Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English

Startseite > Presse > Publikationen > unispiegel > 4/2000 >

Community Health and Management

Millennium-Kurs erfolgreich beendet
Bereits zum zehnten Mal konnten im September 20 Absolventinnen und Absolventen des einjährigen Aufbaustudiengangs "Master of Science in Community Health and Health Management in Developing Countries" ihre akademischen Abschlussurkunden entgegennehmen.
Millennium-Kurs Die Universität Heidelberg sei sehr stolz auf den Kurs und die Leistungen der Teilnehmer, so Prorektor Prof. Dr. Jochen Tröger. In den vergangenen zehn Jahren habe sich der Studiengang mit großem Erfolg entwickelt. Dies demonstriere schon die Anzahl der Bewerbungen für einen der begehrten Studienplätze. Allein im vergangenen Jahr gingen 300 Bewerbungen auf 20 Studienplätze ein.

Zufrieden zeigte sich auch der Dekan der Medizinischen Fakultät Heidelberg, Prof. Dr. Hans-Günther Sonntag. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hätten ihr Studium mit großem Enthusiasmus absolviert. Ihre Aufgabe sei es nun, das erworbene theoretische Wissen und die praktischen Erfahrungen des Kurses in ihren Heimatländern anzuwenden und zu verbreiten.

Die Inhalte des Studiums befassen sich zunächst mit Epidemiologie und einem breiten Spektrum quantitativer und qualitativer Forschungsmethoden. Im Zentrum des Studiums stehen Rahmenbedingungen gemeindeorientierter Gesundheitsversorgung und das Management von Gesundheitsdiensten und -projekten.

In Form von Unterrichtsblöcken ist das intensive Studium organisiert. Die einzelnen Einheiten, die zwischen drei und acht Wochen dauern, werden jeweils von einem Hochschullehrer konzipiert und begleitet. Höhepunkt des Studienjahrs ist eine empirische Forschungsarbeit, die sogenannte "field study". Die Teilnehmer führen über zwei bis drei Monate hinweg Studien in Entwicklungsländern durch. Zurück in Heidelberg, fertigen sie die wissenschaftliche Abschlussarbeit ("thesis") an, die einen wesentlichen Bestandteil der Voraussetzungen für die Erlangung des Abschlussgrades "Master of Science" darstellt. Auch Prof. Dr. Rainer Sauerborn, Direktor der Abteilung für Tropenhygiene und Öffentliches Gesundheitswesen der Universität Heidelberg, hob die Besonderheiten des Studiengangs hervor: der Kurs ist der einzige internationale, englischsprachige Master-Kurs in Deutschland, der interdisziplinär ausgerichtet ist. Gut dreißig Prozent des Lehrpersonals kommt aus dem Ausland, ebenso wie etwa zwei Drittel der Studenten. In diesem Kurs hätte sich immer wieder bestätigt, dass die ethnische Vielfalt sowohl eine persönliche als auch eine fachliche Bereicherung bedeutet. Gerade vor dem Hintergrund der rechtsextremen Gewalt der vergangenen Wochen und Monate zeige dieser Kurs ganz besonders, wie Menschen der unterschiedlichsten Kulturen und Völker zusammenarbeiten und voneinander lernen und profitieren können.

Multikulturelle Truppe

Stellvertretend für ihre Studienkollegen fassten Dr. Hildegard Weyers-Faraj und Dr. Nkemontoh Philip Achu Mbamulu das vergangene Studienjahr zusammen. Alle Absolventinnen und Absolventen hatten in ihren Heimatländern beruflich bereits Erfolg, und so brauchte die multikulturelle Truppe etwas Zeit, bis man sich aneinander und an das erneute Studieren gewöhnt hatte. In diesem Heidelberger Jahr haben sie durch das vielfältige kulturelle und soziale Umfeld weit mehr gelernt als das Curriculum eigentlich vorgibt. Jetzt seien sie bereit, sich den Herausforderungen, die in ihren Heimatländern auf sie warten, zu stellen und sie zu meistern.

Ulrike Saur magenta

 

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.
Updated: 16.10.2000