Bereichsbild
Links
LSF eLearning2
Stellenangebote
Stipendien/Praktika
Fachschaft Romanistik
Facebook
Aktuelles

Logo Ma Notext
NEUE MA-STUDIENGÄNGE

FRANZÖSISCH
SPANISCH
ITALIENISCH


[mehr]

 
Suche
 
Sprechstunden
 
Öffnungszeiten
Geschäftszimmer
Mo-Fr 11:00 - 13:00 Uhr
 
Mo - Do 9:00 - 19:00 Uhr
Fr 9:00 - 17:00 Uhr
 
 
Ausstellung der Lesekarte für die Institutsbibliothek, Zimmer 320
Di 9:15 - 11:15 Uhr
Do 9:15 - 11:15 Uhr
 

Auslandsstudium (Austauschprogramme)

Erasmus
La-Plata-Projekt
Colegio de México, Mexiko-Stadt
École Normale Supérieure Lyon
Auslandsstudium in Arequipa, Peru
Richtlinien zur Anerkennung im Ausland erbrachter Studienleistungen
Anerkennung: Zuständigkeiten und Ansprechpartner
 

Erasmus

Allgemeine Informationen zum ERASMUS-Programm finden Sie auf der Homepage des Akademischen Auslandsamts Heidelberg.

Bewerbungsschluss am Romanischen Seminar: 15.02. (Bewerbungsformular)

Das Romanische Seminar vergibt im Rahmen von ERASMUS+ für die in der folgenden Übersicht aufgeführten Universitäten Stipendien. In Klammern werden die Namen der Programmbeauftragten angegeben (gilt jeweils auch für die darauf folgenden Universitäten bis eine andere Angabe gemacht wird).

 

 Stadt (Programmbeauftragte) und Universität

Ansprechpartner

 

 Belgien

 Leuven (Prof. Radtke)
 Katholieke Universiteit Leuven

 Marleen Henrich

 Sprechstunde ab 27.10.2017: Fr 9:45-10:45, RS 213;
 erasmus.radtke@rose.uni-heidelberg.de)

 

 Frankreich 

 Lyon (Prof. Poppenberg)
 Université Lumière Lyon 2

 Joscha Sörös

 Prof. Poppenberg

 

 Nice
 Université Nice Sophia Antipolis

 Paris
 Université Paris-Sorbonne (Paris 4)

 Paris
 Université Paris 13

 Paris
 Institut Catholique de Paris (ICP)

 Montpellier (Prof. Weiand)
 Université Paul-Valéry

 Gabriele Thölken / Prof. Weiand

 

 Straßburg (Prof. Große)
 Université de Strasbourg
 [gilt nur für Kurse des Studiengangs Humanités]

 Julia Morof

 [mehr]

 Italien 

 Bari (Prof. Radtke)
 Università degli Studi di Bari

 Marleen Henrich

17.10.: 14:30-15:30 Uhr
Sprechstunde für Erasmusstudenten aus Italien

 Sprechstunde ab 27.10.2017: Fr 9:45-10:45, RS 213
 erasmus.radtke@rose.uni-heidelberg.de

 [mehr]

 Bergamo
 Università degli Studi di Bergamo

 Bologna
 Università degli studi di Bologna ‘Alma Mater Studiorum´

 Catania
 Università degli Studi di Catania

 Firenze
 Università degli Studi di Firenze

 Napoli
 Università degli Studi di Napoli ‘Federico II’

 Napoli
 Università degli Studi di Napoli ‘L’Orientale’

 Padova
 Università degli Studi di Padova

 Palermo
 Università degli  Studi di Palermo

 Pavia
 Università degli Studi di Pavia

 Roma
 Università degli Studi di Roma ‘La Sapienza’

 Roma (Tre)
 Università degli Studi di Roma Tre

 Siena
 Università degli Studi di Siena

 Torino (Prof. Weiand)
 Università di Torino

 Gabriele Thölken / Prof. Weiand

 

 Portugal

 Coimbra (Prof. Große)
 Universidade de Coimbra

 Ronny Beckert

 [mehr]

 Lissabon
 Universidade de Lisboa

 Lissabon
 Universidade Nova de Lisboa

 Porto
 Universidade do Porto

 Spanien

 Barcelona (Prof. Große)
 Universitat de Barcelona

 Lena Sowada / Ricardo Coseano

 

 

 Studentische Auslandsberatung:  Susanne Undorf

 (Sprechstunde: Do, 9.30-11.00 Uhr, RS 112; 
 auslandsberatung@rose.uni-heidelberg.de)

 [mehr]

 Cádiz
 Universidad de Cádiz

 Ciudad Real
 Universidad de Castilla-La Mancha

 Granada
 Universidad de Granada

 La Laguna
 Universidad de La Laguna

 Lleida
 Universitat de Lleida

 Madrid
 Universidad Complutense de Madrid
 Bei der Bewerbung sind Sprachkenntnisse von Niveau C1  nachzuweisen.

 Oviedo
 Universidad de Oviedo

 Tarragona
 Universitat Rovira i Virgili

 Salamanca
 Universidad de Salamanca

 Santiago de Compostela
 Universidade de Santiago de Compostela

 Sevilla (Prof. Radtke)
 Universidad de Sevilla

 València (Prof. Große)
 Universitat de València

 Valladolid
 Universidad de Valladolid

NEU: Ab 2018/19 zusätzlich WARSCHAU (Ansprechpartnerin: Dr. Giulia Pelillo-Hestermeyer)


Schulpraxissemster in Buenos Aires und Montevideo: 
La-Plata-Projekt

Allen LehramtskandidatInnen bietet der Lehrstuhl Prof. Poppenberg am Romanischen Seminar der Universität Heidelberg eine besondere Gelegenheit:

Sie können Ihr Schulpraxissemester an einer der deutschen Schulen in Argentinien oder Uruguay absolvieren. Pro Semester vergeben wir 3 Plätze an deutschen Schulen in Buenos Aires und 2 Plätze an der Deutschen Schule in Montevideo.

Bewerbungstermine:

Für Termin 1 (Sommer, März - Juni): 01. April bis 31. Mai des Vorjahres

Für Termin 2 (Herbst, August-November): 01. Oktober bis 30. November des Vorjahres

Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen erhalten Sie hier oder im Geschäftszimmer bei Frau Acquarone.

Ihre Bewerbungsunterlagen geben Sie bitte persönlich bei Herrn Ricardo Coseano, RS 113 ab.

Colegio de México, Mexiko-Stadt

Im Rahmen eines gesamtuniversitären Kooperationsvertrags bietet das Romanische Seminar fortgeschrittenen Studierenden die Möglichkeit, für etwa 4-6 Monate am Colegio de México zu studieren. Das Angebot richtet sich an fortgeschrittene Studierende, die bereits ein Forschungsprojekt (also Magister- oder Zulassungsarbeit) im Auge haben.

Das Colegio de México ist ein Elite-Institut, weshalb auch hohe Anforderungen an das Forschungsprojekt gestellt werden. Es sollte sich auch um ein lateinamerika-oder mexiko-spezifisches Thema handeln.

Die Vorstellung des Projekts erfolgt, ebenso wie die Bewerbung, bei Herrn Prof. Dr. Poppenberg.

Bewerben kann man sich während des ganzen Jahres für einen Zeitraum von etwa 4-6 Monaten.

Die Studiengebühren werden erlassen, außerdem besteht die Möglichkeit, sich für ein Stipendium bei der mexikanischen Botschaft zu bewerben.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Sprechstunde von Herrn Prof. Dr. Poppenberg.

École Normale Supérieure Lyon

Austausch Romanisches Seminar Heidelberg / École Normale Supérieure Lyon

Seit 1974 besteht zwischen dem Romanischen Seminar der Universität Heidelberg und der École Normale Supérieure (ENS), damals in Fontenay-aux-Roses, heute in Lyon, auch wenn mit unterschiedlichem Umfang, eine Partnerschaft, die 2007 durch eine Convention de collaboration befestigt wurde. Diese Convention sieht den Austausch von Lektorinnen / Lektoren und von Studierenden vor. Es sind daher bei uns in Heidelberg in der französischen Sprachpraxis immer zwei Lektorinnen / Lektoren und eine Tutorin / ein Tutor aus der ENS tätig.

Für die im Romanischen Seminar Studierenden mit Französisch als Hauptfach / 50%,  gibt es zwei Möglichkeiten, an diesem Austausch teilzunehmen:

  • Studierende können sich für einen zweisemestrigen Studienaufenthalt an der ENS Lyon bewerben. Es wird empfohlen, ab dem 5. Semester nach Lyon zu gehen. Auf besonderen Wunsch kann dieser Aufenthalt auf das Wintersemester begrenzt werden, wenn nicht genug Kandidaten für das ganze Jahr gefunden werden konnten.
    • Die Studierenden können sich parallel für eine "Bourse Internationale de l'ENS" bewerben, vorausgesetzt, der Aufenthalt dauert zwei Semester.
  • Examinierte, mit Deutsch als Muttersprache, (Staatsexamen oder Magister / bevorzugte Fächerkombination: Französisch und Deutsch oder Geschichte oder Philosophie oder Kunstgeschichte) können sich für eine zweijährige Lektorenstelle in Lyon bewerben.

Informationen:

Allgemein über die ENS:

Um sich zu bewerben:

Für praktische Fragen: 

Arequipa, Peru

Das Romanische Seminar bietet - über eine Kooperation auf Fakultätsebene - die Möglichkeit, ein bis zwei Semester an der Universidad Católica de Santa María in Arequipa, Peru zu studieren. Es handelt sich um ein reguläres Studium.

Die Kooperation beinhaltet einen Erlass der Studiengebühren, jedoch kein Stipendium. Beim DAAD können aber Auslands-Bafög und ein Reisekostenzuschuss beantragt werden.

Kurse können belegt werden in Geographie und Geschichte, also Landeskunde, und in Literatur Perus und Lateinamerikas generell.

Bewerbungsvoraussetzungen

Bewerben können sich Studenten mit abgeschlossener Zwischenprüfung, für ein oder 2 Semester.

Ansprechpartner für die Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt bei NN mit dem normalen Erasmus-Bewerbungsformular. Das Bewerbungsformular ist im Geschäftszimmer des Romanischen Seminars erhältlich.

Richtlinien zur Anerkennung im Ausland erbrachter Studienleistungen

Wir sind froh, dass Sie sich für ein Semester im Ausland entschieden haben und unterstützen Sie dabei, indem wir, sofern möglich, alles anerkennen möchten, was Sie an der Gastuniversität belegen. Um sich im Ausland erworbene kultur-, sprach- und literaturwissenschaftliche Seminare anerkennen zu lassen, sollten Sie allerdings folgende Punkte beachten:

  • UNTERRICHTSSPRACHE SPANISCH: Die Seminare müssen vollkommen auf Spanisch gehalten sein.
  • WISSENSCHAFTLICHER ANSPRUCH: Das Lesepensum sollte einem Hochschul-Niveau angemessen sein und die Herangehensweise insgesamt einen wissenschaftlichen Anspruch haben.
  • SCHRIFTLICHE LEISTUNG in PS/HS: Um Proseminare und Hauptseminare zu bestehen, müssen Sie eine schriftliche Leistung erbringen. In Proseminaren umfasst das eine Hausarbeit von ca. 8-12 Seiten, in Hauptseminaren ca. 15-20 Seiten. Wenn dies an der Gastuniversität gar nicht möglich ist, sollten Sie von den jeweiligen Dozenten eine schriftliche Erklärung verlangen. Im Kurs sollten Sie aber nachweislich mindestens Essays, Rezensionen oder andere kurze schriftliche Arbeiten abgegeben haben.
  • SPRACHPRAKTISCHE ÜBUNGEN: Es werden nur Kurse oberhalb von Niveau B2 anerkannt. Dafür muss das Niveau nach dem EGR deutlich auf dem Schein/ Programm des Kurses oder Transcript of Records zu erkennen sein.
  • NOTEN: Alle Kurse müssen benotet sein. Es reicht nicht, einen Teilnehmerschein erworben zu haben.
  • BESCHREIBUNG: Sie müssen eine ausführliche Beschreibung des jeweiligen Kurses abgeben, auf der Thema, Fragestellungen, Ziele, Methodologie, Bibliographie etc. ausgeführt werden.

Anerkennungen: Zuständigkeiten und Ansprechpartner

[mehr]

 

 

Viel Erfolg im Ausland und gute Heimkehr!

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 14.11.2017
zum Seitenanfang/up