-Mail: wisswb@uni-hd.de
Letzte Änderung: 15.12.2010
zum Seitenanfang/up