Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

Personalien 10 / 2002

 
Redaktion: Katinka Krug
31. Oktober 2002

Einen Ruf nach Heidelberg haben erhalten:
Priv.-Doz. Dr. Michael BERGUNDER, Universität Halle-Wittenberg, auf die C4-Professur für Religionsgeschichte und Missionswissenschaften (Theologische Fakultät).
Prof. Dr. Peter BERMAN, Harvard Medical School, auf die C3-Professur für Internationale Gesundheitsökonomie (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Dr. Paolo BOFFETTA, International Agency for Research on Cancer, Lyon, auf die C4-Professur für Klinische Epidemiologie (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Prof. Dr. Peter KRAMMER, DKFZ Heidelberg, auf die C4-Professur für Immungenetik (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Priv.-Doz. Dr. Hugo MARTI, Universität Zürich, auf die C3-Professur für Physiologie und Pathophysiologie (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Prof. Dr. Eric VERDIN, University of California, San Fransisco, auf die C4-Professur für Tumorvirologie (Pathologie infektionsbedingter Tumoren) (Medizinische Fakultät Heidelberg).

Einen Ruf nach Heidelberg haben angenommen:
Priv.-Doz. Dr. Andreas DRAGUHN, FU Berlin, auf die C4-Professur für Physiologie (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Priv.-Doz. Dr. Stefan HELL, MPI für Biophysikalische Chemie Göttingen, auf die C4-Professur für Medizin und Technik (Forschungszentrum Karlsruhe).
Priv.-Doz. Dr. Helmut FRIESS, Chirurgische Universitätsklinik, auf die C3-Professur für Pankreaschirurgie mit molekularbiologischer Pankreasforschung (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Prof. Dr. Joachim KIRSCH, Universität Ulm, auf die C4-Professur für Medizinische Zellbiologie (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Dr. Herbert STEINBEISSER, Universität Tübingen, auf die C3-Professur für Entwicklungsgenetik (Medizinische Fakultät Heidelberg).

Einen Ruf nach Heidelberg hat abgelehnt:
Priv.-Doz. Dr. Brunhilde WIRTH, Universität Bonn, auf die C3-Professur für Humangenetik mit Schwerpunkt Komplexe Krankheitsbilder (Medizinische Fakultät Heidelberg).

Einen Ruf nach auswärts hat erhalten:
Prof. Dr. R. Luise KRAUTH-SIEGEL, Medizinische Fakultät Heidelberg, auf eine C3-Professur für Pharmazeutische Chemie (Universität Marburg).

Einen Ruf nach auswärts haben angenommen:
Priv.-Doz. Dr. Konrad BROCKMEIER, Medizinische Fakultät Heidelberg, auf eine C3-Professur für Pädiatrische Kardiologie (Universität zu Köln).
Priv.-Doz. Dr. Ertan MAYATEPEK, Medizinische Fakultät Heidelberg, auf eine C4-Professur für Allgemeine Pädiatrie (Universität Düsseldorf).

Die Bezeichnung "außerplanmäßiger Professor" (für die Dauer ihrer Lehrbefugnis) wurde verliehen an:
Priv.-Doz. Dr. Rainer HOLM-HADULLA, Medizinische Fakultät Heidelberg.
Priv.-Doz. Dr. Peter FRITZ, Medizinische Fakultät Heidelberg.
Priv.-Doz. Dr. Thomas FYDRICH, Fakultät für Verhaltens- und Empirische Kulturwissenschaften.
Priv.-Doz. Dr. Ingrid KRAUSKOPF, Philosophische Fakultät.
Priv.-Doz. Dr. Frank RÖSL, Medizinische Fakultät Heidelberg.
Priv.-Doz. Dr. Burkhard TÖNSHOFF, Medizinische Fakultät Heidelberg.
Priv.-Doz. Dr. Christian Friedrich VAHL, Medizinische Fakultät Heidelberg.
l, Fakultät für Klinische Medizin Mannheim.

Mit der Würde eines Ehrensenators wurden ausgezeichnet:
Dr. Hans G. HACHMANN, Präsident der Max-Kade-Stiftung.
Prof. Dr. Douglas D. OSHEROFF, Professor für Physik und Angewandte Physik am States Department der Stanford University (California).

Ehrungen – Auszeichnungen – Ernennungen:

Prof. Dr. Claus R. BARTRAM, Institut für Humangenetik, wurde zum Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Humangenetik gewählt.

Prof. Dr. Dr. h.c. Gunther BASTERT, Universitäts-Frauenklinik,wurde in den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe als Vertreter der operativen und onkologischen Gynäkologie gewählt. Des Weiteren wurde er von der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie für weitere zwei Jahre zum Vorsitzenden gewählt.

Priv.-Doz. Dr. Meinhard KIESER, hat für seine im Fach Medizinische Biometrie angefertigte Habilitationsschrift "Adaptive Fallzahlplanung" und darauf beruhenden Forschungen zusammen mit dem Kollegen WAßNER, Köln, den diesjährigen Paul-Martini-Preis erhalten.

Dr. Christian UHL, Japanologisches Seminar, wurde für seine Dissertation "Wer war TAKEUCHI Yoshimis Lu Xun? 'Anfang' und Anstoß der japanischen Lu Xun-Forschung aus dem Geiste der kulturkritischen Forderung der Kriegszeit nach einer Überwindung der 'Moderne'" der JaDe-Preis 2002 zuerkannt. Der mit 6000 Euro dotierte Preis wird an Personen verliehen, die zum Austausch zwischen Japan und Deutschland auf kultureller und wirtschaftlicher Ebene durch ihr Werk wesentliche Beiträge geleistet haben.

Dr. Bernd LÖWE und Ingeborg WARNKE, Medizinische Fakultät Heidelberg, haben beim 14. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie den 1. Posterpreis für ihre Arbeit "Indikatoren und Diagnostik psychischer Störungen in Hausarztpraxen" erhalten.

Prof. Dr. Heiner SCHIRMER, Biochemie-Zentrum Heidelberg, erhielt zusammen mit Dr. Bocar KOUYATÉ, Burkina Faso, Dr. Wolfgang SCHIEK und Dr. Thomas ZICH, Linz, einen der drei Dream Action Awards des niederländischen Chemiekonzerns DSM. Die drei mit insgesamt 5 Millionen Euro datierten Preise wurden von der niederländischen Königin Beatrix überreicht.

Das Projekt "CAMPUS-Pädiatrie" der Universitäts-Kinderklinik wurde mit dem MEDIDA-Prix 2002, dem mediendidaktischen Hochschulpreis der Gesellschaft für Medien und Wissenschaft, ausgezeichnet. Der MEDIDA-Prix ist der bedeutendste Preis im Bereich der neuen Medien in der Hochschullehre.

 

 

Zurück

Top

 

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English

Seitenbearbeiter: presse@rektorat.uni-heidelberg.de