english
THE-QS World University Rankings: Besonders die Geisteswissenschaften legten zu weiter
english
Manfred Lautenschläger stiftete den Juristen einen zeitgemäßen Vorlesungsraum weiter
Finanzministerium hat dem Neubau von Frauen- und Hautklinik im Feld zugestimmt weiter
Aktuell
Adventskalender
aber trotzdem versüßt einem der Adventskalender der UB die Vorweihnachtszeit weiter

 

Karriere
Der Career Service der Universität weiter

 

Info-Veranstaltung der Arbeitsagentur weiter

 

Universität startete Programm für Postdocs weiter

 

Neues und interessantes Angebot des Career Service weiter

 

Medienwerkstatt widmet sich dem Wirtschaftsjournalismus und der Wirtschaftskommunikation weiter

 

Heidelberger Graduiertenschule für Geistes- und Sozialwissenschaften eröffnet weiter

 

Jetzt für den Communicator-Preis der DFG bewerben weiter

 

Medizinische Fakultät Mannheim darf sich freuen weiter

 

Graduiertenprogramm des ZI ging an den Start weiter

 

ZSW, Career Service, Hochschulteam und Zentrum für Lehrerbildung weiter

 

Videobox
Heidelberger Prof. Stefan Weinfurter in der ZDF-Serie "Die Deutschen" weiter

 

Aus den Instituten und Fakultäten
Neuer LL.M.-Studiengang an der Ruperto Carola weiter

 

Weihnachtskolloquium der Physiker am 19. Dezember weiter

 

Vorlesungsreihe des Instituts für Religionswissenschaft weiter

 

Fortsetzung der beliebten "Sonntags-Matineen" weiter

 

Kolloquium an der Medizinischen Fakultät weiter

 

Von den studentischen Gruppen
Gewählt wurden die Meister der studentischen Rhetorik weiter

 

Der Debating Club Heidelberg stellt sich vor (pdf) weiter

 

Audiobox
Prof. Claudia Erbar vom Heidelberger Institut für Pflanzenwissenschaften im Interview mit Campus-Report (Audio-Datei) weiter

 

... weiß Pflanzenwissenschaftlerin Ute Krämer (Audio-Datei) weiter

 

Campus-Report: Der Biologe Prof. Michael Wink warnt vor der Kartoffelschale (Audio-Datei) weiter

 

Rückblick
Prof. Andreas Meyer-Lindenberg beim Netzwerk Alternsforschung weiter

 

Martin Walsers Gedanken zur Identitätskrise in Deutschland weiter

 

Gedenkkolloquium für den jüdischen Mathematiker Heinrich Liebmann weiter

 

Der Studieninformationstag der Universität weiter

 

Vortrag über Carl Sandhaas bei der Sammlung Prinzhorn weiter

 

Fritz Kuhn in der Reihe "Germanisten in der Gesellschaft" weiter

 

Ansturm der Neuankömmlinge war größer als erwartet weiter

 

Konferenz zur Ritualdynamik belegte immenses Zukunftspotenzial weiter

 

Fazit des Sport-Weltkongresses an der Ruperto Carola weiter

 

Journal@RupertoCarola
Ausgabe 10/08 vom 28. November 2008
Redaktion
Archiv
Veranstaltungskalender

Montag, 20.11.2017

16:15
Uhr

Claudio Timpano, SAP, Walldorf

17:00
Uhr

Prof. Dr. Alexander Proelß, Universität Trier, Institut für Rechtspolitik

18:15
Uhr

Dr. Philipp Löffler, Universität Heidelberg, Anglistisches Seminar
weiter Zum Veranstaltungskalender
Angerichtet
Was gibt es heute zu essen ... weiter

 

Termine & Tipps
Das Kursprogramm des ZSW weiter

 

Universität startet große Energiesparkampagne weiter

 

Auch in Heidelberg wird befragt weiter

 

Studium Generale hat den Himmel im Visier weiter

 

Verbilligte Karten für "die wahre Mediziner-Faschings-Party" weiter

 

Sonderausstellung über Akropolis und Akropolismuseum weiter

 

Vorlesungs- und Gesprächsreihe mit prominenten Gästen weiter

 

Neues Gruppenangebot der PBS weiter

 

Bibliothek hat Sammlung verstärkt weiter

 

Vortrag und Preisverleihung weiter

 

Uni-Medien
Das neue Forschungsmagazin weiter

 

"Ruperto Carola 1/2008" zum Nachlesen weiter

 

Studentenradio hat neue Sendezeiten weiter

 

Aktuelles von Campus-TV weiter

 

Internationales
Universität Heidelberg eröffnete US-Präsenz weiter

 

Irmintraud Jost leitet das neue Büro der Universität weiter

 

... der "Friends of Heidelberg University" weiter

 

Nankai Universität Tianjin hat neues Programm aufgelegt weiter

 

Wissenschaftlicher Austausch mit Indien weiter

 

Stipendien für Master- und PhD-Programme weiter

 

Aus der Medizin
Vortrag der US-Molekularbiologin Elizabeth Blackburn weiter

 

Neues Kontrastmittel bei Tieren erprobt weiter

 

Spezialambulanz am ZI eröffnet weiter

 

Ballonkatheter entlastet entzündete Nebenhöhlen weiter

 

Neue Analyse der Heidelberger "Collaborative Transplant Study" weiter

 

Serviceassistenten entlasten Pflegepersonal weiter

 

Ursache für schwere Stoffwechselerkrankungen weiter

 

Warnung vor vorschnellen Amputationen bei Diabetikern weiter

 

Ist Geld ein Anreiz für einen gesünderen Lebensstil? weiter

 

Heidelberger Traumaforscher starten Online-Studie weiter

 

Personalia
Professorium in der Alten Aula weiter

 

Professor Peter Meusburger weiter

 

Nachwuchsakademie der DFG weiter

 

Beim Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar e.V. weiter

 

Prof. Kirsten Schmieder Leiterin der Mannheimer Neurochirurgie weiter

 

... in den Beirat der europäischen Grundrechteagentur berufen weiter

 

Prof. Lucas Wessel kam nach Mannheim weiter

 

Die Personalien der Ruperto Carola im Überblick weiter

 

english
Die studentische Reportage:

Spannende, bewegende und viele traurige Berichte

Von Helene Ganser (Text und Foto)

Jedes Jahr findet eine Konferenz des Department of Public Information der Vereinten Nationen und zahlreichen Nicht-regierungsorganisationen (NGO) statt. Dies ist eine Möglichkeit, von der eigenen Arbeit zu berichten, von anderen zu lernen und gemeinsam Projekte für die Zukunft zu planen.

Dabei steht stets ein besonderes Thema im Vordergrund. Anlässlich des 60. Geburtstags der Unterzeichnung der universellen Deklaration der Menschenrechte trafen sich im Herbst dieses Jahres in Paris über 1300 Vertreter im Auftrag von mehr als 500 NGOs aus 74 Ländern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Einhaltung der Menschenrechte in ihrer Region zu fördern. Wissen und Erfahrung zur Durchsetzung und Förderung der Menschenrechte in der ganzen Welt sollten hier miteinander und mit der Öffentlichkeit geteilt werden. weiter


english
Zentrum für Lehrerbildung:

„Für den Lehrerberuf braucht man Mut und Leidenschaft“

Von Sakina Wagner

Traumberuf Lehrer? Der Lehrerberuf ist begehrter denn je – immer mehr Studierende schlagen den Weg des Lehramtsstudiums ein. Wer heutzutage Lehrer werden will, muss aber neben einem abgeschlossenen Studium und Referendariat eine Menge weiterer Fähigkeiten mitbringen: eine gute Zeiteinteilung und Stressbewältigung sind ebenso gefragt wie psychologische Fertigkeiten.

Schon während des Studiums müssen fernab der üblichen Hürden diverse Praktika abgeleistet und erziehungswissenschaftliche Kenntnisse erlangt werden. In Heidelberg gibt es daher für die angehenden Lehrer an allgemein bildenden Gymnasien einen Wegbegleiter: Das Zentrum für Lehrerbildung (ZLB) und dessen Leiter Dr. Erich Streitenberger (Foto: privat) bieten Lehramtsstudierenden der Universität umfassende Informationen und Unterstützung. weiter


english
Ausgezeichnet:

Goldmedaille für die Killerbakterien

Die Mühen der vergangenen Monate haben sich gelohnt: Bei der Vergabe der Preise beim international renommierten iGEM-Wettbewerb des Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston konnte das Heidelberger Team, das zum ersten Mal antrat, auf ganzer Linie überzeugen (Foto: privat).

Die Mannschaft aus Heidelberg bekam gleich drei Spezialpreise sowie eine Goldmedaille für ihre wissenschaftliche Arbeit verliehen. Unter Leitung von Prof. Roland Eils und Dr. Victor Sourjik arbeiteten 16 Studentinnen und Studenten in den vergangenen vier Monaten am Projekt „Ecolicence to Kill“. Ihr Ziel war es, das Erbgut von Bakterien so umzubauen, dass sie gezielt andere Keime oder Tumorzellen aufspüren und abtöten können. weiter


english
Im Interview:

Nobelpreisträger Harald zur Hausen: „Die Neugier treibt mich an“

Als der Krebsforscher Harald zur Hausen (Foto: Stefan Kresin) in den 70er-Jahren behauptete, dass Viren Krebs auslösen können, widersprach er damit der vorherrschenden Lehrmeinung. Die Behring-Werke sahen damals auch keinen Markt für die Entwicklung eines Impfstoffes gegen Gebärmutterhalskrebs. Nun, 25 Jahre später, werden junge Mädchen geimpft. Und der 72-jährige Harald zur Hausen, Honorarprofessor der Universität Heidelberg, darf jetzt den Nobelpreis für Medizin entgegen nehmen.

Herr Professor zur Hausen, wie haben Sie erfahren, dass Sie Nobelpreisträger sind? weiter


english
Das Porträt:

„Der Blick zurück ermöglicht es uns, Ideen für die Zukunft zu entwickeln“

Von Katinka Krug (Text und Foto)

Rektor Bernhard Eitel wird seit Oktober 2007 von Prof. Olaf Bubenzer auf dem Lehrstuhl für Physiogeographie am Geographischen Institut der Ruperto Carola vertreten. Obwohl die Familie noch bei Köln lebt, fühlt sich der dreifache Familienvater in Heidelberg wohl. „Ich habe das Gefühl, die Universität kümmert sich um ihr Personal, auch bin ich hier am Institut von Beginn an gut aufgenommen und von den Kollegen voll unterstützt worden“, sagt Bubenzer.

Übereinstimmungen mit den Forschungsschwerpunkten von Rektor Eitel gibt es in einigen Bereichen. Das Hauptarbeitsfeld bei beiden liegt in der Geomorphologie, das heißt der Erforschung des Oberflächenreliefs unserer Erde. Und auch die Trockengebietsforschung gehört zu den gemeinsamen Interessen: So untersuchen beide schwerpunktmäßig die sensiblen Wüstenrandgebiete – Eitel zuletzt besonders in Südamerika, sein Nachfolger in Afrika. weiter


english
Heidelberger Hochschulrede:

In der gegenwärtigen Finanzkrise zeigt sich die „gierige Wolfsnatur“ des Menschen

Nach zehn Minuten kommt Wolfgang Schäuble (Foto: Anton Davydov) zum ersten Mal vom Redemanuskript ab und sagt anscheinend, was ihm so spontan in den Kopf kommt: „Das ist alles nichts Neues.“ Da referiert er gerade über den Januskopf der Religion: Motivation für karitatives Engagement einerseits und Erklärung für Kriege und Gewalt andererseits. Der Innenminister räuspert sich kurz, irritiert ob seines „Versprechers“, und macht dann ungeniert weiter.

Die Szene ist symptomatisch für diesen Mittwochabend, den Schäuble mit dem vergleichsweise sperrigen Thema „Staat und Religion in der pluralen Gesellschaft“ gestaltet. Professor Johannes Heil, Rektor der Hochschule für Jüdische Studien, hatte anfangs zwar irgendwie die Hoffnung genährt, der Innenminister könnte in der voll besetzten Alten Aula der Heidelberger Universität aus dem Nähkästchen seiner alltäglichen Arbeit plaudern. So weit kommt es dann aber nicht. weiter


english
Aus der Forschung:

Quanten: Von der Kommunikation der Zukunft

Ein weiterer, großer Schritt auf dem Weg zur Realisierung von Quantenkommunikation über große Distanzen ist Wissenschaftlern der Universität Heidelberg, der University of Science and Technology of China und der TU Wien gelungen: In ihren Experimenten konnten sie einen stabilen „Quantenrepeater“ (in etwa: Quanten-Umsetzer) realisieren, der das Potenzial hat, in künftigen Quantenkommunikations-Netzwerken als zentraler Baustein zu dienen (Grafik: Julia Gless).

Der sichere Austausch von Information ist ein wichtiger Eckpfeiler unserer Informationsgesellschaft. Quantenkommunikation, die Übermittlung von Daten codiert in Quantenbits, basiert auf den Gesetzen der Quantenmechanik und bietet eine effiziente und absolut sichere Methode, Informationen in einem Netzwerk auszutauschen. weiter


english
Exzellenzinitiative:

Wechselnde Asymmetrien, eurasischer Zusammenklang

„Mit der Bewilligung des Exzellenzclusters ,Asien und Europa im globalen Kontext: Wechselnde Asymmetrien in kulturellen Austauschprozessen’ im Oktober 2007 hat die Universität bewiesen, wie handlungsfähig gerade ihre Geisteswissenschaften sind, allen voran die ,kleinen Fächer’.“ Mit diesen Worten begrüßte Rektor Bernhard Eitel die rund 200 Gäste der offiziellen Eröffnung des Forscherverbundes.

Ganz im Zeichen des Kulturaustauschs stand die Eröffnungsfeier in der Alten Aula der Ruperto Carola. Passend, denn der interdisziplinäre Forscherverbund will eine in Deutschland bislang nicht gegebene transkulturelle Perspektive in Forschung und Lehre entwickeln. weiter