SUCHE

Hilfen für geh- und körperbehinderte Studierende

Probleme mit unzugänglichen Räumen und Hörsälen zu Semesteranfang können Sie schon im Vorfeld aus dem Weg räumen. Wir würden Ihnen raten, sich schon kurz nach Semesterbeginn das Vorlesungsangebot für das darauffolgende Semester zu besorgen und somit gleichzeitig die Raumvorschläge der Dozenten. Falls Sie dabei Probleme für sich entdecken, können Sie sich bis spätestens einen Monat nach Semesterbeginn an Frau Stier, Telefon (0 62 21) 54 - 38 66 oder E-Mail: dagmar.stier@zuv.uni-heidelberg.de, wenden. Sie ist zuständig für die Raumvergabe in der Altstadt (Neue Uni, Heuscheuer) und kann dann Ihre Wünsche bei ihrer Planung berücksichtigen. Für die Raumbelegung in anderen Gebäuden sind die geschäftsführenden Direktoren der Institute bzw. deren Verwaltungsassistenten anzusprechen.
 

Der Zugang zur UB ist mit dem Rollstuhl über den Eingang Grabengasse möglich. Die Klingel befindet sich an der Einfahrt zum Innenhof gegenüber der neuen Universität.

Leider sind viele alte Gebäude der Universität nicht rollstuhlgerecht. Änderungwünsche leiten wir gerne an die zuständigen Stellen weiter; oft ist es zweckmäßig, unter Beteiligung der betroffenen Behinderten Besichtigungstermine mit allen Verantwortlichen zu organisieren, um Änderungspläne an Ort und Stelle abzuklären. Je mehr Behinderte gemeinsam daran mitwirken, umso größer sind die Durchsetzungschancen.

Die Raumausstattung zentraler Unieinrichtungen finden Sie hier.

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 30.11.2016