Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

Personalien 9 / 2002

 
Redaktion: Katinka Krug
30. September 2002

Einen Ruf nach Heidelberg haben erhalten:
Dr. Markus OBERTHALER, Universität Konstanz, auf die C3-Professur für Experimentalphysik (Fakultät für Physik und Astronomie).
Wissenschaftlicher Assistent Dr. Christoph SCHOLL, Universität Freiburg, auf die C3-Professur für Technische Informatik (Fakultät für Physik und Astronomie).

Einen Ruf nach auswärts hat erhalten:
Priv.-Doz. Dr. Gerd MULTHAUP, Fakultät für Biologie, auf eine C4-Professur für das Fachgebiet Biochemie im Fachbereich Biologie, Chemie und Pharmazie (FU Berlin).

Einen Ruf nach auswärts haben angenommen:
Prof. Dr. Christoph M. SCHMIDT, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, auf eine C4- Professur im Fach Wirtschaftslehre, verbunden mit dem Amt des Präsidenten des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (Universität Bochum).
Oberassistent Dr. Achim SCHULTE, Fakultät für Geowissenschaften, auf eine C3-Professur für Angewandte Physische Geographie (FU Berlin).

Zum Honorarprofessor wurden bestellt:
Dr. Winfried DENK, Fakultät für Physik und Astronomie.
Dr. Dirk Jens F. NONNENMACHER, Fakultät für Mathematik und Informatik.

Die Bezeichnung "außerplanmäßiger Professor" (für die Dauer seiner Lehrbefugnis) wurde verliehen an:
Priv.-Doz. Dr. Thomas DREIER, Fakultät für Chemie.

Ehrenpromotion:
Prof. Dr. Gerd THEISSEN, Wissenschaftlich-Theologisches Seminar, ist neuer Ehrendoktor der Universität Lund in Schweden.

Ehrungen – Auszeichnungen – Ernennungen:

Prof. Dr. Herta FLOR, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, wurde mit dem Deutschen Psychologie-Preis für ihre wegweisenden Forschungen auf dem Gebiet der Neuro- und Biowissenschaften ausgezeichnet. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert.

Dr. Stephanie HACKERT wurde der mit 1500 Euro dotierte Dissertationspreis des Deutschen Anglistenverbandes für ihre Arbeit über "I did done gone: Typological, sociolinguistic, and discourse-pragmatic perspectives on past temporal reference in urban Bahamian Creole English" verliehen.

Prof. Dr. Karl HÖRMANN, Direktor der Hals- Nasen- und Ohrenklinik am Klinikum Mannheim, wurde zum Vizepräsidenten der Internationalen Bronchooesphagalen Gesellschaft gewählt.

Prof. Dr. Herbert HOF, Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene am Klinikum Mannheim, ist neuer Vorsitzender der Deutschsprachigen Mykologischen Gesellschaft.

Prof. Dr. Paul KIRCHHOF, Juristische Fakultät, wurde zum Vorsitzenden des Deutschen Juristentages gewählt.

Den mit 30000 Euro dotierten Förderpreis der Woort-Stiftung für Alternsforschung erhielten Prof. Dr. Hans-Werner WAHL, Deutsches Zentrum für Alternsforschung, Dr. Annette KÄMMERER, Psychologisches Institut, und Priv.-Doz. Dr. Frank HOLZ, Universitäts-Augenklinik. Die Preisträger werden mit dem Geld eine neue Studie über psychosoziale Beratung in der Versorgung von älteren Menschen mit altersabhängiger Makuladegeneration durchführen.

 

 

Zurück

Top

 

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English

Seitenbearbeiter: presse@rektorat.uni-heidelberg.de