Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English

Startseite > Presse > Publikationen > unispiegel > Februar-März 1/2001 >

Studierenden-Statistik

Nach der jetzt vorgelegten Studierenden-Statistik der Universität Heidelberg für das Wintersemester 2000/2001, die auf einer Auswertung der aktuellen Studierendendatei beruht, sind derzeit 23 856 Studierende an der Ruperto Carola eingeschrieben. Nach wie vor am beliebtesten sind die Fächer Medizin (3914) und Jura (2382), gefolgt von der Germanistik (1187). Knapp dahinter und noch über der Tausender-Marke behaupten sich die Biologie (1181), die Volkswirtschaftslehre (1164) sowie die Physik (1027). Interessant dabei die Geschlechterverteilung: Während die Fächer Medizin und Jura relativ ausgeglichen sind, was männliche und weibliche Studierende angeht, dominieren in der Biologie die weiblichen (710), in der Volkswirtschaftslehre dagegen die männlichen (729) Studierenden. Noch ein wenig deutlicher sieht es in der Germanistik aus, wo rund 70 % weibliche Studierende sind (833); in der Physik dagegen sind rund 80 % dem männlichen Lager zuzurechnen (853). Erfreulich der Gesamtanteil der ausländischen Studierenden (4442), der bei rund 20 % liegt. Die meisten von ihnen kommen aus den europäischen Nachbarländern (2759), gefolgt von Studierenden aus Asien (891) und Amerika (402). Was das Inland angeht, so kommt der weitaus größte Teil aus Baden-Württemberg (13 272).

of

 

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.
Updated: 03.02.2001