Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English

Startseite > Presse > Publikationen > unispiegel > Juli-September 3/2001 >

Antikes Milet

Vor gut 100 Jahren begann die großflächige Freilegung der hellenistisch-römischen Stadtanlage von Milet, eine der großen deutschen Grabungsunternehmungen in Westanatolien. Die frühere Großstadt, die 494 v. Chr. von den Persern zerstört worden war, blieb jedoch bis zur Wiederaufnahme der Ausgrabungen 1989 unter der Leitung von Prof. Volkmar von Graeve (Universität Bochum) weitgehend unbekannt. Die Ausstellung "Milet – Zehn Jahre interdisziplinäre Archäologie in der Türkei" zeigt noch bis zum 15. Juli in der Abguss-Sammlung des Archäologischen Instituts der Universität Heidelberg Neues aus der Forschung, an der auch der Heidelberger Archäologe Prof. Wolf-Dietrich Niemeier beteiligt ist. Eine Verlängerung im Wintersemester ab dem 17. Oktober 2001 ist geplant. Öffnungszeiten: sonntags 11-13 Uhr, mittwochs 15-17 Uhr. Eintritt frei. Nähere Informationen (auch über Führungen) unter 54 25 15.

endpunkt

 

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.
Updated: 02.07.2001