SUCHE
Bereichsbild

Bachelor und Master

Bachelor

Ein Bachelorstudium an der Universität Heidelberg hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern. An der Universität Heidelberg ist es möglich, ein Fach mit 100% oder zwei Fächer zu je 50% oder ein Fach zu 75% und ein weiteres Fach zu 25% zu studieren. In der Regel sind die Fächer im Bachelorstudiengang weitgehend frei kombinierbar. Einige Fächer sind mit 50% nur als zweites Fach studierbar, in Übersichten gekennzeichnet mit 50%(2). Neben den fachwissenschaftlichen Anteilen kommen berufsqualifizierende Elemente, d.h. so genannte Schlüsselqualifikationen hinzu. Dabei werden für die einzelnen Module, die durch Klausuren, Hausarbeiten etc. überprüft werden, so genannte Credit Points (Leistungspunkte) vergeben. Das Studium ist relativ strukturiert, es kann Praxisanteile enthalten. Zur Prüfungsleistung gehört eine (wissenschaftliche) Abschlussarbeit, die Bachelorarbeit. Der Abschluss heißt in den Geistes- und Kulturwissenschaften Bachelor of Arts (B.A.), in den Naturwissenschaften Bachelor of Science (B.Sc.).

Fächer mit Abschluss Bachelor

Master

Das Masterstudium ist ein weiterführendes Studienangebot, das in der Regel nach dem Abschluss des Bachelorstudiums absolviert werden kann, aber auch nach anderen Abschlüssen grundständiger Studiengänge. Es ist i.d.R. auf vier Semester angelegt, kann aber in einzelnen Fällen auch zwei oder drei Semester umfassen, und endet meistens mit dem Abschluss Master of Science (M.Sc.) oder Master of Arts (M.A). Ein Masterabschluss ist vom Anspruch vergleichbar mit einem heutigen Diplom- oder Magisterabschluss. Studiert wird hier i.d.R. nur ein Studienfach, in dem eine wissenschaftliche Abschlussarbeit anzufertigen ist. Einige Masterstudiengänge sehen in ihrer Struktur jedoch ein Begleitfach vor, in dem 20 Leistungspunkte zu erbringen sind. Die Masterstudiengänge sind zugangs- und zum Teil auch zulassungsbeschränkt, die Zulassungsvoraussetzungen variieren je nach Studiengang. Wesentliche Teile des Studiums können im Einzelfall auf Englisch abgehalten werden und für das Studium können ggf. besondere Gebühren anfallen (s.u.). Man unterscheidet zwischen konsekutiven Studiengängen und weiterbildenden Masterstudiengängen. Konsekutive Studiengänge sind der Regelfall. Dies sind Studiengänge, bei denen Bachelor- und Masterstudiengänge unmittelbar aufeinander aufbauen. Weiterbildende Masterstudiengänge setzen in der Regel eine mindestens einjährige Berufspraxis voraus.

Fächer mit dem Abschluss Master

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 13.04.2011