Internationales

Orientierungswoche mit Rekordbeteiligung

Die Universität Heidelberg erfreut sich weiterhin wachsender Beliebtheit bei ausländischen Studierenden: Für das Wintersemester 1999/2000 gingen über 4000 Bewerbungen aus aller Welt ein, etwa 1850 Zulassungen wurden ausgesprochen und 1355 ausländische Studierende haben sich in den vergangenen Wochen neu an der Ruperto Carola eingeschrieben.
Über 600 dieser neu immatrikulierten ausländischen Studierenden nahmen an der vom Akademischen Auslandsamt veranstalteten Orientierungswoche teil und nutzten damit die Möglichkeit, sich unmittelbar vor Beginn der Vorlesungszeit umfassend über das Studium in Heidelberg zu informieren: Studienfach- und studiengangbezogene Fragen, Probleme der Studienplanung und Stundenplan-Gestaltung konnten während dieser Orientierungstage ebenso angesprochen werden wie ausländerspezifische Fragen und bürokratische oder administrative Probleme (Immatrikulation, Beantragung einer Aufenthaltsbewilligung etc.). Besuche von Instituten und Seminaren unter Anleitung deutscher und ausländischer studentischer Tutoren, Bibliotheksführungen, Besuche im Universitätsrechenzentrum und im Sportinstitut gehörten ebenso zum Programm wie die Möglichkeit der Kontaktaufnahme zu Studierendenvereinigungen, Hochschulgemeinden, Kulturinstituten und diversen Beratungsstellen in Heidelberg. Ein Diavortrag und Stadtführungen durch Heidelberg sorgten für das lokale Kolorit, ein gemeinsames Abendessen und ein Abschlussfest für die soziale und gesellige Dimension.

Für viele ausländische Studierende ist diese Orientierungswoche nicht nur eine unverzichtbare Informationsveranstaltung, sondern bedeutet zugleich die Chance, in dieser entscheidenden Studieneingangs-Phase Beratung und Hilfe zu finden und außerdem untereinander Kontakte zu knüpfen, die nicht selten die gesamte Studienzeit über halten.


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.
Updated: 30.01.00