Bereichsbild
Kontakt

Kommunikation und Marketing
Grabengasse 1
69117 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-19012
Fax +49 6221 54-19020
kum@uni-heidelberg.de

Kommunikation und Marketing

 
SUCHE

Personalien 04/2010

Einen Ruf nach Heidelberg haben erhalten:
Prof. Dr. Hans-Joachim GASS, Universität Basel, auf die W3-Professur für Neurologie (Medizinische Fakultät Mannheim).

Prof. Dr. Martin KOCHER, LMU München, auf die W3-Professur für Political Economy of Governance im Rahmen der Exzellenzinitiative (Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften).

Prof. Dr. Sebastian PADÓ, Universität Stuttgart, auf die W3-Professur für Computerlinguistik (Neuphilologische Fakultät).

Einen Ruf nach Heidelberg hat angenommen:
Dr. Rüdiger KLINGELER, Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden, auf die W3-Professur für Experimentalphysik (Fakultät für Physik und Astronomie).

Einen Ruf nach Heidelberg haben abgelehnt:
Prof. Dr. Johan BOS, Universität La Sapienza Italien, auf die W3-Professur für Übersetzungswissenschaft Französisch (Neuphilologische Fakultät).

Dr. Damian BRUNNER, EMBL, auf die W3-Professur für Molekulare Biologie (Medizinische Fakultät Heidelberg).

Ehrenpromotion:
Prof. Dr. Stefan M. MAUL, Stellvertretender Direktor im Seminar für Sprachen und Kulturen des Vorderen Orients, erhielt die Ehrendoktorwürde der Arabischen Historikervereinigung.

Ehrungen - Auszeichnungen - Ernennungen:
Für die beste Magisterarbeit am Institut für Europäische Kunstgeschichte wurde Dominic DELARUE mit dem Semesterpreis des Vereins zur wissenschaftlichen Förderung der europäischen Kunstgeschichte am IEK der Universität Heidelberg e.V. in Höhe von 500 Euro ausgezeichnet.

Dr. Hans-Christoph FRIEDERICH, Abteilung Psychosomatische und Allgemeine Klinische Medizin der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg, wurde für seine Publikation zur kognitiven Flexibilität bei Anorexie-Patientinnen im „American Journal of Psychiatry“ der Römerpreis des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin (DKPM) in Höhe von 2.500 Euro verliehen.

Dr. Sarah GAGIANNIS erhielt für ihre herausragende Dissertation auf dem Gebiet der Onkologie  den mit 3.000 Euro dotierten Förderpreis 2009 des ZONTA Clubs Heidelberg, der in Kooperation mit der Universität Heidelberg vergeben wird.

Für seine Bemühungen, ein neues medizinisches Curriculum nach dem Muster von HeiCuMed für die Tongji Medizinische Fakultät Wuhan zu entwickeln und zu etablieren, wurde Prof. Dr. Michael KIRSCHFINK, Beauftragter für die Partnerschaften mit China, mit der Ehrenprofessur der Tongji Medizinischen Fakultät an der Huazhong University of Science and Technology ausgezeichnet.

Prof. Dr. Hannah MONYER, Direktorin der Abteilung Klinische Neurobiologie am Universitätsklinikum Heidelberg, wird für ihre neurobiologischen Forschungsarbeiten, die sich mit den molekularen Grundgedanken des Bewusstseins und des Gedächtnisses beschäftigen, in den nächsten fünf Jahren mit dem „Advanced Investigator Resarcher Grant“ des European Research Councils in Höhe von 1,87 Millionen Euro gefördert. 

Prof. Dr. Volker STORCH, Institut für Zoologie, wurde zum Vorsitzenden des Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BIK-F) in Frankfurt am Main gewählt.

Für seine Arbeiten in der Krebsforschung, die sich mit der Umwandlung der Pigmentzellen der Haut in induzierte pluripotente Stammzellen beschäftigen, ist  Priv.-Doz. Dr. Jochen UTIKAL, Medizinische Fakultät Mannheim, mit dem Hella Bühler-Preis in Höhe von 100.000 Euro ausgezeichnet worden.

Prof. Dr. Michael WINK, Direktor am Institut für Pharmazie und Molekulare Biotechnologie, wurde vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur für weitere vier Jahre zum Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirats des Instituts für Vogelforschung (Wilhelmshaven) gewählt.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 11.07.2014