Bereichsbild
Kontakt

Arbeitssicherheit/
Biologische Sicherheit

Im Neuenheimer Feld 325
69120 Heidelberg
Tel. +49 6221 54 2170
aus dem Kliniknetz: 115 2170
Fax +49 6221 54 2199
sicherheit@zuv.uni-heidelberg.de

Ansprechpartner:

Gruppe

 
News

Buschtrommel
(aktuelle Ausgabe)

Arbeiten an Sicherheits-werkbänken (Flyer)

 
Ankündigungen/ Veranstaltungen

Save the Dates:

15.03.-16.03.2018 -
Fortbildung in der Gentechnik

Sicherheitsbeauftragte:
neu bestellt oder interessiert?

 
Themen
Service

Betriebsanweisungen

Brandschutzhelferausbildung

Buschtrommel-Archiv

DaMaRIS

Dokumente/ Formulare

Links

Piktogramme

Rechtsgrundlagen

Sicherheitsbegehungen

Unterweisungsvorlagen

 
SUCHE

Stoffgruppen-Betriebsanweisungen

Zur Beschreibung der Eigenschaft von Stoffen, deren Gefährlichkeit als nicht zu hoch anzusehen ist, genügt es in der Regel, Stoffgruppen-Betriebsanweisungen (GBA) zu erstellen. Diese GBA müssen mindestens auf der Festplatte des eigenen Computers oder einer allen Mitarbeitern zugänglichen Netzwerkfestplatte abgespeichert sein. Sind die GBA jederzeit einsehbar, kann auf ein Ausdrucken verzichtet werden, da die Vorgabe der Gefahrstoffverordnung erfüllt wird: "...Der Arbeitgeber stellt sicher, dass den Beschäftigten eine schriftliche Betriebsanweisung [...] zugänglich gemacht wird. ..."

Es wird dennoch empfohlen, alle an einem Arbeitsplatz benötigten GBA auszudrucken und im Labor-Sicherheitsordner bereit zu halten.

GBA stehen für Stoffe mit folgenden Eigenschaften zur Verfügung:

 

Für Stoffe mit höheren Gefahrenpotenzialen (krebserzeugend, erbgutverändernd, fortpflanzungsgefährdend, tödlich giftig, extrem- oder selbstentzündlich, explosiv) müssen Einzelstoff-Betriebsanweisungen (EBA) erstellt werden, und auch für Stoffe mit weniger gefährlichen Eigenschaften sollten dann EBA erstellt werden, wenn diese Stoffe permanent in größerer Menge in Gebrauch sind!

 

Verantwortlich: Sicherheit
Letzte Änderung: 04.10.2015
zum Seitenanfang/up