Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English

Startseite > Presse > Publikationen > unispiegel

Segeltörn in Griechenland

Dimitrios Kampanaros erhielt DAAD-Preis - Engagement geht weiter
"Mir wurde gerade so viel zugemutet, wie ich leisten konnte", sagt Dimitrios Kampanaros, Gerontologie-Student an der Universität Heidelberg. Für seine hervorragenden akademischen Leistungen im Aufbaustudiengang Altersforschung und sein außergewöhnliches Engagement auch außerhalb der Universität erhielt der 23-jährige Grieche den diesjährigen Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Prof. Dr. Angelos Chaniotis, Prorektor für internationale Angelegenheiten, überreichte die mit 1000 Euro dotierte Auszeichnung und hob in seiner Laudatio insbesondere die Verbindung von Universität und Stadt in Kampanaros' Projekten hervor.
Dimitrios Kampanaros

Dimitrios Kampanaros plant eine Lotterie für einen guten Zweck.
Foto : Fink

Das im September vergangenen Jahres eröffnete "Internationale Erzählcafé" für ältere Migranten und Deutsche gründete Kampanaros in Zusammenarbeit mit dem Ausländerrat und der Stadt Heidelberg. Jede Woche treffen sich ältere Menschen im Seniorenzentrum Weststadt, um unter der Leitung von Kampanaros ihre "unglaublichen Geschichten" zu erzählen. Auch im Institut für Gerontologie engagiert sich Kampanaros in besonderer Weise; er betreut dort ausländische Kommilitonen sprachlich und in technischen Angelegenheiten. Darüber hinaus plant er eine Lotterie, mit deren Erlös er das Info-Café am Universitätsplatz mit neuen Computern ausstatten will. Hauptgewinn: ein Segeltörn in Griechenland. "Gerade ausländische Studierende sind auf die Internet-Nutzung angewiesen. Ich verstehe diesen Preis auch als Verpflichtung, andere zu unterstützen", sagte Kampanaros in seiner Dankesrede.

Dass er für sein Engagement ausgezeichnet wurde, führt Kampanaros auf die "fördernde und fordernde Atmosphäre" in seinem Institut und auf die Hilfsbereitschaft von Professoren und Studierenden zurück. "In Griechenland genießt die Universität Heidelberg einen vorzüglichen Ruf", sagt Kampanaros, der in Athen bereits ein Studium der Psychologie, Pädagogik und Philosophie abgeschlossen und in Heidelberg eine Dissertation zum Thema "Plastizität und ihre Förderungsmöglichkeiten im hohen und sehr hohen Alter" angemeldet hat. Die jetzige Preisverleihung der Universität Heidelberg bezeichnet Kampanaros als "Zäsur" in seiner Biographie und akademischen Laufbahn.

Der DAAD-Preis wird an den einzelnen Hochschulen in Deutschland an ausländische Studierende vergeben, die sich sowohl durch hervorragende akademische Leistungen als auch durch bemerkenswertes soziales, gesellschaftliches oder hochschulinternes Engagement ausgezeichnet haben. Die Verleihung an Dimitrios Kampanaros ist die achte Vergabe dieser Auszeichnung an der Universität Heidelberg.

Anne Allmeling ende

 

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.
Updated: 09.02.2003