Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English

Startseite > Presse > Publikationen > unispiegel

Bioquant nimmt Formen an

Eine Kommission aus Architekten, Experten der Stuttgarter Finanz- und Wissenschaftsministerien, Vertretern der Universität und des Universitätsbauamtes haben über das neue Forschungsgebäude für "Bioquant", das bis Ende 2006 entstehen soll, entschieden. 22 Millionen Euro wird der Neubau kosten. Baubeginn ist für Frühjahr 2004 geplant.
Bioquant
Am prämiierten "Bioquant"-Modell (von links): Unibauamts-Chef Rolf Stroux, Jury-Vorsitzender Prof. Carlo Weber, Ministerialdirigent Thomas Knödler und Prorektor Prof. Jochen Tröger. Foto : Rothe

Über 1000 Architekten hatten sich für die Ausschreibung beworben. Die Kommission einigte sich auf einen Vorschlag des Berliner Architekturbüros Volker Staab. Das "Bioquant"-Gebäude soll im Bereich des Chemischen, des Zoologischen Instituts und jenem der Umweltphysik im Neuenheimer Feld gebaut werden.

"Bioquant" heißt: die quantitative Analyse molekularer und zellulärer Biosysteme in ihren räumlichen und zeitlichen Interaktionen. Forschergruppen sollen sich im Schnittpunkt zwischen Biologie und Wissenschaftlichem Rechnen etablieren. Etwa 200 junge Wissenschaftler werden hier Platz finden. Vorbilder für dieses bundesweit beispiellose Konzept sind laut Minister Frankenberg das Zentrum "Bio X" in Stanford oder das Life Science Center der Universität Berkeley.

ende

 

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.
Updated: 08.12.2002