Bereichsbild
Downloadcenter
Download185x90

​Das Downloadcenter hält alle Anträge, Formulare und Merkblätter zu den wichtigsten Verwaltungsvorgängen im Rahmen des Studiums zum Herunterladen bereit. Zusätzlich sind hier die Auswahlsatzungen sowie die Prüfungs- und Studienordnungen abgelegt. [Mehr...]

 
Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Gluehbirne190x136

Die häufigsten Fragen lassen sich oft schnell beantworten. Lesen Sie nach, was am meisten erfragt wird.

 
Kontakt
Infotheke185x90
 

Öffnungszeiten
Mo - Do 10 - 16 Uhr
Fr 10 - 14 Uhr

Raum 35
Seminarstr. 2
D-69117 Heidelberg
Lagekarte

Tel. +49 6221 54-5454
Fax +49 6221 54-3503
E-Mail studium@uni-heidelberg.de

 
SUCHE

Zweitstudium an der Universität Heidelberg

Definition Zweitstudium

Ein Zweitstudium ist ein zweites oder weiteres grundständiges Studium (oder ein zweites oder weiteres Masterstudium), das nach erfolgreichem Abschluss eines Erststudiums aufgenommen wird.

Zulassungsrechtlich liegt ein Zweitstudium vor, wenn zum Bewerbungsschluss bereits ein Studium in einem anderen Studiengang an einer Hochschule im Geltungsbereich des Grundgesetzes abgeschlossen wurde und ein weiteres Studium in einem zulassungsbeschränktem Studiengang beabsichtigt wird.

Hochschulen sind z.B. Universitäten, Gesamthochschulen, Pädagogische Hochschulen, Musik-, Kunst-, Sport-, Bundeswehrhochschulen, kirchliche Hochschulen, Fachhochschulen einschließlich der Fachhochschulen für öffentliche Verwaltung. Nicht dazu zählen jedoch Berufsakademien sowie die Vorgängereinrichtungen der Fachhochschulen wie z.B. Höhere Fachschulen und Ingenieurschulen.
Über die Zulassung in der Quote Zweitstudium entscheiden sowohl das Ergebnis, mit dem das Erststudium abgeschlossen wurde, als auch der Grad der Bedeutung der Gründe für das angestrebte Zweitstudium. Dies können berufliche, wissenschaftliche, aber auch andere Gründe sein.

Gebühren

Das Zweitstudium ist ab Wintersemester 2017/18 gebührenpflichtig. Die Kosten für ein Zweitstudium betragen 650 € im Semester. Bereits eingeschriebene Studierende können ihren Studiengang zu den geltenden Bedingungen abschließen. Der Bestandschutz erlischt mit der Umschreibung in einen anderen Studiengang.

Das Erststudium einschließlich eines Bachelor- und eines Masterabschlusses ist weiterhin gebührenfrei. Wer für seinen Berufswunsch zwingend zwei Fächer studieren muss - wie beispielsweise für die Kieferchirurgie - muss auch weiterhin keine Gebühren bezahlen. Auch bei besonderen Konstellationen in der Lehrerausbildung, die ein Erweiterungsstudium erfordern, werden keine Gebühren erhoben. Die Promotion ist gebührenfrei.

Weitere Informationen

Merkblatt für Zweitstudienbewerbungen.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 04.07.2017
zum Seitenanfang/up