Bereichsbild

Alvarez

Romanisches Seminar

Seminarstrasse 3
D-69117 Heidelberg
Raum 315

Tel:  06221 / 54-2767
Fax: 06221 / 54-3153

E-Mail:
natalia.alvarez@rose.uni-heidelberg.de

Sprechstunde:

Donnerstag, 10.30-11.30 Uhr

Sprechstunde während der vorlesungsfreien Zeit:  

[mehr]

 

Natalia Álvarez

Prüfungsberechtigung


 

Lehrveranstaltungen


siehe LSF

Vita


1994-2001: Studium der allgemeinen Sprach- und Literaturwissenschaften an der Universität Buenos Aires. Abschluss: Licenciada en Letras.

1996-2002: Lehramt der allgemeinen Sprach- und Literaturwissenschaften an der Universität Buenos Aires. Abschluss: Profesora de Enseñanza Media y Superior en Letras.

2002: Stipendiatin des DAAD für ein Fortbildungsprogramm für lateinamerikanische Germanisten an der Universität Halle. Abschlussarbeit über Sprachkontakt und Interkulturalität.

2002-2005: Deutsche Lehrerausbildung am Instituto Superior en Lenguas Vivas “Juan Ramón Fernández”, Buenos Aires. Profesora de Enseñanza Media en Alemán.

2002-2009: Akademische Mitarbeiterin, DaF Dozentin an der Universität Buenos Aires (Laboratorio de Idiomas UBA), am Institución Cultural argentino-germana und an Deutschen Schulen in Buenos Aires (Deutsche Schule Lanús, Deutsche Schule Hurlingham und Cangallo Schule).

2003-2009: Akademische Mitarbeiterin, Spanisch für Ausländer (ELE), Argentinische und Lateinamerikanische Literatur und Wissenschaftliche Textproduktion an staatlichen Gymnasien, an der Universität Buenos Aires und der Universität Belgrano (UB).

2004: Stipendiatin des Bundesverwaltungsamts Zentralstelle für das Auslandsschulwesen für DaF argentinische Lehrer am Goethe Institut Göttingen. Abschlußprüfung: Großes Deutsches Sprachdiplom.

2005-2006: Programm für die Ausbildung für den Unterricht von Spanisch als Zweit- und Fremdsprache an der Universität Buenos Aires. Abschluß: Profesora especializada en la enseñanza de Español como lengua segunda y extranjera.

2004-2007: Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Spanisch für Ausländer, Neuphilologische Fakultät, Universität San Martín (UNSAM).

Seit 2005: Koordinatorin in Buenos Aires für Via- e.V: Verein für interkulturellen Austausch. Didaktische Koordinatorin der Spanischkurse.

September 2006 und September 2010: Organisatorin des Projektes Interkultureller Austausch: Buenos Aires-Mainz und Didaktische Koordinatorin des Blockseminar: Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft Argentiniens für das Romanische Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Seit 2009: Akademische Mitarbeiterin für Spanisch am Romanischen Seminar der Universität Heidelberg.

Forschungsschwerpunkte


Ehemalige Forschungsschwerpunkte:

Argentinische und Lateinamerikanische Literatur des 19. Jahrhunderts

Argentinische Literatur des 20. Jahrhunderts

Literaturtheorie des 20. Jahrhunderts/Gattungstheorie

Didaktik und Interkulturalität/ DaF u. ELE Sprachunterricht

Didaktische Übersetzung und Vergleichende - Kontrastive Linguistik / Übersetzungstheorie

Sprachkontaktforschung

Zur Zeit ist Frau Alvarez ausschließlich in der Lehre tätig.

Aktuelle Projekte


 

Funktionen an der Universität


 

Fremdsprachenlehre, Übersetzungsübungen, Proseminare zur Literatur- und Kulturwissenschaft

Studentische Betreuung

Klausurerstellung und Korrektur der 1. Klausur des Staatsexamens (Lehramt an Gymnasien)

 

Publikationen


Artikel

Álvarez, Natalia, "György Lukács: una teoría del realismo. Límites y contradicciones del naturalismo zoliano". En: Antonino Infranca y Miguel Vedda (eds.), György Lukács: Pensamiento vivido. Bs. As.: Facultad de Filosofía y Letras (UBA) / CeDInCI, 2003 [edición digital].

Übersetzungen

2003:„Über Stalin hinaus“ in Revolutionäres Denken: George Lukács. Eine Einführung in Leben und Werk, Darmstadt: Luchterhend, 1984. Dir.: Prof. Miguel Vedda.

Vorträge


2001: Vortrag über : “Literatura y política. Rodolfo Walsh: la problemática de la narrativa de (no-) ficción” im Rahmen eines Kongresses über “Narratologie: Grundkonzepte und aktuelle Tendenzen”, Universidad de Buenos Aires.

2002: Vortrag über „György Lukács: lebendiges Denken” im Rahmen eines Kongresses über „Literaturtheorie”, Facultad de Filosofía y Letras, Universität Buenos Aires.

2006: Vortrag über „Argentinische Literatur des 20. Jahrhunderts“ im Rahmen der Interkulturellen Austausch: Buenos Aires-Mainz, Manzana de las Luces, Buenos Aires.

2010: Vortrag über „El nuevo cine argentino“ im Rahmen der Interkulturellen Austausch: Buenos Aires-Mainz, Manzana de las Luces, Buenos Aires.

 

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 12.02.2016