Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

Personalien 7 / 2003

 
Redaktion: Katinka Krug
31. Juli 2003
Einen Ruf nach Heidelberg hat erhalten:
Dr. Peter ANGEL, Medizinische Fakultät Heidelberg, auf die C3-Professur für Molekulare Zellbiologie/Signaltransduktion und Wachstumskontrolle (Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg).
Einen Ruf nach auswärts hat angenommen:
Priv.-Doz. Dr. Steffen BREUSCH, Medizinische Fakultät Heidelberg, als Consultant Orthopaedic Surgeon, Senior Lecturer (Universität Edinburgh).
Ehrungen – Auszeichnungen – Ernennungen:

Für seine Grundlagenarbeit zu immunologischen Prozessen bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen wurde Dr. Ulrich BÖCKER, II. Medizinische Universitätsklinik Mannheim, mit dem mit 5000 Euro dotierten Adolf-Kussmaul-Preis 2003 der Südwestdeutschen Gesellschaft für Gastroenterologie ausgezeichnet.

Priv.-Doz. Dr. Christof DÖRFER, Poliklinik für Zahnerhaltungskunde, wurde der Jaccard-Preis verliehen. Der Preis wird alle drei Jahre vergeben und ist der höchste europäische Forschungspreis für den Bereich der Paradontologie. Dr. Dörfer erhielt außerdem den 1. Preis des Robert-Frank-Award in der Kategorie "post-doctoral participants" der International Association for Dental Research in Göteborg/ Schweden.

Auf Vorschlag der Philosophisch-historischen Klasse der Heidelberger Akademie der Wissenschaften wurde Priv.-Doz. Dr. Birgit EMICH, Universität Freiburg, für ihre Arbeit über "Territoriale Integration in der frühen Neuzeit – Ferrara und der Kirchenstaat" mit dem diesjährigen Akademiepreis ausgezeichnet.

Dr. Daniela JÖRSS, Poliklinik für Zahnerhaltungskunde hat den 3. Posterpreis für ihre Präsentation "D. JÖRSS, D. WOLFF, C. HAUS, T. PIOCH, C.E.DÖRFER: Cleaning efficacy of interdental brushes in different interdental space types" der Europäischen Gesellschaften für Zahnerhaltungskunde "CONS-Euro" erhalten.

Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und die Theologische Fakultät der Universität Heidelberg haben die Dissertation "Schutz der Menschwerdung. Der Schwangerschaftsabbruch als Thema evangelischer Ethik im deutschsprachigen Raum seit 1950" von Christiane KOHLER-WEISS, Theologische Fakultät, mit dem Hanna-Jursch-Preis ausgezeichnet. Die Arbeit versteht sich als Darstellung, Analyse und Weiterentwicklung einer evangelischen Ethik des Schwangerschaftsabbruchs.

Zum ersten Mal wurde der Jürgen-Fritzenschaft Preis für herausragende Magisterarbeiten im Bereich Sprach- oder Literaturwissenschaft am Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie verliehen. Den mit 500 Euro dotierten Preis erhielt Kiyoko NAKANO, Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie, für ihre Magisterarbeit "Das leidende Geschlecht" über die Novellen Arthur Schnitzlers.

Prof. Dr. Thomas PFEIFFER, Institut für Ausländisches und Internationales Privat- und Wirtschaftsrecht, wurde zum stellvertretenden Mitglied des hessischen Staatsgerichtshofes gewählt.

Der Staatspräsident der Republik Ungarn ernannte Priv.-Doz. Dr. Ulrich HUFELD und Priv.-Doz. Dr. Christian SCHUBEL, Juristische Fakultät, zu Universitätsprofessoren an der Andrássy-Gyula-Universität Budapest.

Prof. Dr. Jürgen SIEBKE, Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, wurde zum ersten Vorsitzenden des Heidelberger Kunstvereins gewählt.

Prof. Dr. Jürgen STRUBE, Vorstand der Universitätsgesellschaft und Aufsichtsratsvorsitzender der BASF, wurde mit dem Rhein-Neckar-Award für seine Tätigkeiten, den Wirtschaftsraum Rhein-Neckar noch attrakiver zu machen, geehrt.

In Würdigung seiner langjährigen Verdienste als ehrenamtlicher Leiter des Freundeskreises des Kurpfälzischen Museums wurde Dr. Peter VOLZ, Ehrenbürger der Universität Heidelberg, die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg verliehen.

Die Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste, Wien, hat Prof. Dr. Gisbert Freiherr ZU PUTLITZ, Emeritus der Fakultät für Physik und Astronomie, zum ordentlichen Mitglied gewählt. Außerdem wurde Prof. zu Putlitz vom Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen zum Kuratoriumsmitglied ernannt.

Das interaktive Computerlernsystem CAMPUS-Pädiatrie der Universitätskinderklinik ist mit der Comenius-Medaille prämiert worden. Das Programm umfasst Fallbeispiele aus der Kinderheilkunde und die digitalisierte Form eines großen pädiatrischen Lehrbuchs, auf das bei der Bearbeitung der Fälle zurückgegriffen werden kann.

 

 

Zurück

Top

 

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English

Seitenbearbeiter: presse@rektorat.uni-heidelberg.de