SUCHE
Bereichsbild

Psychosoziale Beratung für Studierende (PBS)

Die Psychosoziale Beratung für Studierende (PBS) des Studierendenwerks Heidelberg steht allen Studierenden der Universität und der Pädagogischen Hochschule offen. Das Angebot steht auch Flüchtlingen zur Verfügung, die an einer vom Studierendenwerk betreuten Hochschule immatrikuliert sind. Sie können hier in sozialen und psychischen Konfliktsituationen Rat und Hilfe erhalten.

Sieben therapeutische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten Beratungsgespräche in Einzel- und Gruppensitzungen an. In persönlichen Konfliktsituationen, z.B. bei Partnerschaftsproblemen, Kontaktschwierigkeiten, Selbstwertkrisen, Ängsten, Hemmungen, bei Arbeitsstörungen und Examensängsten können Studierende in der PBS ein klärendes Gespräch führen. Es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie ein weiteres Beratungsangebot nutzen möchten.

Die Beratungsgespräche sind streng vertraulich. Gebühren werden nicht erhoben.


Anmeldung und Termine (nur über das Sekretariat)
Mo - Do 8:30 - 13:00 Uhr und 14:00 - 15:00 Uhr
Fr 8:30 - 12:30 Uhr

Offene Sprechstunden
Mo - Do
Voranmeldung: Bitte melden Sie sich für die offene Sprechstunde persönlich (d. h. nicht telefonisch oder per E-Mail) im Sekretariat zwischen 10:30 Uhr und 11:00 Uhr an. Ein Beratungsgespräch findet im Anschluss statt.

Internetpräsenz
Psychosoziale Beratungsstelle (PBS)

 

Außerhalb der Öffnungszeiten der PBS können Sie auch Rat bei Studierenden von Nightline erhalten.

 

Anschrift

Studierendenwerk Heidelberg
Psychosoziale Beratung für Studierende (PBS)
Gartenstr. 2, 69115 Heidelberg

Leitender Arzt

Prof. Dr. med. Rainer Holm-Hadulla
E-Mail: pbs@stw.uni-heidelberg.de

Sekretariat

Angela Eichhorn
Tel: 0 62 21 / 54 37 50
Fax: 0 62 21 / 54 37 60
E-Mail: pbs@stw.uni-heidelberg.de
 

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 18.05.2016