Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English

Startseite > Presse > Publikationen > unispiegel > Januar, 1 / 2000

Virtueller Katalog Kunstgeschichte

 
Die Recherche für Kunsthistoriker wurde stark vereinfacht.

Die Universitätsbibliothek bietet für Kunsthistoriker ein neues Angebot der Recherche. Der Virtuelle Katalog Kunstgeschichte (VKK) ermöglicht einen zentralen, übergreifenden Zugriff auf die online-Kataloge der großen deutschen Kunstbibliotheken. Auf komfortable Weise sind nun die für die Kunstgeschichte wichtigsten und interessantesten EDV-Kataloge deutscher Kunstbibliotheken zugänglich. Bislang kann der Benutzer die Kataloge der Kunsthistorischen Institute in München und Florenz, der Biblioteca Herziana in Rom und natürlich der UB Heidelberg sowie der Sächsischen Landes- und Universitätsbibliothek in Dresden einsehen. Seit vergangenem Dezember sind auch die Bestände der Bibliothek der Kunst- und Aussstellungshalle in Bonn abrufbar. Der Virtuelle Katalog Kunstgeschichte soll in Zukunft zum zentralen bibliographischen Instrument für den Bestandsnachweis hoch spezialisierter Literatur im Bereich Kunst werden. Deshalb ist die Einbeziehung weiterer Spezialbibliotheken der Kunstwissenschaften geplant.

VD

 

 

Zurück

Top

 

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Ruperto Online | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.
Updated: 09.02.00