Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English

Startseite > Presse > Publikationen > unispiegel

Meinungen eingeholt

Universitätsbibliothek mit großer Umfrage
Im vergangenen Jahr stellte sich die Heidelberger Universitätsbibliothek (UB) in einer repräsentativen Umfrage dem Urteil der Studierenden. 20 Prozent der Studentenschaft, d.h. über 4.200 Personen, wurden postalisch nach ihrer Meinung über das Dienstleistungsangebot der UB und der Institutsbibliotheken befragt.
Universitätsbibliothek mit großer Umfrage

Unter den Teilnehmern der Umfrage wurden auch 10 Gewinne verlost. Den Hauptgewinn erzielte Una Hombrecher, Doktorandin der Geographie, hier bei der Preisverleihung durch Dr. Veit Probst, Direktor der Universitätsbibliothek – sie durfte sich über eine Flugreise nach London freuen. Ferner wurden Büchergutscheine im Wert von 20 bis 50 Euro vergeben, gestiftet von den Bichhandlungen Ziehank und Lehmanns. Foto : Kloth

Schon die Beteiligung an der Umfrage, die mit Unterstützung von Rektor Prof. Dr. Peter Hommelhoff erfolgte, war ein überwältigendes Votum für die UB: 40 Prozent bzw. 1706 der angeschriebenen Studierenden sandten ihre Fragebogen ausgefüllt zurück. Das Ergebnis zeigt, dass man auf dem richtigen Weg ist: 90 Prozent der Befragten waren mit den Leistungen der UB-Altstadt „sehr zufrieden“ oder „zufrieden“. Auch die Zweigstelle der UB in Neuenheim erzielte mit 88 Prozent „sehr zufriedener“ oder „zufriedener“ Studierender einen hervorragenden Wert.

Mit der Umfrage will die Universitätsbibliothek die Grundlage für eine systematische Weiterentwicklung der bibliothekarischen Informations- und Literaturversorgung an der Universität Heidelberg schaffen. Mit Hilfe der Umfrage, die ausdrücklich auch die Befragung von Nichtnutzern der Bibliothek einschloss, wurden fünf große Fragestellungen untersucht: die Häufigkeit der Nutzung der Dienstleistungsangebote der UB, die Zufriedenheit mit den Dienstleistungen, die empfundene Nützlichkeit der Dienste, das Informationsverhalten und Verbesserungswünsche. Im Moment werden die umfangreichen Daten der insgesamt 214 Einzelfragen detailliert ausgewertet. Ein umfassender Bericht ist demnächst zu erwarten. Ergebnisse werden auf den WWW-Seiten der UB zugänglich gemacht.

Nicole Kloth ende

 

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.
Updated: 11.02.2004