Lehrveranstaltungen
Aktuelles

Der Ruf des Schneckenhorns: Hermann Klaatsch (1863-1916) - Ein Heidelberger
Wissenschaftler in Australien

Klaatsch Poster _druck Ohne Beschnittmarken-page-001

Eine Ausstellung der Nachwuchsforschergruppe
"Das transkulturelle Erbe
Nordwestaustraliens: Dynamiken und Resistenzen"

Ort: Universitätsmuseum Heidelberg

Zeit: 21. Juli bis 14. Oktober 2017, Di-So 10-18h

[mehr Info]

 

Vortrag

Anthropology in/of Australia Past and Present

im Rahmen der Lecture Series
Introduction to Australian Studies:
(Trans-)Disciplinary Perspectives

Dr. Carsten Wergin

20 Juni 2017, University of Cologne


[more info]

 

 

Vortrag

The Trouble with Representation: Australian Indigenous World(view)s and the "White Magic" of Modernity
 

Dr. Carsten Wergin
 

06 April 2017, University of Western Australia

[more Info]

 

Curtin Indigenous Research Network Lecture Series

Heritage, Transculturality and Collections: New Research from Germany and the Kimberley,
WA

30 March 2017, Curtin University, Perth

[more info]

 

International Workshop:

"Refugee transfers in the Euro- Arab Mediterranean zone:
Tying the past with the present
Towards a transregional and transhistorical understanding in times of crises"

(10-12 April 2017 Lebanese American University, Byblos, Lebanon)

organized by

Dr. Jenny Oesterle (Research Group "Protection in Periods of Political and Religious Expansion) in cooperation with Dr. Tamirace Fakhoury (Lebanese American
University, Byblos) and the Arab German Young Academy of Sciences and Humanities

 

Collaborations of Biocultural Hope: Community Science Against Industrialisation in Northwest Australia

Ethnos


Dr. Carsten Wergin


[mehr Infos]

 

Expansion und Aktivitäten des Mercedarier-Ordens im Andenraum des 16. Jahrhunderts

Dr. Maret Keller

Anden Diss - Keller

​(Dissertationsschrift Universität Heidelberg 2013), URN: urn:nbn:de:bsz:16-heidok-187295

 

Dancehall und Homophobie
Postkoloniale Perspektiven auf die Geschichte und Kultur Jamaikas
Patrick HelberDancehall

​05/2015, 304 Seiten, kart.
ISBN 978-3-8376-3109-8

[weitere infos]

 

Materialities of Tourism
Special Issue of Tourist Studies (2014, 14/3)Guest-editors Stephen Muecke and Carsten Wergin

Tourist


[info]

 

Rhetorische Glaubwürdigkeitsstrategien oder konstruktiver Dialog? – Argumentative Strukturen im Diskurs um ökologische Verantwortung wirtschaftlicher Akteure

Nachhaltiges Handeln in Wirtschaft und Politik wird von einer kommunikativen Aushandlung moralischer Werte bestimmt, die sich in einem wirtschaftsethischen Diskurs zwischen Medien, Unternehmen und politischen Akteuren vollzieht. Eigenverantwortliche nachhaltige Verhaltensweisen lassen sich nur auf Grundlage eines fest verankerten Wertesystems etablieren. Der damit verbundene Lernprozess vollzieht sich in einem diskursiven Wechselspiel zwischen fordernden und versprechenden Akteuren. Dieser Austausch soll in der geplanten Analyse zum einen anhand von Repräsentationstexten börsennotierter Unternehmen (in Form der jährlichen Nachhaltigkeitsberichte) und zum anderen anhand der zeitlich parallelen Widerspiegelung von ebendiesen Nachhaltigkeits- und Verantwortungsthemen in einem repräsentativen Korpus von Medientexten untersucht werden.

Sind es rhetorische Glaubwürdigkeitsstrategien der Versprechenden (Unternehmen) oder aber entspinnt sich tatsächlich ein konstruktiver Dialog mit dem Ziel eines ernsthaften umweltethischen Gesinnungswandels? Zur Klärung dieser Problematik sollen bestehende, in den Sozialwissenschaften praktizierte Standardverfahren der Inhaltsanalyse durch eine Implementation von Methoden der linguistischen Argumentationsanalyse erweitert werden. Nur so können argumentative Tiefenstrukturen auf verlässliche Weise analytisch zugänglich gemacht werden und den Schlüssel zu klassifizierbaren Wertehintergründen beider Dialogpartner liefern.

Die in den verschiedenen Einzeltexten enthaltenen Momentaufnahmen erlauben belastbare Rückschlüsse auf die tatsächliche Dialoghaftigkeit des Diskurses und die bereichs(-ethisch) spezifische „Textur“ von Argumentationsmustern.

 


Zur PersonCarolin Schwegler Foto

Carolin Schwegler M.A.

Universität Heidelberg
carolinschwegler@googlemail.com

 

   

 

Vita

 

Seit Oktober 2012

Promotionsstipendiatin der Bundesstiftung Umwelt

 

August 2014 – November 2014

Forschungsaufenthalt an der McGill University (McGill School of Environment/MSE), gefördert durch das Kurzstipendienprogramm des DAAD

 

Seit April 2012

Promotionsstudium im Fachbereich Germanistische Linguistik

Dissertationsprojekt: Rhetorische Glaubwürdigkeitsstrategien oder konstruktiver Dialog? – Argumentative Strukturen im Diskurs um ökologische Verantwortung wirtschaftlicher Akteure

 

Juni 2012 – März 2014

Wissenschaftliche Hilfskraft (Administration) der Transcultural Studies (Zukunftskonzept der Exzellenzinitiative)

 

Magisterarbeit im Fachbereich Germanistische Linguistik (insbes. Linguistische Diskurs- und Inhaltsanalyse) zu dem Thema: Argumentative Strukturen in Medientexten. Eine Basisstudie zur Identifizierung und Klassifizierung von kausalen Informationen

 

April 2010 – März 2012

Wissenschaftliche Hilfskraft am Germanistischen Seminar der Universität Heidelberg

 

April 2006 – März 2012

Studium der Germanistik und der Philosophie an der Universität Heidelberg

 

 

 

Publikationen

 

BUREL, SIMONE; SCHWEGLER, CAROLIN (2014): Analysen textueller unternehmerischer Kommunikate: Identitätskonstruktionen und Argumentationsverhalten im Diskurs. In: Felder, E.; Müller, M. (eds.): Diskurszukünfte – Jubiläumszeitschrift des Forschungsnetzwerks Sprache und Wissen. S. 30–32.

 

SCHWEGLER, CAROLIN (2015): Understanding urban sustainability through newspaper discourse: A look at Germany. In: Journal for Environmental Studies and Sciences. Volume 5, Issue 1, S. 11-20. (DOI: 10.1007/s13412-014-0188-6)

 

SCHWEGLER, CAROLIN (2015): Das Argument „zukünftige Generationen“ in umweltethischen Konflikten. Funktionen des Ungeborenen. In: Breyer, T.; Müller, O. (Hrsg.) Funktionen des Lebendigen. Berlin/New York: de Gruyter. (im Erscheinen)

 

SCHWEGLER, CAROLIN; WEBER, CHRISTINA (2016): Die „nachhaltige Stadt“ in den Medien – Linguistisch-diskursanalytische Untersuchungen zur medialen Vermittlung von Stadt-Konzepten, In: Stier, M.; Berger, L. (Hrsg.): Die Nachhaltige Stadt – Ein Zukunftskonzept? Initiativen zum Umweltschutz, 88. Berlin, Erich-Schmitt-Verlag. (im Erscheinen)

 

KONERDING, KLAUS-PETER; SCHWEGLER, CAROLIN: Themen, Handlungen, Argumentationen. (in Bearbeitung)

 

SCHWEGLER, CAROLIN: Strategische Adjektive als Konzeptmarker in der Nachhaltigkeitskommunikation (in Bearbeitung)

 

[Preprint-Versionen einsehbar unter: https://uni-heidelberg.academia.edu/CarolinSchwegler]

 

 

 

Vorträge/Präsentationen/Workshops

 

29/06/2015 Vortrag: „Die Karriere von grün und sauber im deutschsprachigen Energiediskurs“, vorgestellt auf der Tagung Energiediskurs, 29. Juni 2015, Winterthur, Schweiz.

 

31/07/2014 Workshop: „Historizität als vertrauensstiftendes Argument in der Unternehmenskommunikation. Linguistische Textanalyse zur Faktualität und Fiktionalität“ gemeinsam mit Simone Burel, bei der Sommerschule 2014 des Europäischen Zentrums für Sprachwissenschaft (EZS): Historische Unsicherheit im Spiegel sprachlicher Konstruktionen. Sprach- und literaturwissenschaftliche Zugänge zu berichteter und erzählter Vergangenheit, 28. Juli – 1. August 2014, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

 

29/05/2014 Vortrag: „Sprachliche Konstitution von umweltethischen Wertebegriffen in Medien- und Unternehmenstexten“ im Rahmen des Deutsch-chinesisches Graduiertennetzwerk zur Intensivierung der Kooperation mit der Beijing Foreign Studies University im Bereich des wissenschaftlichen Nachwuchses: Fachkulturen – Sprachkulturen: Praktiken der fachlichen Wissenskonstitution in Deutschland und China, 27-30.Mai 2014, Beijing Foreign Studies University, Peking, VR China.

 

03/12/2013 Vortrag: „Positions, arguments and accountability – the role of companies in discourse of environmental ethics (sociological perspective)”, vorgestellt auf der 4th New Zealand Discourse Conference, 02.-04. Dezember 2013. AUT University, Auckland, Neuseeland.

 

19/09/2013 Vortrag: „Positionen, Argumentationen und Verantwortlichkeit – Die Rolle von Unternehmen im umweltethischen Diskurs (linguistisch-argumentationsanalytische Perspektive)“, vorgestellt auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL), 18.-20. September 2013, in der Sektion Textlinguistik, Stilistik und Fachkommunikation, an der RWTH Aachen, Aachen.

 

05/06/2013 Impulsbeitrag: „Linguistische Diskursanalyse – Untersuchungsgegenstand Medien-diskurs“, vorgestellt auf der DBU-Fachtagung „Die nachhaltige Stadt – Ein Zukunftsmodell?“, 04.-06. Juni 2013, Fraunhofer Campus, Stuttgart Vaihingen.

 

06/04/2013 Vortrag: „Aufbau eines Medientextkorpus zur qualitativen Untersuchung der Um-weltschutz- und Verantwortlichkeitsthematik unter Berücksichtigung der Vergleichbarkeit mit Unternehmenstexten“, vorgestellt auf der 3. STaPs-Tagung: Inter-disziplinäre Perspektiven auf Sprache, Diskurs und Kultur, 05./06. April 2013, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Heidelberg.

 

05/04/2013 Poster: „Rhetorische Glaubwürdigkeitsstrategien oder konstruktiver Dialog? Eine Sprachwissenschaftliche Analyse von Verantwortungs- und Verantwortlichkeitskonzepten wirtschaftlicher Akteure“, vorgestellt auf der 3. STaPs-Tagung: Interdisziplinäre Perspektiven auf Sprache, Diskurs und Kultur, 05./06. April 2013, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Heidelberg.

 

18/03/2013 Poster: „Rhetorische Glaubwürdigkeitsstrategien oder konstruktiver Dialog? Eine Sprachwissenschaftliche Analyse von Verantwortungs- und Verantwortlichkeitskonzepten wirtschaftlicher Akteure“, vorgestellt bei der Winterschule des Europäischen Zentrums für Sprachwissenschaften: Linguistische Zugänge zu Konflikten in europäischen Sprachräumen. Korpus – Pragmatik – kontrovers, vom 18.-23.März 2013, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Heidelberg.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 31.07.2015
zum Seitenanfang/up