Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English

Startseite > Presse > Publikationen > unispiegel > Juli-September 3/2001 >

Editorial

Der Sommer ist da, Studieren und Forschen fallen in einer attraktiven Stadt wie Heidelberg manchmal vielleicht etwas schwer. Doch gerade jetzt, wo der Mai "alles neu" gemacht hat, ist auch an Deutschlands ältester Universität viel Aufbruch zu spüren. Innovative, international ausgerichtete Studiengänge beginnen zu sprießen, wohin man sieht. Im Master-Studiengang "Molecular and Cellular Biology" sind hoch motivierte Top-Studenten aus der ganzen Welt schon dabei, in Heidelberg heimisch zu werden. Sie stammen aus der Universidad de Costa Rica in San José, der University of Malaya in Kuala Lumpur, aus Washington, Shanghai sowie anderen Metropolen und werden sich bei unseren 4442 Studierenden aus dem Ausland sicher nicht fremd fühlen. Und wie sieht es mit weiteren Fächern aus? In der Physik kann man bald den "Master of Science" erwerben. Der Studiengang richtet sich "vornehmlich an Studierende, die an einer ausländischen Hochschule einen Bachelor-Abschluss erworben haben", heißt es in der Präambel der Zulassungsordnung. Zum kommenden Wintersemester neu eingerichtet wird zudem der Bachelor- und Master-Studiengang "Molekulare Biotechnologie", der – international, multidisziplinär und konsekutiv angelegt – vor allem die Wirkstoff-Forschung, Bioinformatik und Biophysikalische Chemie umfasst. Der Master-Studiengang soll in- und ausländische Studierende mit einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss in Biologie, Chemie, Informatik, Medizin, Pharmazie, Physik... zur eigenständigen Problemlösung biotechnologischer Fragen befähigen. Demnächst folgen sollen BA-/MA-Studiengänge in Informatik, Computerlinguistik und Europa-Studien. Muff von tausend Jahren ist hier nicht zu spüren. In Heidelberg bewegt sich sehr viel, auch wenn die Öffentlichkeit es vielleicht nicht sogleich registriert. Das Abenteuer Wissen hat eine neue Dimension erhalten.

Michael Schwarz endpunkt

 

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.
Updated: 02.07.2001