SUCHE
Bereichsbild

Bewerbungsunterlagen für die Aufnahme eines Kurzzeitstudiums

Im Rahmen einer Bewerbung für ein Kurzzeitstudium müssen mit dem Antrag auf Zulassung die folgenden Unterlagen eingereicht werden:

  • Schriftliche Begründung für das beabsichtigte Kurzzeitstudium (Motivationsschreiben)
  • Schriftliche Betreuungszusage des zuständigen Fachbereichs
  • Amtlich beglaubigte Fotokopie oder Abschrift des Zeugnisses der Hochschulreife, das im jeweiligen Herkunftsland zum Hochschulstudium berechtigt (z.B. Abitur, Baccalauréat, GCE - A&O-Levels, School Leaving Certificate etc.) einschließlich der dazugehörigen Listen mit Einzelnoten. Darüber hinaus ist (außer bei englischsprachigen Dokumenten) eine amtlich beglaubigte Übersetzung in deutscher oder englischer Sprache erforderlich.
    Die deutsche allgemeine Hochschulreife (Abitur) kann als unbeglaubigte Kopie eingereicht werden.
  • Falls zutreffend: Amtlich beglaubigte Fotokopie oder Abschrift des Zeugnisses über die bestandene Feststellungsprüfung einschließlich der dazugehörigen Einzelnotenübersicht.
  • Falls zutreffend: Amtlich beglaubigte Fotokopien oder Abschriften der Bescheinigungen bzw. Zeugnisse über im Ausland bestandene Hochschulaufnahmeprüfungen einschließlich der dazugehörigen Notenliste und – sofern vorhanden – der Zulassungsbescheid der ausländischen Hochschule. Darüber hinaus ist (außer bei englischsprachigen Dokumenten) eine amtlich beglaubigte Übersetzung in deutscher oder englischer Sprache erforderlich.
  • Falls zutreffend: Amtlich beglaubigte Fotokopien oder Abschriften aller eventuell erworbenen Hochschul- und Universitätszeugnisse (Colleges, Akademien etc.) sowie die dazugehörigen Listen mit Einzelnoten pro Studiensemester oder Studienjahr. Darüber hinaus ist (außer bei englischsprachigen Dokumenten) eine amtlich beglaubigte Übersetzung in deutscher oder englischer Sprache erforderlich. Alle bereits in Deutschland absolvierten bzw. aktuellen Hochschulsemester müssen anhand von Immatrikulationsbescheinigungen (im Original oder als amtlich beglaubigte Kopie) nachgewiesen werden.
  • Nachweise über Kenntnisse der deutschen Sprache (unbeglaubigte Kopie); Voraussetzung für die Teilnahme an der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) an der Universität Heidelberg ist der schriftliche Nachweis von mindestens 1.000 - 1.200 absolvierten Stunden Deutschunterricht an einer anerkannten Institution. Sofern für das angestrebte Kurzzeitstudium keine Deutschkenntnisse vorausgesetzt werden, ist dies vom Fachbereich auf der Betreuungszusage zu vermerken.
  • Nachweis über die Finanzierung des Studiums (Vordruck)
  • Unbeglaubigte Kopie des Reisepasses (Seite mit Namensangabe in lateinischer Transkription)
  • Für Studienbewerber/innen mit Leistungsnachweisen aus der Mongolei, aus Vietnam und aus der VR China: Original des APS-Zertifikats der Akademischen Prüfstelle
Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 05.07.2017
zum Seitenanfang/up