Bereichsbild
Kontakt

Kommunikation und Marketing
Grabengasse 1
69117 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-19011
Fax +49 6221 54-19020
kum@uni-heidelberg.de

Lagekarte

 
Download

Leitbild (PDF)

 
Weiterführende Informationen
SUCHE

Leitbild der Universität Heidelberg

Skulptur 250x125Gegründet im Jahr 1386 ist die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg die älteste Universität in Deutschland. Sie ist baden-württembergische Landesuniversität. Die Universität Heidelberg mit ihrer reichen Tradition als Forschungsuniversität von internationalem Rang richtet ihr Handeln und ihre Ziele an dem nachfolgenden Leitbild und den hierauf aufbauenden Grundsätzen aus:

  • Auf der Grundlage ihrer Wirkungsgeschichte ist die Universität Heidelberg der umfassenden Mehrung und Verbreitung des Wissens über Mensch und Welt durch Forschung und Lehre verpflichtet. Als Volluniversität bekennt sie sich zur Freiheit in Forschung und Lehre und zu ihrer Verantwortung gegenüber Mensch, Gesellschaft und Natur.
  • Die Universität Heidelberg will Wissen und Können in einer offenen, vorurteilsfreien Haltung gegenüber Menschen und Ideen entwickeln, nutzbar machen und an die nachfolgenden Generationen weitergeben. »Semper Apertus. Stets offen« ist ihr Wahlspruch.
  • Die Universität Heidelberg versteht sich als eine aus ihrer Geschichte gewachsene, der Gegenwart verpflichtete und die Zukunft gestaltende Forschungs- und Lehreinrichtung, die sich zentralen Fragen der Menschheit widmet, sich auf die Grundlagenforschung und deren Anwendung konzentriert und die Studierenden als Partner im Wissenschaftsprozess frühzeitig beteiligt.
  • Die fachwissenschaftliche Breite der Universität Heidelberg umfasst Geistes-, Sozial- und Rechtswissenschaften sowie Natur- und Lebenswissenschaften einschließlich der Medizin.
  • Aufgaben der Volluniversität sind:
    • hervorragende Einzeldisziplinen weiterzuentwickeln, sie zu verknüpfen und die fachbezogenen Fragen auf höchstem wissenschaftlichen Niveau zu bearbeiten.
    • Voraussetzungen für eine umfassende, fächerübergreifende Zusammenarbeit zu schaffen und zu sichern mit dem Ziel, wesentliche Beiträge zur Lösung der großen Fragen von Menschheit, Gesellschaft und Staat in einer sich beschleunigt verändernden Welt zu leisten.
    • ihre Forschungsergebnisse in die Gesellschaft zu tragen und deren Nutzung in allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu fördern.
  • Der Universität Heidelberg gehören Studierende aller Qualifikationsstufen, Forschende, Lehrende und Mitarbeiter in Technik und Verwaltung an. Sie organisiert und verwaltet sich selbst. Ihre Mitglieder sind den Grundsätzen guter wissenschaftlicher Praxis verpflichtet.
  • Die Universität Heidelberg vereinigt das Wissen und Können ihrer Mitglieder über alle Generationen hinweg. Sie setzt auf eine gezielte Nachwuchsförderung, bietet bereits etablierten Wissenschaftlern einen attraktiven und selbstbestimmten Forschungsraum und bindet herausragende emeritierte Wissenschaftler als Seniorprofessoren. Diese Allianz des Wissens bildet eine ausgezeichnete Basis, um neue Forschungsfragen zu identifizieren und zielstrebig zu bearbeiten. Damit vermag die Universität zukünftigen Anforderungen beweglich und angemessen zu begegnen.
  • Durch die wechselseitige Verbindung von Forschung und Lehre gewährleisten die Mitglieder der Universität Heidelberg eine umfassende akademische Bildung, Ausbildung und Weiterbildung.
  • Über die Gleichberechtigung von Männern und Frauen sowie die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie hinaus bekennt sich die Universität Heidelberg zur Diversität und Gleichstellung aller ihrer Mitglieder und wirkt in diesem Sinne auch über die Grenzen der Universität hinaus.
  • Die Universität Heidelberg wird ihre Zusammenarbeit mit außeruniversitären wissenschaftlichen Einrichtungen festigen und weiterentwickeln.
  • Die Universität Heidelberg will ihre guten Kontakte zu ihren Ehemaligen und Absolventen, zu ihren Freunden und Förderern sowie zu ihren Partnern in der Wirtschaft weiter ausbauen, um zusätzliche ideelle und materielle Unterstützung für ihre Belange zu gewinnen.
  • Die Universität Heidelberg ist traditionell international ausgerichtet. Sie nimmt eine führende Position in Deutschland und Europa ein und verpflichtet sich, ihre Stellung im weltweiten Wettbewerb zielstrebig zu verbessern. Sie wird ihre Anziehungskraft für herausragende ausländische Forscher und Studierende weiterhin erhöhen und ihre internationalen Netzwerke ausbauen, um ihrem wissenschaftlichen Nachwuchs und ihren Wissenschaftlern die besten Qualifikations- und Entfaltungsmöglichkeiten zu bieten.
E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 23.03.2015
zum Seitenanfang/up