SUCHE
Bereichsbild

Diakonie - Führungsverantwortung in christlich-sozialer Praxis

Studienabschluss: Master of Arts
Bewerbungspflichtig: Ja
Studienbeginn: WS
Regelstudienzeit: 4 (Vollzeit) bzw. 8 (berufsbegleitend)
Studienform: Vollzeitstudium oder Teilzeitstudium
Sprachnachweise: keine
Lehrsprache: Deutsch, Englisch
Sonstiges: Postgradualer Studiengang

Theologische Fakultät

 Hinweis: Dieser Studiengang läuft aus. Eine Neubewerbung ist nicht mehr möglich.

Inhalt des Studiums

Die Herausforderungen an Mitarbeitende und Leitende in sozialen Organisationen wachsen in Zeiten knapper Ressourcen. Neben einem Höchstmaß an fachlichen und ethischen Kompetenzen wird von Führungskräften in diakonischen Einrichtungen das entsprechende Management-Know-How verlangt. Weiterhin erfordert die Pluralisierung ein gesteigertes Maß an interkultureller und interreligiöser Sensibilität.Die Vision einer gemeinsamen europäischen Sozialpolitik und das Entstehen europaweiter Märkte für soziale Dienstleistungen machen die Fähigkeit zur Analyse politischer und wirtschaftlicher Reformprozesse notwendig. Ein Netzwerk europäischer Kooperationspartner ermöglicht Ihnen dazu während des Studiums den „Blick über den Tellerrand“. In diesem praxisnahen, international ausgerichteten Masterstudiengang können Sie Kompetenzen erwerben, die eine Voraussetzung zur Übernahme von Führungsverantwortung sind – insbesondere in christlich-sozialer Praxis. Studiengruppen mit begrenzter Größe, eine intensive Betreuung und eine angenehme Lernatmosphäre ermöglichen Ihnen ein erfolgreiches Studium.

Der Masterstudiengang ist ein kooperatives Studienprogramm des Diakoniewissenschaftlichen Instituts der Theologischen Fakultät der Universität Heidelberg und der Evangelischen Hochschulen in Darmstadt, Freiburg und Ludwigsburg. Er wird abgeschlossen mit dem "Master of Arts", der formal zur Promotion berechtigt.

Bei einem Auslandssemester mit mind. 30 ECTS an einer der Kooperationshochschulen kann eine zusätzliche Anerkennung des Studienabschlusses in dem betreffenden Land beantragt werden. Der Studiengang wird mit vergleichbarem Curriculum an folgenden Orten angeboten:

 

Aufbau des Studium

Lehrveranstaltungen

Der Masterstudiengang umfasst folgende Schwerpunkte:

Modul 1a: Grundlegende Werte in Sozialarbeit und Gesundheitswesen – Theologie der Diakonie oder:

Modul 1b: Grundlegende Werte in Sozialarbeit und Gesundheitswesen – Wertorientierungen in europäischen Traditionen

Modul 2: Wohlfahrtssysteme, Zivilgesellschaft und Menschenwürde

Modul 3: Managementethik und Organisationsentwicklung in diakonischer Perspektive

Modul 4: Wissenschaftstheorie, Forschungsmethoden und wissenschaftliche Projektentwicklung

Modul 5: Professionsethik

Modul 6: Diakoniewissenschaft: Grundlagen, Geschichte und wissenschaftliche Entwicklung

Modul 7: Beratung, Seelsorge und Case Management

Modul 8: Operatives Management, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising

Modul 9: Praktische Erfahrungen und Projekte in der Diakonie

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Modulhandbuch.

Dauer / Zeiten

Das Vollzeitprogramm des Studiums ist auf eine Dauer von zwei akademischen Jahren (vier Semestern) eingerichtet. Der Studiengang kann auch in Teilzeit in einem Zeitraum von bis zu vier Jahren studiert werden. Ein Studienbeginn ist jeweils zum Wintersemester möglich; Bewerbungsschluss für den Studienbeginn im Wintersemester 2011/2012 ist der 15. September 2011. Das Studium schließt Praxiszeiten und im letzten Semester Zeit für die Anfertigung der Master-Thesis ein.

Studienorte

Hauptstudienort ist Heidelberg. Einzelne Veranstaltungen werden als Blöcke an den Evangelischen Hochschulen Darmstadt, Freiburg und Ludwigsburg angeboten.

Weitere Information zum Masterstudiengang „Diakonie – Führungsverantwortung in christlich-sozialer Praxis“ finden Sie unter www.dwi.uni-heidelberg.de/studium/

Informationsflyer

 

Formalia

Bewerbung und Zulassung

 

 Hinweis: Dieser Studiengang läuft aus. Eine Neubewerbung ist nicht mehr möglich.

Für den Masterstudiengang Diakonie - Führungsverantwortung in christlich-sozialer Praxis besteht eine hochschuleigene Zugangsbeschränkung; hier finden Sie die geltende Zulassungsordnung.

Zulassungsvoraussetzung: Abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozialen Arbeit, Religionspädagogik/ Gemeindediakonie, Theologie, Medizin, Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaften, Pädagogik (einschl. Sonderpädagogik) u.a. einschlägiger Studiengänge.

Bewerbungsfrist

15. September für das Wintersemester

Bewerbungsverfahren

Die Bewerbung erfolgt direkt über das Diakoniewissenschaftliche Institut, der Antrag auf Zulassung kann jeweils bis zum 15. September eingereicht werden.

Aktuelle Informationen zum Bewerbungsverfahren

Weitere Informationen

Internetseiten des Diakoniewissenschaftlichen Instituts

Prüfungsordnung

Prüfungsordnung Master

Modulhandbuch

Das aktuelle Modulhandbuch finden Sie hier.

Prüfungsausschuss

Zuständig für Anrechnungs-, Anerkennungs- und Prüfungsfragen ist der jeweilige Prüfungsausschuss, bzw. das Prüfungsamt. Nähere Informationen erhalten Sie bei der betreffenden Fachstudienberatung.

Studiengebühren

Die Studiengebühr beträgt beim Vollzeitstudium 500 Euro pro Semester, beim Teilzeitstudium 250 Euro pro Semester. Zusätzlich ist ein Beitrag für das Studentenwerk und ein Verwaltungskostenbeitrag zu bezahlen.

Dazu kommen Kosten für die Anreise zu Lehrveranstaltungen, die an deutschen Partnerhochschulen stattfinden, ggf. Übernachtungskosten sowie Aufwendungen für Literatur.

 

Fachstudienberatung

Thomas Renkert
Diakoniewissenschaftliches Institut
Raum 102
Karlstraße 16
69117 Heidelberg

Tel: 06221/543339
Mail: thomas.renkert@dwi.uni-heidelberg.de

Sprechzeiten: Montag 14-16 Uhr


Leitung des Studiengangs:
Prof. Dr. Johannes Eurich
Diakoniewissenschaftliches Institut
Karlstraße 16
69117 Heidelberg
Mail: johannes.eurich@dwi.uni-heidelberg.de

 

Kontakt

Diakoniewissenschaftliches Institut
Karlstraße 16
D-69117 Heidelberg

Tel.: +49 (0)6221-54-3336
Fax: +49 (0)6221-54-3380
E-Mail: fuehrungsverantwortung@dwi.uni-heidelberg.de
Internet: www.dwi.uni-hd.de/index.html

Lageplan

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 03.05.2017