Activities

EURAT Termine 2014

  • Eva C. Winkler: “Empirical studies on patient views on genetic data usage”, lecture at the EFGCP Annual Conference 2015 How do We Improve Health without Betraying Confidentiality within Current and Upcoming EU Regulations? – What is the cost of maintaining patient confidentiality in health research?, Brussels, 27.01.2015.

  • Eva C. Winkler: „Incidental Findings/Genetische Überschussinformation – Rückmeldung an Erkrankte und Gesunde? Recht auf Nichtwissen - Befunde mit unklarer klinischer Bedeutung - Antworten aus dem EURAT-Projekt“, lecture at the conference SEG 6 und SEG 7 - Companion Diagnostics – Genetische Untersuchungen zur Therapieplanung, Dortmund, 14.01.2015.

  • Christoph Schickhardt: „Automatisierte Rückmeldung durch Computeralgorithmen? Zur normativen Bewertung von Zusatzbefunden aus der Genomsequenzierung“, lecture at the Jahrestagung der Akademie für Ethik in der Medizin (AEM) Technisierung der Medizin als ethische Herausforderung, Ulm, 10.10 2014.

  • Christoph Schickhardt: „Datenschutz – Gehackte Gene“, Interview on Deutschlandfunk „Wissenschaft im Brennpunkt“, 03.10.2014 (Link)

  • Eva C. Winkler: „Ethische Aspekte der Totalsequenzierung des menschlichen Genoms“, lecture at the Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Opthalmologie (DOG-Kongress) 2014, Leipzig, 25.09.2014.

  • Eva C. Winkler: „Ethische Aspekte der Totalsequenzierung des menschlichen Genoms“, lecture at the Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Opthalmologie (DOG-Kongress) 2014, Leipzig, 25.09.2014.

  • Eva C. Winkler: „Ethical aspects of NGS at the intersection of research and clinics“, lecture at the 3Gb-TEST Regional Meeting - Next-generation sequencing and genomic applications in disease and health: has the future arrived?, 3GB Symposium, Athens, 09.09.2014.

  • Christoph Schickhardt: “Beyond bioethics and biopolicy? Doing privacy ethics in whole genome sequencing research”, lecture at the 28th European Conference on Philosophy of Medicine and Health Care, The European Socitey for Philosophy of Medicine and Health Care (ESPMH), Debrecen, 29.08 2014.

  • Eva C. Winkler: „The EURAT-Project“, lecture at the conference Preventive Oncology, 29.07.2014.

  • Eva C. Winkler: „Ganzgenomforschung – Verantwortung in der Medizin“, lecture at the Evangelisches Forum, Mannheim, 23.06.2014.

  • Eva C. Winkler: „Ethische Aspekte von Genomanalysen“, lecture at the 13. Jahrestagung der Sektion Molekulare Diagnostik, Tutzingen/Starnberger See, 15.05.2014.

  • Eva C. Winkler: „Ethical and legal issues concerning the development of genetic sequencing“, lecture at the XXI. International Conference in Law and the Human Genome, Deusto/Spain, 14.05.2014.

  • Christoph Schickhardt: „Rückmeldung von genetischen Befunden aus dem Forschungskontext: Empirische und ethische Aspekte“, lecture at the conference Medizinische Forschungsethik im Kontext Individualisierter Medizin, Alfred Krupp Wissenschaftskolleg / Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Greifswald, 12.12.2013.

  • Christoph Schickhardt: „Das Schicksal der Ganzgenomsequenzierung: Ein ex ante Verfahren für die Familie“, lecture at the symposium Aspekte der Medizinphilosophie at the Karlsruhe Institut for Technologie (KIT), Karlsruhe, 05.10.2013.

  • Eva C. Winkler: „Systemmedizin und personalisierte Therapie: die Zukunft der Myelombehandlung?", lecture at the conference Heidelberger Myelomtage 2013, Heidelberg, 28.09.2013.

  • Prof. Dr. h.c. Herbert Rebscher: "Die Rolle der Krankenkassen bei Innovationsprozessen im Gesundheitswesen", public lecture, Heidelberg, 09.10.2013. (Link)

  • EURAT: Workshop for patients, Heidelberg, 19.07.2012. (Link)

  • EURAT: "Forschung und Verantwortung im Konflikt?", Symposium, Heidelberg, 15.-16.03.2012. (Link)

  • EURAT: Workshop with Rosario Isasi, PhD McGill Universitiy (Montreal), Heidelberg, 28.10.2011

  • Prof. Bartha Maria Knoppers: "Researcher/Physician Obligations and Whole Genome Sequencing", public lecture, Heidelberg, 27.10. 2011. (Link)

  • EURAT: "Die Totalsequenzierung des menschlichen Genoms: biomedizinische und gesellschaftspolitische Bedeutung einer technischen Revolution", EURAT-Opening, Heidelberg, 19.05.2011. (Link)

 

Responsible: R. Nagel
Latest Revision: 2015-07-30
zum Seitenanfang/up