Bereichsbild
Kontakt

Katharina Bitter-Brückmann
Ausbildungsleitung
Tel. +49 6221 54-3751
katharina.bitter@zuv.uni-heidelberg.de

Brigitte Knopp
Tel. +49 6221 54-3150
knopp@zuv.uni-heidelberg.de

Abteilung 5.3 im Dezernat Personal

 
Bewerbungsanschrift

Nur Online-Bewerbungen

Heribert Mohr
Ausbildungsleitung für Biologielaboranten/-laborantinnen
ausbildung-biolab@ana.uni-heidelberg.de

 
Ausbildende Institute

Institut für Pharmazie und Molekulare Biotechnologie
Abteilung Biologie
Im Neuenheimer Feld 364
69120 Heidelberg

Institut für Physiologie und Pathophysiologie
Im Neuenheimer Feld 326
69120 Heidelberg

Institut für Pharmazie und Molekulare Biotechnologie
Abteilung Pharmazeutische Technologie und Pharmakologie
Im Neuenheimer Feld 366
69120 Heidelberg

 
Download
SUCHE

Biologielaborant/in

Das Berufsbild

Ausbildung Biolaborant 160x200
In den Universitätslaboratorien arbeiten Biologielaborantinnen und Biologielaboranten im Forschungslabor mit den Wissenschaftlern zusammen und bearbeiten wissenschaftliche Fragestellungen durch Experimente im Laboratorium. Im Umgang mit Gefahrstoffen und Giften sowie wissenschaftlichen Geräten und Computern vereinen sie handwerkliches Geschick mit Disziplin, Genauigkeit und Kreativität. Während der Berufsausbildung zur Biologielaborantin und zum Biologielaboranten lernen die Auszubildenden im Allgemeinen die Anwendung von Arbeitstechniken in der Mikrobiologie, Zoologie, Botanik, Biochemie, Molekularbiologie, Zellkultur, Parasitologie, Pharmakologie, Versuchstierkunde und Datenverarbeitung. Hierzu gehört auch das Messen und Bestimmen von physikalischen, chemischen oder biologischen Größen, der Umgang mit chemischen
und biologischen Arbeitsstoffen sowie der Einsatz, die Pflege und Instandhaltung der Arbeitsgeräte.

Informationen zur Ausbildung

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 1/2 Jahre. Sie kann bei einem guten Notenschnitt auch auf 3 Jahre verkürzt werden. Die Probezeit ist auf 3 Monate festgelegt.

Bei der Berufsausbildung zur Biologielaborantin oder zum Biologielaboranten handelt es sich um eine duale Ausbildung, die im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule stattfindet. Die Auszubildenden arbeiten zwei Wochen im Betrieb und besuchen anschließend für eine Woche die Berufsschule in Mannheim.

Die Auszubildenden zur Biologielaborantin oder zum Biologielaboranten durchlaufen während ihrer gesamten Ausbildungszeit diverse Ausbildungsstätten in verschiedenen Forschungs- und Routinelaboratorien. Diese Ausbildungsabschnitte dauern meist 2-6 Monate.

Nach 1 1/2 Jahren wird eine Zwischenprüfung durchgeführt, die zu 35 % in die Abschlussprüfung mit eingerechnet wird. Am Ende der Ausbildung wird die Abschlussprüfung abgelegt, die sowohl einen schriftlichen als auch einen praktischen Teil umfasst.

 

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 21.09.2016
zum Seitenanfang/up