Bereichsbild
Kontakt

Kommunikation und Marketing Pressestelle
Tel. +49 6221 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

 
Veranstaltungsort

Peterskirche
Plöck 70
69117 Heidelberg-Altstadt

13:00-13:30 Uhr jeden Werktag des Sommersemesters 2016

Öffentliche Veranstaltung

 
Musikalische Reise

Programmflyer Akademische Mittagspause 2017Informationen zu den diesjährigen Vorträgen der akademischen Mittagspause im Überblick April bis Juli 2017.

Programmflyer (PDF)

 
Termine
weitere Vortragsreihen
Uni(versum) für alle!

Universum Fuer Alle Buch 70x100Das Buch zur ersten Vor­trags­reihe von 2011: Universum für alle - 70 spannende Fragen und kurz­weilige Antworten. [Mehr...]

 
SUCHE

Akademische Mittagspause

Peterskirche Südseite

15-minütige Fachvorträge, fernab des Hörsaals in der besonderen Atmosphäre der Peterskirche gehalten, unterhaltsam, lehrreich und vor allen Dingen leicht verständlich, mit anschließender Frage- und Gesprächsrunde - das ist das besondere Format der "Akademischen Mittagspause", einer Vortragsreihe, die 2011 als Teil des Jubiläums­programms zum 625-jährigen Bestehen der Universität Heidelberg erstmals stattfand und seitdem jedes Sommersemester von einer anderen Einrichtung der Universität gestaltet wird.

 

Sommersemester 2017

Veranstalter: Theologische Fakultät der Universität Heidelberg und Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg (HfK)

„… ist nichts krefftiger denn die musica“ (Luther)

Die „Mittagspausen“ des Sommersemesters 2017 verbinden Konzert und Vortrag. Als akademisch-musikalische Mittagspausen werden zum 500. Reformationsjubiläum Lieder aus dem Umfeld der Reformation, aber auch große Instrumental- und Vokalmusik von Schütz, Bach, Brahms, Mendelssohn, Messiaen, Eben u.a. geboten. Die stilistische Spannweite reicht von Musik des 16. Jahrhunderts über Barock, Romantik und Moderne bis zu Jazz, Pop und Gospel. Die Ausführenden lehren und studieren an der Hochschule für Kirchenmusik.
Die Vorträge knüpfen an die Musik und die vertonten Texte an und bieten theologische, musikwissenschaftliche, germanistische, hymnologische und historische Einsichten und Kommentierungen. Die Vortragenden lehren an unterschiedlichen Fakultäten und Instituten der Universität sowie an der Hochschule für Jüdische Studien.

Pressemitteilung zur Vortragsreihe

 

Sommersemester 2016

Veranstalter: Interdisziplinäres Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen (IWR), MAThematics Center Heidelberg der Universität Heidelberg (MATCH) und Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS)

Sprechen Sie Mathematik?

Vom 25. April bis 21. Juli stellen Wissenschaftler in 61 Kurzvorträgen ihre Forschungsarbeiten aus unterschiedlichen mathematischen Gebieten vor. Das Spektrum der Themen reicht von gebrochenen Symmetrien über die Rolle des Zufalls bei der Ordnung des Erbmaterials bis zur Bekämpfung von Parasiten mithilfe der Mathematik.

Pressemitteilung zur Vortragsreihe

Programmübersicht auf den Seiten des IWR

 

Sommersemester 2015

Veranstalter: Heidelberg Center for the Cultural Heritage (HCCH) und Sonderforschungsbereich 933 „Materiale Textkulturen

5300 Jahre Schrift – eine kleine Menschheitsgeschichte in 61 Motiven

Die Vorträge der diesjährigen Mittagspause folgen episodenhaft den Epochen unserer Geschichte, beginnend mit den ersten Schriften aus Mesopotamien, Ägypten und der Ägäis und endend in unserer Gegenwart mit der Digitalisierung und dem Hypertext. Die einzelnen Motive handeln von Erzählungen, Poesie und Geschichtsschreibung, von Musik, Mathematik und Logik, von Kunst und Graffiti, von Schreibtechniken und Schreibmaterialien.

Pressemitteilung zur Vortragsreihe

Programmübersicht auf den Seiten des HCCH

 

Sommersemester 2014

Veranstalter: Medizinische Fakultät Heidelberg

Behandlung, Forschung und Innovation

Kurze, auch für Laien verständliche Vorträge, die Einblicke in die Welt der Medizin, der Forschung und der Wissenschaft gewähren, präsentiert die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg  - vom gar nicht so trockenen Einsatz der Statistik für die Medizinforschung bis hin zu Internetsucht, dem Nutzen gesunden Essens, der Stammzellen- und Strahlentherapie und vielem mehr. Wie funktioniert der menschliche Körper? Was trägt die Wissenschaft dazu bei, dass Krankheiten erkannt und behandelt werden können?

Pressemitteilung zur Vortragsreihe

Programmübersicht auf den Seiten des Universitätsklinikums
 

Sommersemester 2013

Veranstalter: Neuphilologische Fakultät der Universität Heidelberg

Texte. Seit 1386. Gedichte. Kurzprosa. Sprachdaten.

Literatur- und Sprachwissenschaftler der Fakultät stellen in insgesamt 66 Kurzvorträgen ihre Forschungsarbeiten auf dem Gebiet des Textverstehens vor. Das Spektrum der Themen reicht von Werken des italienischen Dichters Petrarca über Shakespeare, Mozarts „Zauberflöte“ und Heinrich Böll bis zu vorschulischer Sprachförderung, Strategien des Simultandolmetschens und der Frage, ob Computer Texte verstehen können.

Pressemitteilung zur Vortragsreihe

Programmübersicht auf den Seiten der Neuphilologischen Fakultät
 

Sommersemester 2012

Veranstalter: Südasien-Institut der Universität Heidelberg

SAI dabei! In 50 Fragen durch Südasien

Aus Anlass des 50-jährigen Bestehens des Südasien-Instituts (SAI) der Universität Heidelberg beantworten Experten in allgemeinverständlicher und prägnanter Form Fragen zur Region Südasien. Die Themen umfassen die Bereiche Entwicklungsökonomie, Ethnologie, Geographie, Geschichte, Kultur‐ und Religionsgeschichte Südasiens, Neusprachliche Südasienstudien und Politische Wissenschaft.

Pressemitteilung zur Vortragsreihe

Programmübersicht auf den Seiten des SAI
 

Sommersemester 2011

Veranstalter: Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg

Uni(versum) für alle! Halbe Heidelberger Sternstunden

70 Kurzvorträge zu Fragen aus der Astronomie. Zum Beispiel: Gibt es eine zweite Erde? Wieso ist Pluto kein Planet mehr? Was ist eigentlich "die Milchstraße"? Wie lange scheint die Sonne noch? Warum gibt es im August so viele Sternschnuppen? Sind wir wirklich aus Sternenstaub gemacht? Wie war das eigentlich mit dem Urknall? Wie groß ist das Weltall -- und wie alt? Und gibt es Schwarze Löcher wirklich?
Mit Unterstützung der Klaus Tschira Stiftung und des Verlags Spektrum der Wissenschaft konnten sämtliche Vorträge dieser Reihe auf Video aufgezeichnet werden.

Pressemitteilungen zur Vortragsreihe

Buch und Videos der Vortragsreihe Externer Inhalt

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 19.04.2017
zum Seitenanfang/up