Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

Personalien 8 / 2002

 
Redaktion: Katinka Krug
31. August 2002

Einen Ruf nach Heidelberg haben erhalten:
Priv.-Doz. Dr. Marcus KOCH, Universität Wien, auf die C4-Professur für Biodiversität der Pflanzen (Fakultät für Biologie).
Prof. Dr. Peter KRAMMER, DKFZ Heidelberg, auf die C4-Professur für Immungenetik (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Prof. Dr. Klaus POHL, Universität Essen, auf die C4-Professur für Praktische Informatik mit Schwerpunkt Softwaresysteme (Fakultät für Mathematik und Informatik).
Priv.-Doz. Dr. Stefan WÖLFL, Universität Jena, auf die C3-Professur für Pharmazeutische Biologie mit Ausrichtung Bioanalytik (Fakultät für Pharmazie).

Einen Ruf nach Heidelberg haben angenommen:
Dr. Werner AESCHBACH-HERTIG, auf die C3-Professur für Experimentelle Physik (Umweltphysik), (Fakultät für Physik und Astronomie).
Priv.-Doz. Dr. Gita DHARAMPAL-FRICK, Universität Freiburg, auf die C4-Professur für Neuere Geschichte Südasiens (Philosophisch-Historische Fakultät).

Einen Ruf nach auswärts hat angenommen:
Priv.-Doz. Dr. Volker KÜSTER, Theologische Fakultät, auf einen Lehrstuhl für Interkulturelle Theologie (Universität Kampen, Niederlande).

Ehrenpromotion:
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Erik JAYME, Institut für Ausländisches und Internationales Privat- und Gesellschaftsrecht, wurde von der Universidade do Rio Grande do Sul in Porto Allegre, Brasilien, die Ehrendoktorwürde verliehen.

Ehrungen – Auszeichnungen – Ernennungen:

Christian EPP, Diplombiologe und Doktorand der Arbeitsgruppe von Dr. Hermann Bujard am Zentrum für Molekulare Biologie, wurde in Paris mit dem ersten Preis des European Workshop "From Gene To Functional Protein" für seinen Beitrag über die Herstellung eines Proteins, das als möglicher Malariaimpfstoff gilt, ausgezeichnet. Der Preis ist mit 3000 Euro dotiert.

Prof. Dr. Otto H. JUST, ehemaliger Ärztlicher Direktor der Chirurgischen Universitätsklinik, wurde mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Prof. Dr. Christoph MARKSCHIES, Theologische Fakultät, wurde in den Wissenschaftlichen Beirat der Thyssen-Stiftung berufen.

Prof. Dr. Manfred OEMING, Theologische Fakultät, wurde zum Prorektor der Hochschule für Jüdische Studien ernannt.

Der mit 500 000 Euro dotierte Alfried Krupp-Förderpreis wurde an Prof Dr. Joachim P. SPATZ, Fakultät für Chemie, für seine richtungsweisenden Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der biophysikalischen Chemie verliehen.

 

 

Zurück

Top

 

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English

Seitenbearbeiter: presse@rektorat.uni-heidelberg.de