Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English

Startseite > Presse > Publikationen > unispiegel

Gadamer-Professur mit Peter Burke aus Cambridge

Nach Karl Heinz Bohrer wird in diesem Jahr Peter Burke die Gadamer-Gastprofessur wahrnehmen und sie am 25. Juni um 19.15 Uhr in der Aula der Alten Universität eröffnen – der Titel seines Vortrags lautet: "The Public Sphere – Past and Present".

Peter Burke ist Professor für Kulturgeschichte des 15. und 18. Jahrhunderts an der Universität Cambridge und hat sich durch seine groß angelegten sozial- und kulturgeschichtlichen Panoramen zu aktuellen Fragestellungen einen Namen gemacht. Zuletzt schrieb er über das Entstehen der Wissensgesellschaft. Sein interdisziplinärer und vierlperspektivischer Blick bringe neue Impulse in das Verständnis und den Dialog der Kulturen, teilt das Philosophische Seminar mit, die diese Dozentur veranstaltet. Weitere Hinweise, darunter einen Terminkalender, findet man unter www.philosophie.uni-hd.de/gadamerprofessur.

Die Gadamer-Gastprofessur wurde im letzten Jahr mit großem Erfolg zum ersten Mal veranstaltet – noch in Anwesenheit des Namensgebers Hans-Georg Gadamer, der am 13. März im Alter von 102 Jahren verstorben ist. Im Mittelpunkt dieser Dozentur, die vom Stiftungsfonds Deutsche Bank und dem Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg unterstützt wird, steht die Auseinandersetzung bedeutender internationaler Geisteswissenschaftler mit der Hermeneutik.

Die Vorträge von Karl-Heinz Bohrer – "Erinnerungslosigkeit", "Augenblicke" und "Negativität" – sind inzwischen als Tondokumente auf CD beim Carl-Auer-Systeme Verlag Heidelberg in der Reihe "Edition SWR2" (Herausgeber: Stephan Krass) erschienen und im Buchhandel erhältlich.

of ende

 

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.
Updated: 15.07.2002