Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English

Startseite > Presse > Publikationen > unispiegel > Januar, 1 / 2000

CD-ROM soll Interesse am Physik- und Astronomiestudium wecken

 
Physikstudium in Heidelberg wird multimedial durch Texte, Bilder, Worte und Filme dargestellt, um künftige Studierende zu werben.

Haben Sie schon einmal an ein Physikstudium gedacht? Diese Frage stellt die Fakultät für Physik und Astronomie der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg in diesen Tagen Schülerinnen und Schülern deutscher Gymnasien. Zur Unterstützung bei der wichtigen Entscheidung über Studienort und Studienfach hat die Heidelberger Fakultät eine CD-ROM mit Informationen über das Physik- und Astronomiestudium in Heidelberg produziert. Bundesweit erhalten 1500 Gymnasien in den nächsten Wochen acht Exemplare der CD, um sie an interessierte Schülerinnen und Schüler zu verteilen. Alle denkbaren Aspekte eines Studiums an der traditionsreichen Ruprecht-Karls-Universität werden multimedial durch Texte, Bilder, Worte und Filme dargestellt.

CD-ROM

Da ist natürlich zunächst einmal das eigentliche Physik- oder Astronomiestudium. Neben Studienplänen und Prüfungsordnungen kann man auch schon einmal einen Blick in eine Vorlesung werfen, Übungsaufgaben lösen oder eine Diplomarbeit lesen. Höchst spannend ist ohne Zweifel die Forschung. Von der Welt der kleinsten Elementarteilchen über Anwendungen der Physik in Medizin, Umweltwissenschaften und Elektronik bis hin zu den grundlegenden Fragestellungen von Kosmologie und Astrophysik hat die Heidelberger Fakultät hier ein breites Spektrum zu bieten. Alle Forschungsgruppen stellen sich auf der CD vor, und vielleicht wird bei einigen zukünftigen Studierenden bereits ein Interesse für ein bestimmtes Fachgebiet dieser faszinierenden Wissenschaft geweckt.

Virtueller Rundgang

Ein Studium, zumal in Heidelberg, hat jedoch auch andere Facetten. Über Wohnheimplätze, Mensaessen, Nahverkehr, Sport, Kultur und viele andere Dinge erteilt die CD den zukünftigen Studierenden Auskunft. Selbst auf eine so grundlegende Frage wie "Wohin gehe ich mit meiner Mutter, wenn sie zu Besuch kommt?" findet sich eine gute Antwort. Ein virtueller Rundgang durch den geplanten Physikneubau, Daten aus der Heidelberger Physikgeschichte, Informationen über die Spezialausbildung in Technischer Informatik und viele andere Dinge runden das Bild ab.

Die CD ist auf praktisch jedem handelsüblichen Computer mit einem beliebigen Internetbrowser zu benutzen. Ein Internetanschluss ist dabei nicht erforderlich. Wer jedoch über einen solchen Anschluss verfügt, kann per Mausklick auch direkt Informationen aus Heidelberg abrufen oder mit Fakultätsmitgliedern e-mails austauschen. Interessierte Schülerinnen und Schüler, die an ihrer Schule keine CD erhalten haben, können gegen Erstattung der Portokosten in Höhe von 2,20 Mark (in Briefmarken, kein frankierter Rückumschlag) ein Exemplar bei der Fakultät anfordern. Weitere Verteilungsaktionen sind beispielsweise auf der diesjährigen CEBIT in Hannover geplant. Darüber hinaus veranstaltet die Fakultät einen Informationstag unter dem Motto "Probieren vor dem Studieren" am 6. Mai 2000 (Informationen über diese Veranstaltung unter http://www.physik.uni-heidelberg.de/veranstalt.html).

Beispiellose PR-Aktion

Warum ist so eine in der Geschichte deutscher Universitäten beispiellose PR-Aktion erforderlich? Paradoxerweise stehen fallenden oder bestenfalls stagnierenden Anfängerzahlen in naturwissenschaftlich-technischen Studiengängen gegenwärtig immer besser werdende Berufschancen gegenüber. Physiker sind gesuchte und gut ausgebildete Universaltalente mit vielfältigen Kenntnissen. Durch die internationale Verflechtung ihrer Forschung nutzen Physiker selbstverständlich neue Medien und Fremdsprachen. Wer weiß schon, dass das World-Wide Web eigentlich eine Erfindung der Elementarteilchenphysik ist? Physiker (und Physikerinnen !!) sind also gesuchte Kräfte auf dem Arbeitsmarkt. Aber eigentlich noch wichtiger: Physik ist eine spannende Sache und macht Spass! Diese Information an die Schulen zu tragen ist Hauptanliegen der Heidelberger CD-ROM.

Gesuchte Arbeitskräfte

Die Aktion wird unterstützt durch die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) im Rahmen des Jahres der Physik 2000 und durch den Springer-Verlag Heidelberg. Die Heidelberger Fakultät für Physik und Astronomie ist mit 1300 Studierenden, 45 Professoren und jährlich etwa 200 Diplomen und 100 Dissertationen eine der größten in Deutschland.

Die CD-ROM können Sie gerne anfordern bei der Fakultät für Physik und Astronomie der Universität Heidelberg, Stichwort CD-ROM, Albert-Ueberle Straße 11, 69120 Heidelberg, Tel. 06221/54 9298, Fax 06221/54 9347, e-mail : dekanat@physik.uni-heidelberg.de

 

 

Zurück

Top

 

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Ruperto Online | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.
Updated: 09.02.00