Sind wir noch das Volk der Dichter und Denker?

11.11.2002
Wozu noch Geschichtswissenschaft? Überlegungen zu einem Thema des ausgehenden 20. Jahrhunderts
Prof. Dr. Luise Schorn-Schütte, Historisches Seminar, Universität Frankfurt am Main
18.11.2002
PISA und die Folgen
Dr. Annette Schavan, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg
26.11.2002
Kulturenstreit oder Von der Rolle der Sprache in der Wissenschaft
Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Wolfgang Frühwald, Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung
2.12.2002
Wie viel ist uns unsere Bildung wert?
Prof. Dr. Manfred G. Schmidt, Institut für Politische Wissenschaft, Universität Heidelberg
9.12.2002
Was heißt heute: sich im Denken orientieren? Kritische Anmerkungen zur Standardisierung des Wissens
Dr. Brigitta-Sophie von Wolff-Metternich, Philosophisches Seminar, Universität Heidelberg
13.1.2003
Vokabular und Sprache
Dr. Martin Walser
20.1.2003 – Achtung : Vortrag fällt wegen Krankheit aus !
Was verrät unsere politische Sprache?
Dr. Erhard Eppler
27.1.2003
Von der Einfachheit zu dichten und zu denken und der Schwierigkeit, ein Volk zu sein
Prof. Dr. Liliane Weissberg, German and Comparative Literature, University of Pennsylvania
3.2.2003, Beginn: 18.30 Uhr
Bildung und Forschung für die Wissensgesellschaft
Prof. Dr. Dagmar Schipanski, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Thüringen
10.2.2003
Ist die Bundesrepublik Deutschland ein Kulturstaat?
Prof. Dr. Jutta Limbach, Präsidentin des Goethe-Instituts Inter Nationes

Die Vorträge finden montags um 19.30 Uhr in der Aula der Neuen Universität, Grabengasse 3, statt (Ausnahmen: 26.11. und 3.2.).
Rückfragen: Tel. 542370 (Di nachmittags; Mi, Do vormittags)

 

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 24.06.2009
zum Seitenanfang