Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English

Startseite > Presse > Publikationen > unispiegel

Deutsch-International

Capella und Camerata Carolina des ISZ laden zum Singen ein
Ein kleines Jubiläum ist anzuzeigen: Seit nunmehr zehn Jahren existiert der Chor des Internationalen Studienzentrums der Universität Heidelberg (ISZ). Derzeit sind es mehr als 100 Studierende aus allen fünf Kontinenten und aus über einem Dutzend Ländern, die hier nicht nur ein musikalisches Zuhause gefunden haben.
Ein Chor, zwei Abteilungen. Foto : privat
Ein Chor, zwei Abteilungen. Foto : privat

Es war der damalige Leiter des Studienzentrums, Prof. Dr. Diether Raff, von dem seinerzeit die Initiative ausging und der Franz Wassermann "viel Freiraum gab", wie dieser sich dankbar erinnert, um dieses Ensemble aus der Taufe zu heben. Wassermann, inzwischen auch Honorarprofessor der Staatlichen Universität Kutaissi in Georgien, leitet den Chor seitdem. "Ausländische Studierende in einem Bereich zusammenzubringen, in dem sprachliche Handicaps nicht so sehr ins Gewicht fallen", sei damals die Idee gewesen, und da sei man schnell auf die Musik gekommen, erläutert er. Die Musik spielt naturgemäß die größte Rolle, doch geht es tatsächlich auch darum, dass ausländische Studierende sich an ihre deutschen Chorkollegen wenden können, wenn es mal Probleme bei der Alltagsbewältigung gibt.

Aufgeteilt ist das Ensemble in einen großen Chor, die Capella Carolina, und einen kleineren, etwas exklusiveren Kammerchor, die Camerata Carolina. Internationale Verbindungen sind bei dieser Zusammensetzung fast selbstverständlich und schlagen sich auch in vielen Konzertreisen rund um den Globus nieder. Vorrangig konzentriert man sich auf die großen Chorwerke der barocken, klassischen und romantischen Musik aus den Ländern des deutschen Kulturkreises. Für das Wintersemester hat sich der große Chor ein anspurchsvolles a-capella Programm vorgenommen mit Werken von Bach, Brahms und Bruckner – Konzert am 1. Februar 2004 um 17 Uhr in der Peterskirche. Der Kammerchor wird schon am 14. Dezember dieses Jahres mit Bachs "Magnifikat" zu hören sein – gleicher Ort, gleiche Uhrzeit.

Wer Interesse hat mitzusingen, kann sich gerne an Franz Wassermann wenden: Tel.: 06221-547398, E-Mail: wassermann@mail.idf.uni-heidelberg.de. Für die Aufnahme in die Camerata ist ein Einzelvorsingen nötig, beim großen Chor singen alle Neuankömmlinge bei der ersten Probe erstmal gemeinsam ein Stück. Die Proben finden im Max Weber Haus (Ziegelhäuser Landstraße 17) statt – der große Chor ist am Donnerstagabend dran, der Kammerchor am Dienstagabend. Weitere Informationen auf der Homepage: capellacarolina.de

Oliver Fink ende

 

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.
Updated: 20.10.2003