Bereichsbild

Varia-Idade in Rio de Janeiro – Kommunikation und Generation: Sprachliche und diskursive Strategien im höheren Alter

Das Projekt „Varia-Idade“ hat einen multidimensionalen Ansatz und ist primär auf 3 Ebenen zu verorten. Dazu wird von den deutschen und brasilianischen Kooperationspartnern im Rahmen des Projekts zunächst ein Korpus von ca. 50 stadtbiographischen Interviews mit Personen höheren Alters erstellt, welche seit mindestens vier Jahrzehnten in unterschiedlichen Teilen der Stadt Rio de Janeiro leben. Die Erstellung umfasst sowohl die Sprachaufnahmen selbst, als auch deren umfassende Transkription. Die Interviews dienen dann als empirische Basis für linguistische Studien unterschiedlichen Zugriffs zum Kommunikationsverhalten im höheren Alter.

Während das kommunikative Verhalten der Generation jüngerer Sprecher in den zurückliegenden Jahrzehnten durchaus im Zentrum der wissenschaftlichen Aufmerksamkeit linguistischer Studien stand, ist das kommunikative Verhalten von Sprechern höheren Alters weit weniger untersucht bzw. korreliert in den bisherigen Forschungen zumeist mit der Hypothese defizitärer Kommunikation von Sprechern höherer Generationen.

Neben der Analyse des kommunikativen Verhaltens und der sprachlichen Variation im Sprechen der älteren Bewohner der Stadt Rio de Janeiros wird zudem der Diskurs der Sprecher höherer Generationen über die Perzeption der Veränderungen im urbanen Alltag und Raum von Rio de Janeiro analysiert; einer Stadt, die in den zurückliegenden 50 Jahren einem umfassenden Wandel unterworfen war und auch weiterhin ist. Der Wandel im urbanen Raum wird dabei oftmals in Form von urbanen Fraktionierungen („fractures urbaines“) auch auf der metasprachlichen Ebene thematisiert (siehe Studien von Bulot und Große).

Zur Analyse des urbanen Diskurses der Sprecher im höheren Alter ist ein interdisziplinärer Analyseansatz von Nöten, der die linguistische bzw. diskursanalytische mit der wissenschaftlichen Perspektive von Stadtgeographen, Soziologen, Historikern, Stadtanthropologen und Kulturwissenschaftlern verbindet.

Mapa 01 Klein

(Imagem cedida em 30-08-2017 pela Prefeitura da Cidade do Rio de Janeiro, comforme Protocolo 16137799-4 da Central de Atendimento/Ouvidoria 1746)

Letzte Änderung: 22.09.2017
zum Seitenanfang/up