Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

Personalien 1 / 2004

 
Redaktion: Katinka Krug
31. Januar 2004
Einen Ruf nach Heidelberg haben angenommen:
Prof. Dr. Alexander ENK, Universität Mainz, auf die C4-Professur für Dermatologie und Venerologie (Medizinische Fakutät Heidelberg).
Priv.-Doz. Dr. Christian KÖRNER, Universität Göttingen, auf die C3-Professur für Metabolische und Endokrinologische Erkrankungen in der Pädiatrie (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Priv.-Doz. Dr. Hanns-Martin LORENZ, Universität Erlangen, auf die C3-Professur für Rheumatologie (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Dr. Martina MUCKENTHALER, Europäisches Laboratorium für Molekularbiologie, auf die C3-Professur für Molekulare Medizin in der Pädiatrischen Onkologie, Hämatologie und Immunologie (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Prof. Dr. Wiltrud RICHTER, auf die C3-Professur für Experimentelle Orthopädie (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Priv.-Doz. Dr. Sabine STRAHL, Universität Regensburg, auf die C3-Professur für Zellchemie der Pflanzen (Fakultät für Biowissenschaften).
Einen Ruf nach Heidelberg haben abgelehnt:
Prof. Dr. Kai-Uwe ECKHARDT, Charité Berlin, auf die C3-Professur für Nephrologie (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Prof. Dr. Matthias FROSCH, Universität Würzburg, auf die C4-Professur für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Einen Ruf nach auswärts hat angenommen:
Prof. Dr. Hans-Georg BOHLE, Fakultät für Chemie und Geowissenschaften, auf eine C4-Professur für Geographie (Universität Bonn).
Zum Honorarprofessor wurde bestellt:
Dr. Niels GUTSCHOW (Philosophische Fakultät).
Die Bezeichnung "außerplanmäßiger Professor" (für die Dauer ihrer Lehrbefugnis) wurde verliehen an:
Dr. Friedrich KALLINOWSKI (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Dr. Johannes PÖSCHL (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Dr. Armin WIESEMANN (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Ehrenpromotion:
Prof. Dr. Klaus UNSICKER, Medizinische Fakultät Heidelberg, wurde von der Philipps-Universität Marburg die Ehrendoktorwürde verliehen.
Die Große Universitätsmedaille wurde verliehen an:
Romana Gräfin VOM HAGEN in Anerkennung ihrer langjährigen Verdienste als Kanzlerin der Universität.
Ehrungen – Auszeichnungen – Ernennungen:
Prof. Dr. Heiko BECHER, Medizinische Fakultät Heidelberg, ist zum Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Gesellschaft für Schwerionenforschung gewählt worden.

In Anerkennung seiner Verdienste um eine radikal vereinfachte Einkommens- und Körperschaftssteuer wurde Prof. Dr. Paul KIRCHHOF, Juristische Fakultät, von der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und der Initiative neue Soziale Marktwirtschaft mit dem Titel "Reformer des Jahres" ausgezeichnet.

Dr. Christopher LUX, Medizinische Fakultät Heidelberg, wurde von der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie mit einem Posterpreis für seine Untersuchungen zum Kieferwachstum ausgezeichnet.

Der mit 3.000 Euro dotierte Deutsche Suchtpreis wurde an Prof. Dr. Karl MANN, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, verliehen.

Priv.-Doz. Dr. Maurice Stephan MICHEL, Fakultät für Klinische Medizin Mannheim, wurde mit dem C.E. Alken-Preis ausgezeichnet. Der Preis wird für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Urologie vergeben.

Alexander MICOULET, Institut für Physikalische Chemie, wurde für seine Diplomarbeit über biophysikalische Untersuchungen von Krebszellen in der Bauchspeicheldrüse mit dem Viktor-Meyer-Preis ausgezeichnet.

Die Europäische Rechtsakademie hat Prof. Dr. Dr. h.c. Peter-Christian MÜLLER-GRAF, Juristische Fakultät, erneut in ihr Kuratorium berufen.

Prof. Dr. Bernd SCHNEIDMÜLLER, Historisches Seminar, wurde in den Wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Historischen Instituts Paris gewählt.

Für weitere vier Jahre wurde Prof. Dr. Eckart SCHREMMER, Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, in den Wissenschaftlichen Beirat des Wirtschaftsarchivs Baden-Württemberg berufen.

Der mit 3.000 Euro dotierte Zonta-Preis wurde an Dr. Andrea SCHULZE-BERGKAMEN, Medizinische Fakultät Heidelberg, für ihre Dissertation über Krankheitsmarker für Autoimmunhepatitis vergeben.

Prof. Dr. Manfred SINGER, Fakultät für Klinische Medizin Mannheim, wurde in das Kuratorium der Stiftung Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg berufen. Des weiteren wurde Prof. Singer als einziger ausländischer Wissenschaftler in das Auswahlkomitee der Wayne State University Detroit für die George E. Palade Gold Medal and Distinguished Lecture gewählt.

In die National Academy of Science of India wurde Prof. Dr. Jürgen WOLFRUM, Fakultät für Chemie und Geowissenschaften, gewählt.

Prof. Dr. Rüdiger WOLFRUM, Juristische Fakultät, wurde in den Hochschulrat der Universität Hamburg berufen.

Mit dem Franz-Emanuel-Weinert-Preis für hervorragende Diplomarbeiten wurden Ilona DUTZI und Julia OFER, Psychologisches Institut, ausgezeichnet. Ilona Dutzi erhielt den Preis für ihre Diplomarbeit über "Spontane Integration von Handlungseffekten", Julia Ofer für ihre Arbeit über "Kovariationsbias bei sozialer Phobie", mit der sie einen wichtigen Beitrag zum Störungswissen der sozialen Phobie leistete.
 

 

Zurück

Top

 

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English

Seitenbearbeiter: presse@rektorat.uni-heidelberg.de