SUCHE
Bereichsbild

HeidelR@d

Heidelred Postkarte 130905
 

Lange Sätze schreiben kann jeder. Nicht selten kommen dabei leere Worthülsen und sinnlos aneinandergereihte Substantivierungen heraus. Für den Leser ist das eher ermüdend. Wissenschaftliche Texte auf ein verständliches Niveau in kürzester Zeit herunter zu brechen ist eine (journalistische) Kunst, die jeder erlernen kann.

In Workshops machen Dozenten aus der Praxis die Studierenden mit den journalistischen Grundlagen vertraut. Neben dem Verfassen von Texten wird der Umgang mit Reportagegerät, Kamera und Schnitt-Software geschult. In Kleingruppen konzipieren und erstellen die Studierenden einen Radio- und TV-Beitrag. Des Weiteren wägen sie den Nutzen von Social Media ab, lernen crossmedial zu denken und fürs Internet zu schreiben. Zudem arbeiten sie an ihrer eigenen Stimme, mit dem Ziel, eine ausdrucksvolle aber dennoch mühelose Sprechweise zu erlernen. Das alles sind Schlüsselqualifikationen, die nicht nur für Medienmacher ein absolutes Muss sind. Nach erfolgreicher Teilnahme und bestandener Projektarbeit wird ein Hochschulzertifikat mit 8 ECTS-Punkten verliehen. Intensive Kooperationen mit professionellen Redaktionen eröffnen talentierten TeilnehmerInnen zudem Chancen auf einen Berufseinstieg über den klassischen Weg der freien journalistischen Mitarbeit. Ebenso können die Studierenden nach erfolgreicher Teilnahme freie Mitarbeiter der HeidelR@d-Redaktion und des HD Campus TV werden. Alle Medienworkshops werden kostenlos angeboten - Dank der Förderung der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK).

Weitere Informationen


 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 25.03.2014
zum Seitenanfang/up