Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English

Startseite > Presse > Publikationen > unispiegel

Kinder, Kinder

Italienisches Theater im Romanischen Keller
Wer an diesem Abend auch nur wenige Minuten zu spät kam, stand wegen des großen Andrangs vor verschlossener Tür. Bereits zum vierten Mal brachte die Theatergruppe der Italienischen Abteilung des Instituts für Übersetzen und Dolmetschen (IÜD), unterstützt vom Italienischen Kulturinstitut in Stuttgart, ein selbst geschriebenes Stück zur Aufführung.
Ein Internat in Neapel kurz vor Neujahr.

Ein Internat in Neapel kurz vor Neujahr. Foto : Picchianti

Diesmal drehte sich im von Luciana Palazzetti geleiteten Seminar "Dramaturgisches Schreiben" alles um Kinder. Die Seminarteilnehmer hatten sich aus der zeitgenössischen italienischen Literatur verschiedene Figuren herausgesucht und um diese ein neues Stück entstehen lassen. Mit der professionellen Hilfe der Mailänder Regisseurin Simona Gonella wurde das Stück schließlich schauspielerisch umgesetzt.

Ein Internat in Neapel kurz vor Neujahr. Alle Kinder sind voller Erwartung. Da ist der introvertierte und lesehungrige Pablo, der sich gerne aus der Gruppe ausklinkt, der halbstarke Mädchenheld Giovanni, der die ganze Klasse in Schach hält, die verträumt-verspielte Maria oder die freche und durchtriebene Olga, stets zu Streichen aufgelegt. Die oberflächliche Fröhlichkeit vor dem Neujahrsfest wird immer wieder von traumatischen Erinnerungen an die Vergangenheit durch-brochen. Olga erzählt verstört von ihrem an AIDS gestorbenen Bruder, Francesco wird nachts von Alpträumen geplagt, und beim ausgelassenen Fußballspiel gerät Pablo plötzlich völlig außer sich und es wird deutlich, dass er früher von seinem Trainer missbraucht wurde. Immer wieder jedoch hilft die Dynamik der Gruppe den Kindern über ihre Probleme hinweg.

So gelang es in diesem Jahr erneut, ein Stück auf die Beine zu bringen, das Kurzweiliges und Nachdenkliches vereint. Anerkennung gebührt den vielen jungen Darstellern, die zum Teil noch am Anfang ihrer Sprachausbildung stehen. Das Theaterprojekt bietet somit jungen Lernenden einen ganz anderen Zugang zur italienischen Sprache und Kultur. Es bleibt zu hoffen, dass das Projekt noch viele Male zustande kommen wird.

Sonnja Höffer / Frank Schmierer ende

 

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.
Updated: 09.07.2003