Bereichsbild

Beispielbild

Romanisches Seminar

Seminarstrasse 3
D-69117 Heidelberg
Raum 302

Tel:  06221 / 54-2770
Fax: 06221 / 54-3153

E-Mail:
eva.guida@rose.uni-heidelberg.de

Sprechstunde:

[mehr]

Sprechstunde während der vorlesungsfreien Zeit:  

[mehr]

 

PD Dr. Eva-Maria Güida

Prüfungsberechtigung


Staatsexamen, B.A., Magister (spanische und französische Sprachwissenschaft)

Hinweise zur mündlichen Prüfung im Staatsexamen nach WPO und GymPO

Lehrveranstaltungen


siehe LSF

Vita


Studium der Anglistik und Romanistik in Heidelberg, Exeter (Devon), Orléans und Norwich (East Anglia) mit den Abschlüssen Licence Lettres Modernes, M.A. Comparative Literature und Staatsexamen.

1983-1986 wiss. Mitarbeiterin in der Forschungsstelle Diccionario del Español Medieval (zunächst DFG, dann Heidelberger Akademie der Wissenschaften)

1987-1994 wiss. Mitarbeiterin am Romanischen Seminar der Universität Heidelberg.

1992 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Heidelberg mit einer Arbeit zum argentinischen Spanisch.

1994-2007 wiss. Mitarbeiterin in der Forschungsstelle Diccionario del español medieval (Heidelberger Akademie der Wissenschaften)

2008-2015 Akademische Mitarbeiterin des Romanischen Seminars der Universität Heidelberg

2013 Habilitation an der Neuphilologischen Fakultät der Universität Heidelberg. Titel der Habilitationsschrift: „Je nomme icelle isle Saincte Katherine. Das Fremde benennen. Eine Untersuchung ausgewählter Denominationen in Reiseberichten von Giovanni da Verrazzano, Jacques Cartier, René Goulaine de Laudonnière, Samuel de Champlain und Jean de Mandeville“. Venia Legendi: Romanische Sprachwissenschaft.

Seit 1.6.2015 Hochschuldozentin für Romanische Sprachwissenschaft an der Universität Heidelberg

Forschungsschwerpunkte


Französische und spanische Sprachgeschichte

Lexikologie und Lexikographie

Historische Semantik

Wortbildung

Sprachen in Kontakt

Romanische Sprachgeographie

Aktuelle Projekte


Investigadora externa des Forschungsprojektes Portuguesismos atlánticos (siglos XVI-XVII) der Universität La Laguna, Tenerife 

Funktionen an der Universität


2001-2006

Austausch-Dozentin im Rahmen des Sokrates-Programms der EU zwischen dem Romanischen Seminar der Universität Heidelberg und der Universidad de La Laguna, Tenerife, Spanien.

Lehrveranstaltungen zur Lexikologie und Lexikographie sowie der Geschichte des Spanischen in der Universität La Laguna. [Umfang: 8 Stunden, Unterrichtssprache: Spanisch, Rhythmus: jährlich (2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006)].

Publikationen


Monographie

Studien zum argentinischen Spanisch. Deverbale Substantivbildungen auf -ada/-ida, - dura und -miento. Frankfurt: Lang 1993 (Heidelberger Beiträge zur Romanistik, 28). [Phil. Diss.]

Artikel

  1.  "Acerca de la historia de la palabra 'gobernación' en español", in: Elena M. Rojas  Mayer (ed.), Estudios sobre la historia del español de América II, San Miguel de Tucumán (Argentina):Universidad Nacional de Tucumán 1999, 44-62.
  2. "El Lapidario de Alfonso X: observaciones acerca del léxico", in: Ciencia y Magia en la Edad Media. Centro de Estudios Medievales y Renacentistas, Universidad de La Laguna (Cuadernos del CEMYR, 8) 2000, 151-176.
  3. "Indio und Indiano im Spanischen des 13. Jahrhunderts", in: Sprachgeschichte als Varietätengeschichte. Historia de las variedades lingüísticas. Anläßlich des 60. Geburtstages von Jens Lüdtke. Herausgegeben von Andreas Wesch, Waltraud Weidenbusch, Rolf Kailuweit und Brenda Laca, Tübingen:Stauffenburg 2002, 217-226.
  4. "Indio e Indiano en el Español anterior a 1400", in: Historia del léxico español. Enfoques y aplicaciones. Homenaje a Bodo Müller. Estudios editados por Jens Lüdtke y Christian Schmitt. Madrid/Frankfurt 2004, 73-87.
  5. "El DEM y la lexicografía del español medieval: estado de la investigación, resultados y perspectivas", in: C. Corrales Zumbado et alii (eds.), Nuevas aportaciones a la historiografía lingüística. Actas del IV Congreso Internacional de la SEHL, La Laguna (Tenerife), 22 al 25 de octubre de 2003, vol. I, Madrid 2004,  739-747.
  6. "El  Vocabulario informático en Argentina. Los lectores escriben a La Nación" in: Volker Noll / Klaus Zimmermann/ Ingrid Neumann-Holzschuh (eds)., El español en América. Aspectos teóricos, particularidades, contactos. Madrid:Iberoamericana 2005, 151-167.
  7.  “Retórica en el español medieval”, in: Gil, Alberto y Schmitt, Christian (ed.), Retórica en las lenguas iberorrománicas. Actas de la sección ‘Retórica en las lenguas iberorrománicas. Una ciencia fronteriza entre Lingüística y Literatura’, del XVo Congreso de la Asociación Alemana de Hispanistas, celebrado del 1 al 4 de marzo del 2005 en la Universidad de Bremen, Romanistischer Verlag: Bonn 2006, 337-354.
  8. "Los homónimos en el Diccionario del español medieval", in: R. Arnold, J. Langenbacher-Liebgott (eds.): Cosmos léxico. Contribuciones a la lexicología y a la lexicografía hispánicas. Frankfurt: Peter Lang 2006, 61-75.
  9. "Las primeras documentaciones del léxico español. Aportación del Diccionario del español medieval", en: Historia del léxico español, [en colab. con Alejandro Fajardo Aguirre], 2007, pp.49-58
  10. “Mit Sir John Mandeville unterwegs nach INDIA”, in: Früchte vom Baum des Wissens. 100 Jahre Heidelberger Aademie der Wissenschaften. Eine Festschrift der wissenschaftlichen Mitarbeiter, herausgegeben von Ditte Bandini und Ulrich Kronauer. Heidelberg:Universitätsverlag Winter 2009, 261-267.

Mitgliedschaften


Deutscher Romanistenverband

Deutscher Hispanistenverband

Asociación Española de estudios lexicográficos

Deutscher Mediävistenverband

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 16.04.2016