SUCHE
Bereichsbild

Musikwissenschaft

Studienabschluss: Master of Arts
Bewerbungspflichtig: Zugangsbeschränkt
Studienbeginn: WS u. SS
Regelstudienzeit: 4
Prozentstruktur 75%; 25%
Studienform: Vollzeitstudium
Sprachnachweise: Hauptfach: Englisch, eine zweite moderene Fremdsprache, Latein (zur mündl. Abschlussprüfung)
Begleitfach: Englisch, eine zweite moderne Fremdsprache (zur mündl. Abschlussprüfung)
Lehrsprache: Deutsch
Sonstiges: Postgradualer Studiengang (konsekutiv)

 

Philosophische Fakultät

Inhalt des Studiums

Das Profil des Heidelberger Seminars umfasst in Forschung und Lehre die gesamte Musikgeschichte Europas und der europäisch geprägten Kulturkreise von der Antike bis in die Gegenwart. Dazu gehören Satzlehre und Analyse, Notations- und Kompositionsgeschichte, Instrumentenkunde und Interpretationsgeschichte, Gattungs- und Institutionengeschichte sowie Ästhetik und Rezeption. Dabei weist die Musikwissenschaft gemeinsame Fragestellungen und Methoden mit angrenzenden Fächern auf, etwa mit den Geschichtswissenschaften und Philologien, den Gesellschaftswissenschaften und der Theologie.

Der MA-Studiengang bildet den zweiten Abschnitt einer dreistufigen akademischen Ausbildung im Fach Musikwissenschaft und setzt die Absolvierung der auf methodische und analytische Grundlagenvermittlung sowie breit gefächertes musikhistorisches Basiswissen angelegten ersten Stufe im BA-Studiengang voraus. Darauf aufbauend stehen im konsekutiv konzipierten MA-Studiengang Musikwissenschaft die folgenden Bereiche im Mittelpunkt der nun primär forschungsorientierten Fachausbildung:

  • Differenzierung methodischer und konzeptioneller Fragestellungen
  • Erweiterung von Deutungsansätzen und Diskursperspektiven
  • vertiefender Umgang mit musikhistorischen Kontexten und Quellen

Im Hinblick auf die dann vor allem im Promotionsstudiengang angestrebte akademische Spezialisierung wird darüber hinaus der persönlichen Qualifizierung unter Anleitung in Form intensiver Einzelbetreuung sowie der Förderung verstärkter Eigeninitiative und selbständiger wissenschaftlicher Arbeit breiter Raum gegeben. Ein Auslandssemester wird empfohlen. Die dabei erbrachten Leistungen können angerechnet werden. Zum Masterstudiengang Musikwissenschaft wird ein Beifach gewählt, mit dem das individuelle Ausbildungsprofil vervollständigt wird.

Fachanteile im Studiengang Musikwissenschaft

Das Fach Musikwissenschaft ist im Masterstudiengang studierbar:

  • als Hauptfach innerhalb eines 2-Fach-Masterstudiums (HF 75% + NF 25%, Studienanteil Musikwissenschaft: 75%) und
  • als Begleitfach innerhalb eines 2-Fach-Masterstudiums (HF 75% + NF 25%, Studienanteil Musikwissenschaft: 25%)

Abzüglich der MA-Arbeit (30 LP) geht der Studienplan beim Hauptfach (75%) von 70 LP und im Begleitfach (25%) von 20 LP aus.

Studienbeginn

Der Zugang zum Studium kann zum Winter- oder zum Sommersemester erfolgen.

Aufbau des Studiums

Der MA-Studiengang Musikwissenschaft ist in allen Fachanteilen modular aufgebaut mit einer Regelstudienzeit von 4 Semestern (Vollzeitstudium). Er besteht im Fachanteil 75% aus einem Pflichtbereich, einem Wahlpflichtbereich und einem Wahlbereich, im Fachanteil 25% aus einem Pflichtbereich. Die einzelnen Module der unterschiedlichen Bereiche werden im ModulhandbuchExterner Inhalt beschrieben. Im Vorlesungsverzeichnis wird jede Veranstaltung einem oder mehreren der drei folgenden Modulbereiche zugeordnet:

  • Pflichtmodule (SM)
  • Wahlpflichtmodule (FW, ID, IK)
  • Wahlbereich (AM)

Es bestehen vielfältige Wahlmöglichkeiten: So kann innerhalb der zum Pflichtbereich gehörenden musikwissenschaftlichen Spezialisierungsmodule (SM) sowie für die fachspezifischen Module im Wahlpflichtbereich (FW) in jedem Semester zwischen mehreren Veranstaltungen gewählt werden. Es wird gewährleistet, dass die innerhalb der Pflichtmodule vorgeschriebenen Veranstaltungen bis zum Ende des 3. Semesters besucht und die entsprechenden Leistungsnachweise erbracht werden können. Zusätzliche Wahlmöglichkeiten bieten die weiteren Module im Wahlpflichtbereich (ID, IK) sowie der Wahlbereich (AM). Die Masterabschlussphase im Hauptfach besteht aus der verpflichtenden Teilnahme an einem Examenskolloquium im 3. und 4. Semester, einer einstündigen mündlichen Abschlussprüfung  sowie der Masterarbeit.

Sprachanforderungen

Für den MA Musikwissenschaft sind folgende Sprachanforderungen Voraussetzung:

Fachanteil Musikwissenschaft 75%:

  • Englisch
  • Eine weitere moderne Fremdsprache
  • Lateinkenntnisse

Fachanteil Musikwissenschaft 25%:

  • Englisch
  • Eine weitere moderne Fremdsprache

Die geforderten Sprachkenntnisse können durch Schulzeugnisse, Zertifikate von Sprachkursen o.ä. nachgewiesen werden. Bei Studierenden aus dem Ausland (Bildungsausländer) kann generell die Muttersprache als eine der modernen Fremdsprachen anerkannt werden. Fehlende Sprachkenntnisse können parallel zum Studium erworben werden. Der Nachweis der Sprachkenntnisse ist spätestens zum Ende des 3. Semesters zu erbringen und bildet eine der Voraussetzungen für die Anmeldung zur Master-Arbeit.

Hier finden Sie eine Liste aller angebotenen Begleitfächer zum Master-Hauptfach Musikwissenschaft.

Studienziele

Die Absolventen des Masterstudiengangs Musikwissenschaft verfügen über wissenschaftlich fundierte Grundlagen der europäischen Musikgeschichte und der europäisch geprägten Kulturkreise von der Antike bis in die Gegenwart. Auf dieser Basis können sie musikalische Werke, ihre technische Machart, ihre Interpretationen, ihre ästhetische Qualität und ihre gesellschaftliche Einbindung selbständig und eigenverantwortlich analysieren. Sie haben die Kompetenz erworben, disziplinübergreifende Fragestellungen und Aspekte im Spannungsfeld unterschiedlicher Gattungen, Rezeptionsformen, Interpretationsansätze und institutioneller Organisationsformen zu diskutieren und erfolgreich zu bearbeiten. Sie sind in der Lage, auch komplexe Strukturen musikhistorischer Phänomene sowohl eigenständig wie auch im Team verantwortungsbewusst und genderkompetent zu erschließen. Die Absolventen können wissenschaftliche Texte in Englisch, wie auch einer zweiten, individuell gewählten modernen Fremdsprache lesen und verstehen. Sie sind in der Lage, sich in begrenzter Zeit auch in unerschlossene Forschungsgebiete des Faches unter Anleitung und auch selbständig einzuarbeiten, relevante Fragestellungen zu entwickeln, den Gegenstand nach wissenschaftlichen Methoden zu untersuchen und die gewonnenen Erkenntnisse in Wort und Schrift wie auch unter Verwendung technischer Medien in jeweils aktueller Version kompetent zu präsentieren und zu diskutieren.

Berufsperspektiven für MA-Absolventen

Das erfolgreiche Studium des MA Musikwissenschaft bietet die zweite Qualifikationsstufe für die Aufnahme spezifischer Berufe in verschiedenen Arbeitsfeldern wie beispielsweise

Wissenschaft

  • Universitäre Laufbahn
  • Mitarbeit in Forschungs- und Editionsprojekten
  • Mitarbeit in nichtuniversitären Forschungseinrichtungen (z.B. RISM, deutsche Studienzentren im Ausland etc.)
  • Wissenschaftsmanagement

Musik

  • Opern- und Theaterdramaturgie, evtl. auch Regie
  • Orchesterdramaturgie
  • Kulturmanagement bzw. Kulturarbeit bei privaten und öffentlichen Einrichtungen wie Festivals und städtischen Kulturämtern
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Marketing

Medien

  • Musikkritik und Feuilleton bei Tageszeitungen, Wochenzeitschriften, Magazinen
  • Redaktionelle Arbeit oder Sendungen im Musiksektor bei Rundfunk- und Fernsehanstalten
  • CD-Firmen
  • Digitale Medien
  • Musikmanagement
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Marketing

Musikverlage

  • Notensatz und Musikedition
  • Buchlektorat
  • Zeitschriftenlektorat
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Marketing

Bibliotheken und Archive

  • Weiterbildung zum Musikbibliothekar 

Musikvermittlung und Musikerziehung (nur in einigen Bundesländern)

Formalia

Zulassung

Es besteht eine hochschuleigene Zugangsbeschränkung; hier finden Sie die geltende ZulassungssatzungAdobe.

Deutsche Studieninteressierte

Deutsche Studieninteressierte können sich ohne vorherige Bewerbung bei der Zentralen Universitätsverwaltung bis Vorlesungsbeginn immatrikulieren. Erforderlich für die ImmatrikulationExterner Inhalt ist eine Zugangsbescheinigung des Vertreters des gewünschten Masterstudiengangs, die bestätigt, dass die Zugangsvoraussetzungen gemäß der jeweiligen Zulassungsordnung erfüllt sind. Bitte informieren Sie sich beim Musikwissenschaftlichen SeminarExterner Inhalt über das weitere Vorgehen.

Internationale Studieninteressierte

Internationale Studieninteressierte müssen sich aufgrund der in der Regel aufwendigen Prüfung der Vorbildungsnachweise schriftlich bewerben. Die Bewerbungsfrist für internationale Studieninteressierte ist der 15. Juni für das Wintersemester und der 15. November für das Sommersemester. Die Bewerbung erfolgt direkt an das Dezernat Internationale Beziehungen. Bitte nutzen Sie bei Ihrer Bewerbung folgenden Antrag auf Zulassung zum MasterstudiumAdobe und fügen Sie die nötigen Unterlagen bei.

Zugangsvoraussetzungen:

  1. im Hauptfach (75%)
    • Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife
    • BA-Abschluss mit einem Fachanteil Musikwissenschaft von mindestens 50%
    • BA-Abschlussnote von mindestens 2,7
    • Englisch, eine weitere moderne Fremdsprache, Lateinkenntnisse (fehlende Sprachkenntnisse müssen nachgeholt werden und spätestens bei der Zulassung zur mündlichen Abschlussprüfung vorliegen.)
       
  2. Begleitfach (25%)
    • Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife
    • BA-Abschluss mit einem Fachanteil Musikwissenschaft von mindestens 25% (Bei anderen musikbezogenen Bachelor-Abschlüssen und Hochschulabschlüssen tritt Einzelfallprüfung ein. Dabei kann die Zulassung von bestimmten Auflagen begleitet werden.)
    • Englisch, eine weitere moderne Fremdsprache (fehlende Sprachkenntnisse müssen nachgeholt werden.)


Weitere Informationen

Aktuelle Informationen zum VerfahrenExterner Inhalt
Weitere InformationenExterner Inhalt

Prüfungsordnung

Prüfungsordnung MasterAdobe

Modulhandbuch

Das aktuelle Modulhandbuch finden Sie hier.

Prüfungsausschuss

Zuständig für Anrechnungs-, Anerkennungs- und Prüfungsfragen ist der jeweilige Prüfungsausschuss, bzw. das Prüfungsamt. Nähere Informationen erhalten Sie bei der betreffenden Fachstudienberatung.

Gebühren

Für ein Studium an der Universität Heidelberg fallen zu Beginn jedes Semesters Gebühren an.

Fachstudienberatung

Dr. Mauro Bertola
Augustinergasse 7
Raum 212 (2. Stock)
Tel. +49(0)6221 54-2808
E-Mail: mauro.bertola@zegk.uni-heidelberg.de
Sprechstunden und Fachstudienberatung im Internet unter:
http://www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/philosophie/zegk/muwi/dozenten/bertola.html

Dr. Louis Delpech
Augustinergasse 7, Raum 207 (2. Stock)
Sprechstunden und Fachstudienberatung: https://www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/philosophie/zegk/muwi/dozenten/Delpech.html
Tel. +49(0)6221 54-2807
E-Mail: louis.delpech@zegk.uni-heidelberg.de
Internet: https://www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/philosophie/zegk/muwi/dozenten/Delpech.html

Dr. Joachim Steinheuer, Akad. Direktor
Augustinergasse 7
Raum 202 (2. Stock)
E-Mail: joachim.steinheuer@zegk.uni-heidelberg.de
Sprechstunden und Fachstudienberatung im Internet unter:
http://www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/philosophie/zegk/muwi/dozenten/steinheuer.html

Kontakt

Zentrum für Europäische Geschichts- und Kulturwissenschaften

Musikwissenschaftliches Seminar
Augustinergasse 7
D-69117 Heidelberg

Sekretariat:

Tel.: +49 (0)6221-54-2782
Fax: +49 (0)6221-54-2787
E-Mail: sekretariat.muwi@zegk.uni-heidelberg.de
Internet: http://www.musikwissenschaft.uni-hd.de

Lageplan

Fachschaft:

Internet: http://www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/philosophie/zegk/muwi/fachschaft/aktuelles.html
E-Mail: fsmheidelberg@googlemail.com

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 30.06.2016
zum Seitenanfang/up