Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English

Startseite > Presse > Publikationen > unispiegel > April-Mai 2001 >

Internetaktivitäten

Ruperto Carola beteiligt sich an Web-Umfrage
Seit nunmehr anderthalb Jahren präsentiert sich die Universität Heidelberg mit optisch vereinheitlichten und inhaltlich neu sortierten Internetseiten. Mit 19 anderen Hochschulen beteiligt sich nun die Ruperto Carola an einer gemeinsamen Web-Umfrage, die helfen soll, die Anforderungen und Vorstellungen der virtuellen Besucher besser kennen zu lernen und ihr Internetangebot zu verbessern.

Bei der Entwicklung und Erstellung des elektronischen Fragebogens bringt das Institut für Publizistik an der Freien Universität Berlin seine Expertise ein, die es schon in mehreren Online-Umfragen, darunter auch zur Wissenschaftskommunikation, unter Beweis gestellt hat. Vom 25. April bis zum 25. Mai werden alle, die ihre Meinung über den Internetauftritt "ihrer" Hochschule loswerden wollen, im Web-Magazin "Ruperto Online" den Fragebogen finden.

Fragen beispielweise zu den angebotenen Themen der Hochschulen, von Online-Seminaren und Vorlesungen über Forschungsprojekte bis zu aktuellen Inhalten, oder die Bewertung unterschiedlicher Anbieter von Informationen, sei es die zentrale Studienberatung oder die Pressestelle, sollen ein Bild der am häufigsten abgefragten und wichtigsten Informationen geben. Daneben stehen die Kommunikationswege zwischen Mitgliedern der Hochschule und allen, die mit ihnen Kontakt aufnehmen, auf dem Prüfstand.

Die Bewertung der Aufmachung und der inhaltlichen Aufbereitung des bestehenden Angebots spielt dabei nicht die alleinige Hauptrolle bei der Befragung. Fast wichtiger als eine Bestandsaufnahme sind für die weiteren Schritte beim Ausbau der universitären Internetaktivitäten die Fragen nach den Entwicklungen, die nach Meinung der Befragungsteilnehmer den künftigen Kurs bestimmen. Die Studienorganisation ist dabei einer der abgefragten Punkte wie auch Vorlesungen und Weiterbildung. Auch wer an der Hochschule seine Internetseiten ausbauen sollte, wird erfragt.

Unter www.uni-heidelberg.de/magazin/ wird der Fragebogen ab dem 25. April zugänglich sein.

Andreas Heisel ende

 

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.
Updated: 08.05.2001