SUCHE
Bereichsbild

Südasienstudien (South Asian Studies)

Inhalt des Studiums
Aufbau des Studiums
Forschungsschwerpunkte
Formalia
Fachstudienberatung/Prüfungsamt

Studienabschluss: Master of Arts
Bewerbungspflichtig: Zugangsbeschränkt
Studienbeginn: WS u. SS
Regelstudienzeit: 4
Studienform: Vollzeitstudium / Teilzeitstudium
Lehrsprache: Englisch und Deutsch
Sonstiges: Postgradualer Studiengang (konsekutiv)

Philosophische Fakultät

 

Inhalt des Studiums

Der interdisziplinäre Masterstudiengang Südasienstudien bietet eine breite Auswahl an Studienmöglichkeiten für die verschiedensten südasienbezogenen Interessen und Profile: Geographen wie Sanskrit-Philologen, Ökonomen wie Kunsthistoriker, Südasien-Neusprachler wie medienwissenschaftlich Orientierte, Ethnologen wie Politologen, Historiker wie Buddhismuskundler können diesen Masterstudiengang absolvieren. Der Studiengang ist am Südasien-Institut (SAI) der Universität Heidelberg angesiedelt.

Der Studiengang bildet die gesammelte Südasienkompetenz der Universität Heidelberg ab. Er wird von allen Lehrstühlen des Südasien-Instituts (SAI) und den südasienrelevanten Professuren des Heidelberger Exzellenzclusters „Asia and Europe in a Global Context“ getragen. Studier- und kombinierbar sind die Bereiche

  • Buddhismus
  • Entwicklungsökonomie
  • Ethnologie
  • Geographie
  • Geschichte Südasiens
  • Kultur- und Religionsgeschichte Südasiens
  • Kunstgeschichte und Visuelle Kultur Südasiens
  • Neusprachliche Südasienstudien
  • Politische Wissenschaft Südasiens.

Einen zusätzlichen Fokus bietet der Teilbereich Himalaja-Studien, der durch mehrere Module abgedeckt ist.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Südasien-Instituts.

Aufbau des Studiums

Der M.A. Südasienstudien bietet einerseits viele Kombinationsmöglichkeiten, betont aber zugleich eine fundierte disziplinäre Ausbildung in einem gewählten Schwerpunktfach. Eine Weiterführung des Studiums hin zur Promotion ist über die Wahl des Schwerpunktfachs gewährleistet. Die Regelstudienzeit für den Masterstudiengang beträgt vier Semester und der Gesamtumfang beträgt 120 Leistungspunkte (LP/CP). Ein gewähltes Schwerpunktmodul mit dem entsprechenden Prüfungsmodul (30 Leistungspunkte) ergibt den Studienschwerpunkt, der mit mindestens 66 Leistungspunkten mehr als die Hälfte der Gesamtleistungen ergibt und auch im Zeugnis als solcher kenntlich gemacht wird. Die Regelstudienzeit schließt die Zeit für die Master-Prüfung mit der Anfertigung der Masterarbeit ein. Das Lehrangebot erstreckt sich über drei Semester. Im vierten Semester ist neben der Anfertigung der Masterarbeit eine mündliche Abschlussprüfung abzulegen.

Begleitfach

In diesem Studiengang werden 20 Leistungspunkte in einem Begleitfach erworben. Hier finden Sie eine Liste aller angebotenen Begleitfächer.

Der Masterstudiengang Südasienstudien (South Asian Studies) kann als Begleitfach im Umfang von 20 LP studiert werden.

Sprachen

Der M.A. Südasienstudien umfasst Veranstaltungen in deutscher und englischer Sprache und richtet sich explizit auch an ausländische Bewerber. Sprachkompetenz in verschiedenen am Institut und im Cluster unterrichteten Sprachen ist erwünscht, aber auch der Neueinstieg ist für bestimmte Schwerpunkte möglich. Das Sprachangebot umfasst die zentralen Sprachen Südasiens wie Bengali, Hindi, Urdu und Tamil (BHUT), Sanskrit, klassisches Tibetisch und die tibetische Umgangssprache. Dieses in seinen Wahlmöglichkeiten in Deutschland einmalige Sprachprogramm ist zentraler Bestandteil des M.A. Südasienstudien.

 

Forschungsschwerpunkte

Zu den Forschungsschwerpunkten, die im Rahmen des Masterstudiengangs Südasien ausgebildet werden können, gehören:

  • Politik und Wirtschaft Südasien
  • Visual Studies
  • Himalaya-Studien
  • Ritualstudien
  • Transkulturelle Studien
  • Gesundheit

 

Formalia

Zulassung

Es besteht eine hochschuleigene Zugangsbeschränkung; hier finden Sie die geltende Zulassungssatzung.

Deutsche Studieninteressierte

Deutsche Studieninteressenten und Studieninteressenten mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung können sich ohne vorausgehendes Zulassungsverfahren innerhalb der allgemeinen Immatrikulationsfristen gemäß der geltenden Zulassungs- und Immatrikulationsordnung für den Masterstudiengang Südasienstudien (South Asian Studies) immatrikulieren, sofern sie die Zugangsvoraussetzungen nach dieser Satzung sowie die allgemeinen Immatrikulationsvoraussetzungen erfüllen. Der Nachweis des Erfüllens der Zugangsvoraussetzungen für den Masterstudiengang Südasienstudien (South Asian Studies) wird durch eine Bescheinigung des Zulassungsausschusses geführt.

Internationale Studieninteressierte

Internationale Studieninteressierte müssen sich aufgrund der in der Regel aufwendigen Prüfung der Vorbildungsnachweise schriftlich bewerben. Die Bewerbungsfrist für internationale Studieninteressierte ist der 15. Juni für das Wintersemester. Die Bewerbung erfolgt direkt an das Dezernat Internationale Beziehungen. Bitte nutzen Sie bei Ihrer Bewerbung folgenden Antrag auf Zulassung zum Masterstudium und fügen Sie die nötigen Unterlagen bei.

Weitere Informationen

Aktuelle Informationen zum Verfahren

Studien- und Prüfungsordnungen

Master Prüfungsordnung (vom 22.04.2013)

Modulhandbuch

Das aktuelle Modulhandbuch finden Sie hier.

Gebühren

Für ein Studium an der Universität Heidelberg fallen zu Beginn jedes Semesters Gebühren an.

Prüfungsausschuss

Zuständig für Anrechnungs-, Anerkennungs- und Prüfungsfragen ist der jeweilige Prüfungsausschuss, bzw. das Prüfungsamt. Nähere Informationen erhalten Sie bei der betreffenden Fachstudienberatung.

 

Fachstudienberatung/Prüfungsamt

Lars Stöwesand
Im Neuenheimer Feld 330
69120 Heidelberg

Mo. 10:00-12:00 Uhr, Mi. 14:00-16:00 Uhr, Raum 224
Tel.: +49 6221 54 -4313
Fax: +49 6221 54-4998

E-Mail: suedasienstudien@sai.uni-heidelberg.de
Internet: www.sai.uni-heidelberg.de/sasweb
Lageplan


Fachschaft:

SAI Fachschaft: http://fachschaftsai.wordpress.com/

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 19.10.2016
zum Seitenanfang/up